Mango schneiden: So einfach geht's in 3 Minuten

Eine Mango richtig schneiden – am besten so cool wie in der Werbung. Was aufwendig aussieht, ist ganz einfach und ein echter Hingucker auf dem nächsten Buffet. Hier sehen Sie Schritt für Schritt, wie es gemacht wird.

Was Sie brauchen

Um eine Mango zu schneiden wie die Profis, brauchen Sie gar nicht viel:

  • eine Mango
  • ein Schneidebrett
  • ein großes, scharfes Messer

 

1. Seitlich am Kern entlang schneiden

Legen Sie die Mango auf die schmale Seite und schneiden Sie auf beiden Seiten vorsichtig etwa zwei Zentimeter von der Mitte entfernt je eine dicke Scheibe ab. So schneiden Sie dicht am flachen, ovalen Kern der Frucht vorbei und verlieren nur wenig Fruchtfleisch.

 

 

2. Mangohälften einritzen

Ritzen Sie nun mit etwa einem Fingerbreit Abstand das Fruchtfleisch ein.

Wichtig: Schneiden Sie dabei nicht in die Schale! Sie Spüren einen leichten Widerstand, wenn die Messerspitze die im Vergleich zum Fruchtfleisch harte Schale erreicht.

Drehen Sie die Mango um 90° und wiederholen Sie das Ganze, sodass sich kleine Würfel ergeben.

 

3. Mangohälften umstülpen

Nehmen Sie das Mangoschiffchen in beide Hände. Halten Sie die Enden gut fest und drücken Sie mit Ring- und Zeigefinger von unten gegen die Wölbung, bis sich das Innere nach außen stülpt.

 

4. Anrichten und Vernaschen

Et voilà! Fertig ist der Mangoigel wie aus dem Karibikurlaub! Das sieht nicht nur hübsch aus, sondern ist auch praktisch: Die kleinen, handlichen Würfel können Sie nämlich einfach mit den Fingern ablösen und vernaschen.

 

5. Reste verwerten

Auch am Mittelstück hängt noch einiges an leckerem Mangofleisch. Die Schale können Sie wie bei einem Apfel abschälen. Das geht mit einem kleinen Messer etwas leichter als mit einem großen. Dann schnitzen Sie vorsichtig am Kern entlang das Fruchtfleisch weg. Manche Mangos sind um den Kern herum sehr faserig, sodass die Ausbeute nur gering ist. Bei anderen haben Sie hinterher einen fast sauberen Kern in der Hand. Die Stücke sind nicht so hübsch wie die aus den Mangoschiffchen, schmecken aber genauso gut. Und für einen Smoothie zum Beispiel muss das Obst auch keinen Schönheitspreis gewinnen.

Vorsicht: Dieser Arbeitsschritt ist recht glitschig. Seien Sie deshalb sehr vorsichtig, damit Sie sich nicht schneiden.