Eier, Käse & Co. vermeiden: 5 vegane Lebensmittel zum Ausprobieren

Wenn Menschen zum ersten Mal einem Veganer begegnen, lautet ihre erste Frage oft: "Und was isst man dann da? Körner?" – dabei ist die vegane Ernährung äußerst vielseitig. Wie Sie tierische Produkte durch pflanzliche Lebensmittel ersetzen können, verraten die folgenden Tipps.

1. Vegane Alternativen zu Eiern

Eier dienen in Gebäck als Bindemittel, geben dem Teig Volumen und lockern ihn ein wenig auf. Diese Effekte können Sie auch mit veganen Lebensmitteln erzielen. Als Bindemittel, damit das Gebäck nicht zerfällt, können Sie zum Beispiel Speisestärke aus Kartoffeln oder Mais verwenden. Auch Sojamehl eignet sich hervorragend. Mischen Sie einen Esslöffel Stärke oder Sojamehl mit zwei Esslöffeln kaltem Wasser, um ein Ei zu ersetzen. Ansonsten können Sie auch Sojapudding, Apfelmus oder zerdrückte Bananen als veganen Ei-Ersatz benutzen. Wenn Ihnen die Konsistenz des Teigs zu matschig vorkommt, fügen Sie einfach noch mehr Mehl hinzu. Ist der Teig zu fest, geben Sie noch etwas Pflanzenöl, Wasser oder vegane “Milch” hinein.

2. Vielfältiges Angebot an veganer “Milch”

Milch durch pflanzliche Lebensmittel ersetzen? Nichts leichter als das! Im Supermarkt finden Sie ein breites Angebot an veganen Alternativen zu Kuhmilch. Sojamilch ist wohl die bekannteste Variante, aber es gibt auch Hafermilch, Mandelmilch, Reis- oder Hirsemilch. Wenn Sie Milchprodukte wie Joghurt, Quark, Pudding oder Sahne meiden wollen, können Sie ebenfalls die Sojaprodukte nehmen. Kokosmilch ist ebenfalls ein toller Sahne-Ersatz, zum Beispiel in herzhaften Currysoßen oder beim Backen. Wenn Sie keinen “Sojaghurt” mögen, versuchen Sie es doch einmal mit einem Kokosjoghurt.

3. Käse ohne tierische Inhaltsstoffe: Das geht!

Veganen Käse finden Sie in der Regel in gut sortierten Supermärkten oder im Reformhaus. Wenn nicht, können Sie Ersatzkäse aus Mandel- oder Cashewkernmus, Bierhefeflocken und etwas Salz selber machen. Semmelbrösel oder gehackte Nüsse bringen noch etwas Knusprigkeit hinein, falls Sie eine vegane Pizza oder einen Auflauf überbacken wollen. Statt Fetakäse können Sie außerdem Tofu verwenden. Und Tempeh aus fermentierten Sojabohnen ist ein leckerer Ersatz für Camembert und andere würzige Käsesorten.

Mandelbutter

Mit Mandelmus können Sie Käse ersetzen, aber auch Butter.

4. Butter ganz leicht durch vegane Produkte ersetzen

Anstelle von Butter können Sie einfach Pflanzenmargarine benutzen. Schauen Sie aber zur Sicherheit auf die Zutatenliste, manchmal sind Joghurt oder andere Milcherzeugnisse der Margarine beigemischt. Alternativ können Sie in den meisten Fällen auch Pflanzenöl als Ersatz für Butter nehmen. In Kuchen- oder Plätzchenteig macht sich zudem Erdnussbutter oder Mandelcreme gut.

5. Agavendicksaft: Veganer Ersatz für Honig

Honig wird von Bienen produziert und ist somit auch nicht vegan. Stattdessen bieten sich Agavendicksaft oder Zuckerrübensirup an. Wenn es Ihnen nur ums Süßen geht und die Konsistenz zweitrangig ist, funktioniert auch ganz normaler Haushaltszucker.