Bügeln ohne Bügeleisen? Ja, das klappt wirklich!

Zerknitterte Hemden und Blusen hinterlassen nicht nur in Meetings einen schlechten Eindruck. Doch Bügeln ohne Bügeleisen ist glücklicherweise keine Hexerei. Auf Geschäftsreise oder im Urlaub helfen Ihnen diese einfachen Tricks, einen knitterfreien Auftritt hinzulegen.

Wäsche glätten mit Wasserdampf

Fehlt Ihnen während der Geschäftsreise die Zeit, das zerknitterte Hemd vom Hotelservice aufbügeln zu lassen, können Sie Ihre Kleidung auch ohne Bügeleisen bügeln: mit Hilfe von Wasserdampf. Dafür hängen Sie das Hemd auf einen Kleiderbügel über die Brause in die Duschkabine des Badezimmers, drehen das heiße Wasser auf und lassen es so lange laufen, bis sich die Duschkabine mit Wasserdampf gefüllt hat. Dann stellen Sie das Wasser ab und lassen das Kleidungsstück noch einige Minuten hängen. Durch die Feuchtigkeit quellen die Textilfasern des Hemdes auf – sie lassen sich nun durch einfaches Glätten mit der Hand wieder in Form bringen. Danach geht es für das entknitterte Hemd an die frische Luft zum Trocknen, fertig.

Bügeln ohne Bügeleisen – aber mit Föhn

Haben Sie gerade kein Bügeleisen zur Hand, hilft Ihnen auch ein Föhn dabei, Ihre Kleidung zu entknittern. Dafür hängen Sie das noch feuchte Textil so auf einen Kleiderbügel, dass es keine Falten wirft. Ist das Kleidungsstück bereits trocken, benetzen Sie es mit einer Sprühflasche mit einem feinen Wasserfilm. Dann streichen Sie das Kleidungsstück mit den Händen glatt und föhnen es danach trocken. Nun dürften die Falten verschwunden sein.

Knitterfreie Wäsche dank Trockner

Bügeln ohne Bügeleisen funktioniert auch, wenn Sie das Wäschestück nach dem Waschen zusammen mit einem feuchten Baumwolltuch in den Trockner geben. Nun wählen Sie das Programm “Auflockern” und lassen den Trockner etwa 20 Minuten bei mittlerer Hitze laufen. Durch die warme Luft im Trockner gibt das Tuch die Feuchtigkeit an die Umgebung und das zerknitterte Kleidungsstück ab. Auch hier sorgt die Feuchtigkeit wieder dafür, dass sich die Fasern entspannen und glätten. Nach Ablauf der Zeit sollten Sie die Kleidung sofort aus dem Trockner nehmen und knitterfrei aufhängen – andernfalls bilden sich ruckzuck neue Falten.

Topf als Alternative zum Bügeleisen

Wenn Sie nach Tipps zum Bügeln ohne Bügeleisen suchen, weil Sie schlichtweg kein Bügeleisen haben oder das Gerät gerade kaputtgegangen ist, können Sie einfach mit einem Küchentopf bügeln. Nehmen Sie einen Topf mit langem Griff und füllen Sie diesen mit heißem Wasser. Diesen führen Sie nun am Griff über die Kleidung und ersetzen so quasi das Bügeleisen. Vorsicht: Füllen Sie nicht zu viel heißes Wasser in den Topf, da dieses beim Bügeln sonst überschwappen könnte.