Reisen mit Diabetes: 5 Dinge, die Sie beachten sollten
© Gregor Nathaus/iStock/Thinkstock
(1)

Reisen mit Diabetes: 5 Dinge, die Sie beachten sollten

Reisen mit Diabetes kann mit der richtigen Vorbereitung absolut entspannt sein. Hier erfahren Sie, was Sie im Vorfeld bedenken sollten, damit Sie beruhigt Ihren Urlaub mit Diabetes genießen können.

Reisen mit Diabetes kann mit der richtigen Vorbereitung absolut entspannt sein. Hier erfahren Sie, was Sie im Vorfeld bedenken sollten, damit Sie beruhigt Ihren Urlaub mit Diabetes genießen können.

1. Sprechen Sie vorher mit Ihrem Arzt

Reisen mit Diabetes kann Ihren gewohnten Rhythmus durcheinander bringen. Fragen Sie deshalb vorher Ihren Arzt, inwiefern Sie Ihre Insulindosis für die Reise anpassen müssen. Bei Reisen Richtung Westen zum Beispiel verlängert sich der Tag, entsprechend benötigen Sie mehr Insulin. Weitere Fragen: Wie verhalten Sie sich bei Fieber oder Durchfall? Welche Präparate am Urlaubsort können Sie wählen, falls Ihre gestohlen werden?

2. Lassen Sie sich bescheinigen, dass Sie mit Diabetes reisen

Ihr Arzt sollte Ihnen unbedingt ein Attest ausstellen, dass es für Sie als insulinpflichtiger Diabetiker lebenswichtig ist, regelmäßig Insulin zu spritzen. Damit dürfen Sie bei einer Flugreise Ihre Medikamente und Geräte im Handgepäck mitführen. Für den Zoll im Zielland sollte das Attest möglichst auch in der jeweiligen Landessprache oder in Englisch vorliegen.

3. Reisen mit Diabetes: Packen Sie genügend Insulin ein

Für Ihre Reisen mit Diabetes sollten Sie doppelt so viel Insulin und Teststreifen mitnehmen wie Sie gewöhnlich benötigen. Denken Sie auch an Ersatzgeräte. Führen Sie im Handgepäck einen Vorrat für mehrere Tage mit, falls Ihr Gepäck verloren geht.

4. Transportieren Sie das Insulin sicher

Stellen Sie sicher, dass das Insulin ausreichend gekühlt ist, etwa in einer Kühltasche oder Kühlbox. Achtung: Nicht direkt auf die Kühlakkus legen, sonst kann es gefrieren. Im Auto müssen Sie es vor der prallen Sonne schützen.

5. Passen Sie auf Reisen mit Diabetes Ihre Dosis an

Wenn Sie sich im Alltag viel bewegen und im Urlaub zwei Wochen nur am Strand liegen wollen oder wenn Sie umgekehrt Bewegung suchen, passen Sie Ihre Insulindosis an. Denken Sie daran: Bei Hitze wirkt das Insulin oft schneller. Essen Sie deshalb rechtzeitig, bevor Ihr Blutzucker zu stark absinkt. Kontrollieren Sie Ihren Blutzuckerspiegel bei unbekannten, exotischen Speisen zur Sicherheit in kürzeren Abständen.

Disclaimer: Dieser Text enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle individuellen Fragen, die Sie zu Ihrer Erkrankung oder Therapie haben, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.

CK
Autor/-in
Christopher Kiel
Wie finden Sie diesen Artikel?