Laktoseintoleranz Ernährung bei Milchzuckerunverträglichkeit
(0)

Laktoseintoleranz Ernährung bei Milchzuckerunverträglichkeit

Wer aufgrund einer Laktoseintoleranz seine Ernährung umstellt, muss aufpassen: Laktose versteckt sich in vielen Lebensmitteln. Außerdem ist es wichtig, den Kalziumbedarf über andere Lebensmittel zu decken. Was Sie über die Ernährung bei Laktoseintoleranz wissen müssen.

Laktoseintoleranz: Bei der Ernährung müssen Sie nicht ganz auf Milch verzichten

Etwa 15 Prozent der Deutschen leiden an einer Laktoseintoleranz und müssen ihre Ernährung dementsprechend umstellen. Gänzlich auf den Milchzucker, sldo Laktose verzichten müssen aber die wenigsten. Bei den meisten Laktoseintoleranten reicht es aus, die tägliche Laktosemenge der Ernährung auf unter sieben Gramm zu reduzieren, um beschwerdefrei zu bleiben.

Laktoseintoleranz und Laktose-Allergie

Bei einer Laktose-Allergie genügen jedoch bereits kleinste Mengen, um unangenehme Symptome auszulösen. Besprechen Sie daher unbedingt mit Ihrem Arzt, welche Menge an Milchzucker Ihren individuellen Körperbedürfnissen entspricht.

Kalziumbedarf decken: Welche Lebensmittel sind bei Laktoseintoleranz geeignet?

Laktose findet sich vor allem in Milch- und Milchprodukten. Diese sind jedoch ein wichtiger Kalziumlieferant. Den Mineralstoff Kalzium benötigt der Körper für den Aufbau von Knochen und Zähnen. Zu wenig Kalzium kann zu Osteoporose, also Knochenschwund, führen. Deshalb ist es wichtig, dass Sie trotz Laktoseintoleranz bei Ihrer Ernährung auf eine ausreichende Versorgung mit Kalzium achten.

Lactosefreie Ernährung 

Mittlerweile gibt es laktosefreie Milch und Joghurts sowie mit Kalzium angereicherte Hafer-, Reis- oder Sojamilch, die Sie mit einer Laktoseintoleranz bedenkenlos in Ihre Ernährung integrieren können. Bei dem Milchprodukt Käse sollten Sie beachten: Je länger der Käse gereift ist und je härter er ist, desto weniger Laktose enthält er. Harte Käsesorten wie Parmesan, Gouda und Bergkäse sind daher meist gut verträglich. Weicher Streichkäse oder Camembert sollten Sie bei einer Laktoseintoleranz jedoch aus Ihrer Ernährung streichen. 

Laktoseintoleranz: In diesen Lebensmitteln ist Laktose versteckt

Laktose verbirgt sich allerdings oft in Lebensmitteln, in denen viele sie gar nicht vermuten – zum Beispiel in Fertiggerichten, Süßwaren und Wurst. Hier wird der Milchzucker als Geschmacksträger verwendet oder schlicht als günstiger “Füllstoff” für die Lebensmittelindustrie, um das Volumen eines Produkts zu vergrößern. Achten Sie daher bei Ihrer Ernährung darauf, dass bei den Inhaltsstoffen kein Milch- oder Molkepulver enthalten ist.

Auf Milchzucker weisen zudem auch die folgenden Bezeichnungen in der Zutatenliste hin:

  • Milchzucker
  • Laktose
  • Laktosemonohydrat

Unterstützt die Verdauung: Laktase für den Notfall

Sollten Sie aus Versehen doch einmal Laktose über das verträgliche Maß ihinaus mit Ihrer Ernährung zu sich genommen haben, unterstützt Laktase die Verdauung. Das Enzym spaltet den Milchzucker auf und lindert die Beschwerden. Laktase erhalten Sie als Tabletten rezeptfrei in Apotheken und Drogerien. Sprechen Sie die Einnahme und Ihre gesamte Laktoseintoleranz-Ernährung aber immer mit Ihrem Arzt ab.

Disclaimer: Dieser Text enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle individuellen Fragen, die Sie zu Ihrer Erkrankung oder Therapie haben, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.

S M
Autor/-in
Sascha Müller
Wie finden Sie diesen Artikel?