Harzflecken entfernen: 6 astreine Tipps gegen die zähen Flecken
© AndreasWeber / iStock / Thinkstock
(2)

Harzflecken entfernen: 6 astreine Tipps gegen die zähen Flecken

Wie kann man Harzflecken entfernen? Das fragen sich viele, wenn Kleidungsstücke oder auch das Auto von den klebrigen Flecken in Mitleidenschaft gezogen wurden. Mit Alkohol, Speiseöl, Waschbenzin und Co. lässt sich dem Baumharz aber zum Glück relativ gut zu Leibe rücken.

1. Harzflecken aus Textilien entfernen: Vorbehandlung ist alles

Wenn Sie einen Harzfleck aus einem T-Shirt, einer Jeans oder anderen Textilien entfernen möchten, ist die richtige Vorbehandlung das A und O. Deshalb besonders wichtig: Waschen Sie das Kleidungsstück nicht, bevor Sie dem klebrigen Fleck zu Leibe rücken.

Legen Sie das betroffene Kleidungsstück in eine Plastiktüte verpackt für einige Stunden in den Gefrierschrank. Diese Vorbehandlung macht den Harzfleck brüchig, sodass er sich einfach aus dem Stoff herausbrechen lässt.

2. Mit Waschbenzin Harzflecken entfernen

Nach dieser Vorbehandlung können Sie versuchen, verbliebene Harzflecken mit Waschbenzin zu entfernen. Achtung: Testen Sie erst an einer versteckten Stelle des Kleidungsstücks (etwa in der Achselhöhle), ob Stoff und Farbe durch das Waschbenzin auch wirklich nicht in Mitleidenschaft gezogen werden.

Legen Sie das Kleidungsstück beziehungsweise den Stoff nun flach aus, tränken Sie ein Baumwolltuch gründlich mit Waschbenzin und tupfen Sie den Fleck vorsichtig ab. Nehmen Sie als Nächstes ein sauberes, saugfähiges Tuch zur Hand und tupfen Sie die behandelte Stelle schnell wieder trocken. Danach kann die Kleidung mit der normalen Wäsche gewaschen werden.

3. Harzflecken mit Hitze aus Textilien entfernen

Harzflecken können auch mithilfe von Hitze aus Kleidung und anderen Textilien entfernt werden. Legen Sie dafür je ein Blatt Löschpapier auf und unter den Fleck und bügeln Sie mit dem (nicht zu heißen) Bügeleisen darüber. Die Hitze verflüssigt das Harz und das Löschpapier kann es einfach aufsaugen.

4. Spiritus und Alkohol gegen Harzflecken

Probate Hausmittel zum Entfernen von Harzflecken sind auch Alkohol und Spiritus. Allerdings sollten Sie auch hier vorab unbedingt an einer unauffälligen Stelle testen, ob die Hausmittel den Stoff eventuell angreifen.

Ist das nicht der Fall, weichen Sie ein sauberes Tuch in Alkohol oder Spiritus ein und tupfen Sie damit so lange über den Harzfleck, bis er aus Jeans, T-Shirt und Co. entfernt ist. Danach kann das Kleidungsstück ganz normal gewaschen werden.

5. Harzflecken mit Öl entfernen

Weil Baumharz öllöslich ist, können Sie Harzflecken auch mit Öl oder Butter aus Textilien entfernen. Tränken Sie ein sauberes Tuch mit Öl und tupfen Sie den Harzfleck damit ab. Alternativ können Sie den Fleck auch mit Butter bestreichen und das Ganze einige Stunden einwirken lassen. Danach kratzen Sie die Butter vorsichtig wieder ab und waschen den verbliebenen Fettfleck aus.

6. Harzflecken vom Auto entfernen

Um Harzflecken vom Auto zu entfernen, gibt es gleich mehrere Möglichkeiten. Leichte Flecken können Sie mit warmem Wasser anlösen und dann mit einem saugfähigen Tuch abtupfen. Sind die Verunreinigungen stärker, kann Universalverdünner oder Kriechöl helfen. Während Ersteres auf ein Tuch gegeben und der Fleck damit weggetupft wird, sprühen Sie Letzteres direkt auf den Harzfleck und nehmen den angelösten Fleck danach mit einem sauberen Mikrofasertuch auf.

Aber Achtung: In jedem Fall sollten Sie zunächst an einer unauffälligen Stelle prüfen, ob Verdünner beziehungsweise Öl dem Lack schaden.

FS
Autor/-in
Franziska Studtfeld
Wie finden Sie diesen Artikel?