Grünen Spargel anbauen: Tipps zum Anbau im Frühjahr
© nata_vkusidey/fotolia.com
(4)

Grünen Spargel anbauen: Tipps zum Anbau im Frühjahr

Wenn Sie Grünen Spargel anbauen möchten, können Sie ihn entweder aussäen oder ab März in Form von vorgezogenen Jungpflanzen direkt ins Beet bringen. Letzteres empfiehlt sich vor allem deshalb, weil Sie dann die erste Ernte rund ein Jahr schneller einfahren können als bei der Aussaat von Spargelsamen.

Grünen Spargel anbauen: Spargel-Setzlinge besorgen

Wenn Sie Grünen Spargel pflanzen statt säen wollen, bekommen Sie entsprechende Setzlinge im Gartenfachhandel oder auch direkt auf Spargelhöfen. Diese sehen etwas anders aus als normale Setzlinge, da es sich lediglich um die Wurzelgeflechte der Spargelpflanze handelt. In jedem Fall sollten Sie sich zu den Ansprüchen der jeweiligen Spargelsorten beraten lassen. Besteht nach dem Kauf der Jungpflanzen noch Spätfrostgefahr, können Sie die Setzlinge in einem dunklen, kühlen Raum noch etwa eine Woche lagern. Eine bei Züchtern sehr beliebte Spargelsorte ist ‘Schneewittchen’. Sie ist zart und aromatisch und hat einen reingrünen Farbton. Auch die Sorte ‘Primaverde’ ist gut für den Spargelanbau im eigenen Garten geeignet, da sie sehr ertragreich ist und früh geerntet werden kann.

Grünen Spargel anbauen: Spargelbeet vorbereiten – Pflanzreihen anlegen

Ihr Spargelbeet für den Grünspargel sollten Sie in der Zeit von März bis Mai vorbereiten. Legen Sie dafür Pflanzreihen oder eher -gräben im Abstand von 40 Zentimetern an, wenn Sie mehrere Reihen benötigen. Jede Pflanzreihe graben Sie etwa 30 Zentimeter tief und etwa zwei Spatenblätter breit aus. Lockern Sie den Boden jeder Pflanzreihe mithilfe einer Grabegabel ordentlich auf.

Grünen Spargel anbauen: Setzlinge kommen in die Erde

Häufen Sie nun im Abstand von 40 Zentimetern innerhalb eines jeden Grabens pro Pflanze einen kleinen Hügel aus Komposterde auf. Das Wurzelgeflecht der einzelnen Setzlinge breiten Sie anschließend sternförmig darauf aus, sodass die erkennbaren Knospen der Setzlinge nach oben zeigen. Das gesamte Geflecht wird jetzt mit der Beeterde abgedeckt. Wichtig ist es, dass Sie auch die Knospen mit einer etwa fünf Zentimeter dicken Erdschicht bedecken. Tipp: Sollte Ihre Beeterde sehr lehmig sein, können Sie sie zuvor mit reichlich kompostierter Rinde auflockern.

Wenn Sie Grünen Spargel anbauen, müssen Sie ein wenig Geduld aufbringen. Nach dem Anbau wächst das Gemüse zunächst zwei Jahre, während Sie lediglich das abgestorbene Laub entfernen. Im Sommer sollten Sie eine Mulchschicht aus Erde und gehäckselten Gartenabfällen auf dem Beet verteilen, um die Feuchtigkeit gleichmäßig zu verteilen und Unkrautwuchs zu verhindern.

SM
Autor/-in
Simon Meyer
Wie finden Sie diesen Artikel?