Gesünder Leben
Zahnschmerzen, die zum Ohr ausstrahlen: Was steckt dahinter?
© Aleksej Sarifulin/ iStock / Getty Images Plus
Profilbild von Ann-Kathrin Landzettel
Ann-Kathrin Landzettel
Autor/-in
Ann-Kathrin Landzettel
Letztes Update am: 

Zahnschmerzen, die zum Ohr ausstrahlen: Was steckt dahinter?

Zahnschmerzen, die zum Ohr ausstrahlen, sind keine Seltenheit. Dabei kann der Schmerz zwei Wege gehen: Entweder strahlt Zahnweh auf die Ohren aus oder ein krankes Ohr verursacht Zahnschmerzen. Der Grund ist, dass Zähne und Ohren anatomisch eng beieinander liegen. Zahnschmerzen, die zum Ohr ausstrahlen: die häufigsten Ursachen.

Zahnschmerzen bis zum Ohr: Warum treten Zahnschmerzen und Ohrenschmerzen oft gemeinsam auf?

Nasenhöhlen, Ohren und Kiefer liegen anatomisch nicht nur sehr nah beieinander, sondern sind sogar über Verbindungen miteinander verknüpft. So kann zum Beispiel eine Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis) eine Mittelohrentzündung (Otitis media) nach sich ziehen, wenn Keime aus der Nase über die Ohrtrompete aufsteigen und ins Mittelohr gelangen. Ebenso können entzündete Nasennebenhöhlen Zahnschmerzen auslösen, da die Zahnwurzeln in die Nasennebenhöhlen hineinreichen. Schwellen die Nasenschleimhäute an und verstopft Sekret die Verbindungsgänge, ist die Belüftung gestört und der Druck auf die Zahnwurzeln nimmt zu. So können Zahnschmerzen Ohrenschmerzen verursachen.

Zahnschmerzen strahlen ins Ohr: Ursachen

Die Zahnschmerzen strahlen ins Ohr und viele fragen sich: Was sind die Ursachen? Was in die eine Richtung funktioniert, funktioniert auch in die andere Richtung: Kranke Zähne können Zahnschmerzen verursachen, die zum Ohr ausstrahlen. Dann werden die Schmerzreize des überreizten Zahnnervs in Richtung Ohren weitergetragen. Zahnschmerzen, die zum Ohr ausstrahlen, werden vor allem ausgelöst durch:

  • kranke Backenzähne
  • durchbrechende oder schief wachsende Weisheitszähne
  • Entzündung der Zahnwurzeln (Zahnwurzelentzündung)
  • Karies

Zahnschmerzen strahlen ins Ohr: Kranken Zahn und Kieferprobleme erkennen

Durch die enge Nachbarschaft zwischen Kiefergelenk, äußerem Gehörgang und Mittelohr ist es nicht ungewöhnlich, dass sich Zahn- und Kieferbeschwerden auf den Ohrbereich ausdehnen und dort zu Schmerzen führen. 

Ein kranker Zahn zeigt sich häufig durch:

  • Zahnschmerzen
  • gerötetes und geschwollenes Zahnfleisch
  •  Zahnfleischbluten
  • Mundgeruch
  • geschwollene Backe
  • Ohrenschmerzen

Treten Zahnschmerzen im Rahmen einer Erkältung auf, kann dies ebenfalls auf Zahnprobleme hindeuten. In den meisten Fällen sind die Zahnschmerzen bis zum Ohr aber auf den erhöhten Innendruck in den Nasennebenhöhlen zurückzuführen, welcher die Zahnwurzel reizt.

Kieferprobleme zeigen sich unter anderem durch:

  • Schmerzen in den Kiefergelenken
  • Probleme beim Öffnen und Schließen des Mundes
  • Knacken in den Kiefergelenken
  • Ohrenschmerzen
  • Ohrengeräusche
  • Kopfschmerzen

Zahnschmerzen, die zum Ohr ausstrahlen, können auch durch intensives Zähneknirschen (Bruxismus) und Zähnepressen verursacht sein. Dann wird der starke Druck, der auf den Kiefer ausgeübt wird, über die Zahnwurzeln in Richtung Ohr weitergetragen. Kiefer-, Kopf- und Ohrschmerzen nach dem Aufstehen sind ein Hinweis auf nächtliches Zähneknirschen.

Zahnschmerzen strahlen ins Ohr – welcher Arzt ist der Richtige bei Zahnschmerzen bis zum Ohr?

Welchen Arzt Sie zuerst mit Zahnschmerzen, die zum Ohr ausstrahlen, aufsuchen, hängt unter anderem davon ab, welche Beschwerden stärker ausgeprägt sind. Bei Ohrenschmerzen, die möglicherweise zusammen mit einer Erkältung auftreten, liegt der Verdacht nahe, dass Erkältungskeime hinter den Beschwerden stecken und die Zähne nicht direkt betroffen sind. Ein Hals-Nasen-Ohrenarzt (HNO-Arzt) ist dann der erste Ansprechpartner. Drückt das Ohr stark, sondert es möglicherweise Flüssigkeit ab und haben Sie Hörprobleme, sollten Sie die Symptome unbedingt abklären lassen.

Symptome, die auf eine Mittelohrentzündung hindeuten, sind:

  •  plötzlich starker und pulsierender Schmerz in einem oder beiden Ohren
  • herabgesetzte Hörfähigkeit
  • Ohrgeräusche
  • Gleichgewichtsstörungen
  • Fieber
  • Ohrenfluss

Bei Verdacht auf einen kranken Zahn, der die Ohrenschmerzen verursacht, sollten Sie einen Zahnarzt aufsuchen. Ein kranker Zahn steckt möglicherweise hinter dem Zahnweh, wenn Sie nur an einem einzelnen Zahn Schmerzen verspüren.

Symptome für Zahnerkrankungen sind:

  • Schmerzen beim Kauen
  • schmerzempfindliche Zähne
  • freiliegende Zahnhälse
  • gerötetes und geschwollenes Zahnfleisch
  • Zahnfleischbluten
  • abgebrochener Zahn
  • Zahnschmerzen bei Kaltem, Heißem, Süßem und Saurem
  • Schwellungen im Mund
  • dicke Backe durch entzündete Zahnwurzeln

Möglich ist, dass der von Ihnen aufgesuchte Arzt Sie zu weiteren Kollegen aus anderen Fachbereichen überweist, um die Beschwerden abklären beziehungsweise behandeln zu lassen, wenn die Zahnschmerzen bis zum Ohr ausstrahlen. Neben dem Zahnarzt (Karies) und dem Hals-Nasen-Ohrenarzt (Mittelohrentzündung) kann zum Beispiel ein Besuch beim Kieferchirurgen (komplizierte Zahnwurzelentzündung), bei einem Kieferorthopäden (Gebissfehlstellungen) oder Orthopäden (Fehlhaltungen des Bewegungsapparates) notwendig werden.

Abhängig ist das von der Ursache der Beschwerden. Da es viele mögliche Ursachen für Zahnschmerzen, die zusammen mit Ohrenschmerzen auftreten, gibt, ist der Arztbesuch in jedem Fall ratsam. Auch wenn Sie zuerst zum „falschen“ Arzt gehen, ist das nicht schlimm. Dieser überweist Sie dann weiter.

Zahnschmerzen, die zum Ohr ausstrahlen, können ihre Ursache auch in schlechtsitzenden Füllungen, Kronen und Zahnprothesen haben. Dann wird beim Kauen besonders viel Druck auf diese Stellen ausgeübt und der Zahnnerv reagiert gereizt. Der Schmerz kann zum Ohr ausstrahlen.

Zahnschmerzen, die zum Ohr ausstrahlen: Das macht der Arzt

Die Behandlung der Zahnschmerzen, die zum Ohr ausstrahlen, ist abhängig von der Ursache der Beschwerden. Ist der Zahn der Auslöser, wird dieser behandelt. Bei einer vorliegenden Zahnfleischentzündung (Gingivitis) oder bei einer Parodontitis (Entzündung des Zahnhalteapparates) wird das Zahnfleisch mitbehandelt. Ziel ist immer, Bakterien zu entfernen und Entzündungen zu heilen. Manchmal reicht eine normale Zahnfüllung aus, manchmal braucht es eine Zahnwurzelbehandlung.

Ist eine Nasennebenhöhlenentzündung der Auslöser der Zahnschmerzen und Ohrenschmerzen, wird diese behandelt. Bei einer verstopften Nase helfen abschwellende Nasentropfen und Nasenspülungen dabei, Sekret zu lösen, Schwellungen zu lindern und so die Nase wieder zu befreien. Wichtig ist, die Belüftung der Nasennebenhöhlen wiederherzustellen, um Keimansammlungen zu vermeiden. Welche Behandlungsmaßnahmen im individuellen Fall empfehlenswert sind, bespricht der Arzt mit dem Patienten.

Sind Zähneknirschen und Zähnepressen der Auslöser der Zahn- und Ohrbeschwerden, kann der Zahnarzt oder Kieferorthopäde eine Aufbissschiene anfertigen. Diese wird nachts getragen und nimmt den Druck von den Kauflächen und beugt Zahnschäden wie Abnutzung der Kauflächen und Zahnbruch vor.

Gelbe Seiten Vermittlungsservice
Jetzt Angebote von Profis in der Nähe erhalten.
  • Erstes Angebot innerhalb einer Stunde
  • Kostenloser Service
  • Dienstleister mit freien Kapazitäten finden
Dauer ca. 3 Minuten Jetzt Anfrage erstellen
Ihre Daten sind sicher! Durch eine SSL-verschlüsselte, sichere Übertragung.
Disclaimer: Dieser Text enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle individuellen Fragen, die Sie zu Ihrer Erkrankung oder Therapie haben, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.
Profilbild von Ann-Kathrin Landzettel
Ann-Kathrin Landzettel
Autor/-in
Ann-Kathrin Landzettel M. A. ist Gesundheitsjournalistin aus Leidenschaft. Vor allem zwei Fragen treiben die geprüfte Gesundheits- und Präventionsberaterin an: Wie können wir lange gesund bleiben – und wie im Krankheitsfall wieder gesund werden? Antworten findet sie unter anderem im intensiven Austausch mit Ärztinnen und Ärzten sowie in persönlichen Gesprächen mit Patientinnen und Patienten. Seit fast zehn Jahren gibt sie dieses Wissen rund um Gesundheit, Medizin, Ernährung und Fitness an ihre Leserinnen und Leser weiter.
Ann-Kathrin Landzettel
Wie finden Sie diesen Artikel?