Gesünder Leben
frau hält sich den bauch auf bett
© Pornpak Khunatorn/ iStock / Getty Images Plus
Profilbild von Ann-Kathrin Landzettel
Ann-Kathrin Landzettel
Autor/-in
Ann-Kathrin Landzettel
Letztes Update am: 

Kranke Gallenblase Symptome: Wie erkenne ich Probleme mit der Galle?

Am häufigsten führt eine entzündete Gallenblase zu Symptomen. Meist sind es Gallensteine, welche die Beschwerden verursachen. Kranke Gallenblase: Symptome, bei denen Sie aufmerksam werden sollten.

Kranke Gallenblase: Symptome einer entzündeten Gallenblase

Gallensteine sind die häufigste Ursache für eine entzündete Gallenblase (Cholezystitis) oder entzündete Gallengänge (Cholangitis). Gallensteine können nicht nur die Gallenblasenwand und die Wand der Gallengänge reizen, was zu Entzündungen führt. Gallensteine können das Gallensystem auch verstopfen. Kann die Gallenflüssigkeit nicht mehr abfließen und staut sich das Sekret, können sich Bakterien leicht vermehren. Entzündungen entstehen und es kommt zu einer Vielzahl an Beschwerden.

Zu den Symptomen einer entzündeten Gallenblase gehören:

  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • starke, über mehrere Stunden anhaltende Schmerzattacken (Gallenkolik) im Oberbauch beziehungsweise rechtem Oberbauch (Murphy-Zeichen)
  • Fieber
  • Schüttelfrost
  • Druckschmerz bei gespannter Bauchdecke
  • Schmerzen beim Einatmen
  • Schmerzen beim Husten
  • eine Gelbfärbung der Haut aufgrund der Stauung der Galle (Ikterus)

Vorsicht vor der Perforation

Ist der Druck auf die Gallenblasenwand bei der Entzündung zu hoch, kann die Gallenblase aufbrechen. Die Folge ist oftmals, dass sich sowohl Gallenflüssigkeit als auch Bakterien im Bauchraum und im Blut ausbreiten. In diesem Fall kann eine Entzündung des Bauchfells (Peritonitis) und sogar eine Blutvergiftung (Sepsis) entstehen.

Verdacht auf eine kranke Gallenblase: zu welchem Arzt?

Bei Verdacht auf eine kranke Gallenblase sollten Sie immer einen Arzt kontaktieren. Sie können sich an einen Facharzt für Leber- und Gallenerkrankungen (Hepatologe) sowie an einen Facharzt für Darmerkrankungen (Gastroenterologe) wenden. Ein Facharzt für Innere Medizin (Internist) sowie ein Facharzt für Allgemeinmedizin sind ebenfalls Ansprechpartner. Diese können Sie bei Bedarf zu weiteren Fachärzten beziehungsweise in eine Klinik zur Behandlung überweisen.

Wann kranke Gallenblase entfernen?

Zeigt die kranke Gallenblase Symptome, die ausgeprägt sind (akute Gallenblasenentzündung), muss die Gallenblase innerhalb von Stunden operativ entfernt werden. Auch bei dauerhaft bestehenden Gallenbeschwerden, beispielsweise einer chronische Gallenblasenentzündung, raten Mediziner zu einer Entfernung der Gallenblase (laparoskopische Cholezystektomie). Zumal meist Gallensteine die Ursache der Entzündung sind und diese sich nach einer Entfernung oft erneut bilden. Eine medikamentöse Auflösung der Steine ist meist nur eine vorübergehende Lösung.

Gelbe Seiten Vermittlungsservice
Jetzt Angebote von Profis in der Nähe erhalten.
  • Erstes Angebot innerhalb einer Stunde
  • Kostenloser Service
  • Dienstleister mit freien Kapazitäten finden
Dauer ca. 3 Minuten Jetzt Anfrage erstellen
Ihre Daten sind sicher! Durch eine SSL-verschlüsselte, sichere Übertragung.
Disclaimer: Dieser Text enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle individuellen Fragen, die Sie zu Ihrer Erkrankung oder Therapie haben, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.
Profilbild von Ann-Kathrin Landzettel
Ann-Kathrin Landzettel
Autor/-in
Ann-Kathrin Landzettel M. A. ist Gesundheitsjournalistin aus Leidenschaft. Vor allem zwei Fragen treiben die geprüfte Gesundheits- und Präventionsberaterin an: Wie können wir lange gesund bleiben – und wie im Krankheitsfall wieder gesund werden? Antworten findet sie unter anderem im intensiven Austausch mit Ärztinnen und Ärzten sowie in persönlichen Gesprächen mit Patientinnen und Patienten. Seit fast zehn Jahren gibt sie dieses Wissen rund um Gesundheit, Medizin, Ernährung und Fitness an ihre Leserinnen und Leser weiter.
Ann-Kathrin Landzettel
Wie finden Sie diesen Artikel?