Heiserkeit: 6 Hausmittel, damit die Stimme zurückkommt

Wer erkältet ist oder seine Stimme überbeansprucht hat, muss sich oft mit Heiserkeit herumschlagen. Die folgenden sechs Hausmittel helfen Ihnen dabei, Ihre Stimme schneller wieder zurückzubekommen und die Schmerzen im rauen Hals zu lindern.

1. Nicht räuspern

Weniger Hausmittel gegen Heiserkeit als universeller Tipp: Räuspern Sie sich nicht, wenn Ihr Hals angeschlagen ist. Obwohl es gut zu tun scheint, schadet es Ihrem Hals mehr, als es nützt. Beim Räuspern werden nämlich die Stimmlippen, ein wichtiger Teil des Sprechapparats, heftig aufeinandergeschlagen, was sie noch mehr reizt und den Heilungsprozess somit verlangsamt.

2. Stimme schonen statt Flüstern

Flüstern scheint für viele heisere Menschen ein probates Mittel zu sein, die Stimme zu schonen und gleichzeitig zu kommunizieren. Falsch gedacht! Flüstern strengt den Stimmapparat mitunter noch mehr an, als normales Sprechen. Besser ist es, wenn Sie Ihre Stimme ein paar Tage lang komplett schonen und gar nicht sprechen.

3. Trinken, trinken, trinken

Trinken ist immer noch das beste Rezept gegen das kratzige Gefühl im Hals. Ungesüßter Kräutertee ist zum Beispiel ein probates Hausmittel gegen Heiserkeit, doch auch Wasser erfüllt den Zweck, die Schleimhäute zu befeuchten. Zwei Liter Flüssigkeit am Tag sind Minimum. Übrigens: Heiße Milch mit Honig ist bei Heiserkeit beliebt, jedoch nicht unbedingt das beste Hausmittel, da Milch schleimt und so das Räuspern anregen kann.

4. Inhalieren statt Gurgeln

Bei Heiserkeit wird Gurgeln oft als Hausmittel vorgeschlagen. Leider erreicht das Gurgeln lediglich die Mundhöhle und den Rachen und nicht den heiseren Stimmapparat. Das Inhalieren mit Salzwasser ist die bessere Methode, da die fein verteilten Tröpfchen tief in die Atemwege gelangen und dort wirken, wo es nötig ist.

5. Finger weg von Hustenbonbons

Hustenbonbons lindern zwar Husten, schaden jedoch bei Heiserkeit mehr, als dass sie helfen. In vielen Bonbons sind die schärfeantreibenden Stoffe Capsaicin oder Menthol sowie weitere ätherische Öle enthalten, die Ihnen beim Durchatmen helfen, die Stimme jedoch reizen und Ihre Heiserkeit sogar verschlimmern.

6. Halswickel gegen Heiserkeit

Viele Betroffene schwören auf Quarkwickel gegen Heiserkeit. Tatsächlich kann der Quark kühlen, Schmerzen lindern und Entzündungen hemmen sowie Schwellungen zurückgehen lassen. Für einen Halswickel streichen Sie 500 Gramm Quark einen Zentimeter dick auf ein dünnes Baumwolltuch. Dann falten Sie das Tuch so zu einem Schal, dass später zwischen Hals und Quark nur eine Lage Stoff liegt. Bevor Sie ihn anlegen, erwärmen Sie den Wickel auf Körpertemperatur und wickeln ihn anschließend mit einem dicken Handtuch darüber um den Hals. Tragen Sie ihn so lange, bis der Quark getrocknet ist.