Hundehaare entfernen von Möbeln, Kleidung & Co.: 3 Tricks
(12)

Hundehaare entfernen von Möbeln, Kleidung & Co.: 3 Tricks

Es ist eine wahre Quälerei: Hundehaare entfernen. Hausmittel können helfen, wenn das Putzen von Möbeln, Kleidung und Teppich mal wieder zur Zerreißprobe für Ihre Nerven wird. Hundehaare entfernen: Mit diesen Tricks geht es ganz einfach.

1. Kleidung reinigen: Trockner statt Waschmaschine

Die feinen Härchen Ihres Lieblings treiben Sie in den Wahnsinn, weil sie sich überall auf Ihrer Kleidung breitmachen? Statt Hose, Pullover, Bluse und so weiter in die Waschmaschine zu werfen oder sich mit der Fusselbürste abzumühen, können Sie sie auch im Trockner reinigen. Einfach die trockene Wäsche für ein paar Minuten auf niedrigster Stufe hineingeben und haarfrei wieder herausholen. Der Luftstrom in Kombination mit der Rotation zieht die Hundehaare aus der Kleidung ins Fusselsieb. 

2. Gummihandschuhe gegen Hundehaare auf Sofa und Teppich

Manche Dinge passen einfach nicht in die Waschmaschine und auch der Staubsauger muss sich irgendwann geschlagen geben. Aber mit einem Trick lassen sich Hundehaare auch von Möbeln und Teppichen leicht entfernen: Gummihandschuhe sind die Lösung. Am Gummi bleiben die Haare haften und werden ganz einfach mit streichenden Bewegungen über das Material entfernt. Haben Sie gerade keine Gummihandschuhe zur Hand, können Sie die Textilien auch mit einer alten Nylonstrumpfhose bearbeiten. Das Material lädt sich elektrostatisch auf und zieht die Hundehaare an. 

3. Mit Tennisbällen Hundehaare aus der Waschmaschine entfernen

Mit der Wäsche gelangen oft auch Haare in die Waschmaschine. Ärgerlich, denn sie bleiben dort haften und die Wäsche wird nicht mehr richtig haarfrei. Ein Tennisball kann helfen, Hundehaare aus dem Gerät zu entfernen. Er wird einfach mitgewaschen und zieht die Haare dabei beinahe magisch an. Der Grund: An der weichen und strukturierten Oberfläche der Tennisbälle bleiben die Hundehaare kleben. Achten Sie aber darauf, die Waschmaschine nicht voll zu beladen, damit der Ball sich gut zwischen der Wäsche bewegen kann. Nach der Wäsche können Sie die Hundehaare vom Ball abzupfen – Ihre Maschine und die Kleidung sind haarfrei. Der Trick funktioniert übrigens auch mit Nylonstrümpfen: Geben Sie pro Maschine einen Nylonstrumpf in die Trommel.

FS
Autor/-in
Franziska Studtfeld
Wie finden Sie diesen Artikel?