Schokoladenflecken entfernen aus Kleidung, Sofa und Co.: So geht's
© Penelope Graßhoff/iStock/Thinkstock
(1)

Schokoladenflecken entfernen aus Kleidung, Sofa und Co.: So geht's

Schokoladenflecken entfernen - ohne Vorbehandlung des Kleidungsstücks hat die Waschmaschine keine Chance. Auch auf Sofa und Autositz ist Schokolade hartnäckig. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die fettigen Flecken der Süßigkeit loswerden.

Wie entferne ich Schokoladenflecken vom Sofa?

Die ganze Familie ist zu Kaffee und Kuchen versammelt – das ist schön und laut, und oft geht etwas daneben. Falls Sie nach der lustigen Runde Schokolade auf dem Sofabezug finden, entfernen Sie diese zunächst vorsichtig mit einem scharfen Messer mit glatter Schneide. Gehen Sie behutsam vor, um dabei nicht den Stoff zu beschädigen. Auf den fettigen Fleck, der danach zurückbleibt, geben Sie Gallseife oder etwas Spülmittel. Beide lösen das Fett aus den Fasern. Lassen Sie das Mittel einige Minuten einwirken. Dann tauchen Sie ein sauberes Baumwolltuch in sehr warmes Wasser und tupfen damit den Fleck ab. Reiben Sie nicht, sonst drücken Sie das Fett tiefer ins Gewebe!
Sind die Flecken danach noch immer zu sehen, geben Sie etwas Kartoffelstärke darauf. Sie zieht das Fett aus den Fasern. Ist die Stelle trocken, bürsten Sie die Stärke einfach ab. Auf die gleiche Weise können Sie Schokoladenflecken vom Autositz entfernen.

 So lecker sie auch ist – Schokolade kann fiese Flecken verursachen.
© AND-ONE/iStock / Getty Images Plus

So lecker sie auch ist – Schokolade kann fiese Flecken verursachen.

Hilfe bei Schokoladenflecken in der Kleidung

Ähnlich wie aus Polstermöbeln können Sie Schokoladenflecken auch aus der Kleidung entfernen: Gallseife und Spülmittel helfen in vielen Fällen weiter. Alternativ werfen Sie einen Blick auf das Etikett des verschmutzten Kleidungsstücks und finden heraus, wie heiß der Stoff gewaschen werden darf. Füllen Sie eine Schüssel mit Wasser in dieser Temperatur. Dann träufeln Sie etwas flüssiges Waschmittel auf den Fleck, lassen es einige Minuten einwirken und legen das Kleidungsstück ins heiße Wasser. Nach einigen weiteren Minuten spülen Sie die Textilie mit viel klarem Wasser aus. Wenn das Kleidungsstück in die Waschmaschine darf, waschen Sie es im Anschluss noch einmal.

Schokoladenfleck auf Wolle: ein Sonderfall

Um Schokoladenflecken aus Wolle zu entfernen, benutzen Sie am besten Glycerin. Das bekommen Sie in der Apotheke. Mischen Sie zwei Esslöffel davon mit einem Esslöffel Wasser und probieren Sie an einer verdeckten Stelle aus, ob die Farbe Ihres Kleidungsstücks hält und nicht ausbleicht. Ist das Textil farbecht, verteilen Sie die Flüssigkeit mit einem sauberen Baumwolltuch auf dem Fleck und lassen diese fünf bis zehn Minuten einwirken. Spülen Sie sie danach mit viel kaltem Wasser aus.

 Ein Schokoladenfleck in Ihrem Lieblingswollpullover? Dann ab in die Apotheke!
© Wavebreakmedia/iStock / Getty Images Plus

Ein Schokoladenfleck in Ihrem Lieblingswollpullover? Dann ab in die Apotheke!

Schokoflecken: Alkohol für Satin und Samt

Müssen Sie Schokolade aus edleren Stoffen wie Satin und Samt entfernen, können Sie Alkohol verwenden. Machen Sie zunächst wieder den Farbtest an einer verdeckten Stelle. Tupfen Sie dann mit einem Wattestäbchen den Alkohol direkt auf den Fleck und lassen Sie ihn einwirken. Mit einem sauberen Tuch saugen Sie dann die Flüssigkeit auf. Wiederholen Sie den Vorgang, bis der Fleck komplett weg ist. Liegt Ihnen das Kleidungsstück besonders am Herzen, sollten Sie von Hausmitteln absehen und das Stück in die Reinigung geben. 

Hilfe bei besonders hartnäckigen Schokoladenflecken

Manchmal bleiben trotz Fleckenbehandlung Rückstände auf den verschmutzten Textilien zurück. Das liegt am hohen Fettgehalt der Süßigkeit. Diesen Rückständen können Sie mit einem Trick zu Leibe rücken, den Sie vielleicht vom Wachsentfernen kennen: Legen Sie von unten und von oben jeweils ein Löschblatt auf die verschmutzte Stelle des Kleidungsstücks. Jetzt erwärmen Sie die Stelle ohne Dampf mit einem Bügeleisen. Die Hitze verflüssigt das Fett, das sich so aus den Fasern löst und von den Löschblättern aufgesogen wird.

 Mit Bügeleisen und Löschpapier werden Sie besonders hartnäckige Flecken los.
© vladans/iStock / Getty Images Plus

Mit Bügeleisen und Löschpapier werden Sie besonders hartnäckige Flecken los.

Eingetrocknete Schokoladenflecken entfernen

Hatte die Schokolade Zeit, sich gründlich im Gewebe festzusetzen, kann es noch schwieriger sein, sie zu entfernen. Benutzen Sie dann am besten wie bei Wolle Glycerin aus der Apotheke. Befeuchten Sie ein sauberes Baumwolltuch damit und betupfen Sie den Fleck. Dabei üben Sie sanften Druck aus. Lassen Sie dem Fleck 20 Minuten Zeit, einzuweichen. Entfernen Sie jetzt vorsichtig mit einem scharfen Messer die obere Schicht der Schokolade. Dann greifen Sie zu Gallseife oder Spülmittel, das Sie direkt auf den Fleck geben und mehrere Minuten einwirken lassen. Tupfen Sie danach den Fleck mit warmem Wasser ab. 

Fixe Lösungen für unterwegs

Besonders ärgerlich ist es, wenn Sie unterwegs sind und Schokolade auf Ihre Kleidung gerät. Aber keine Panik: Wo auch immer ein Badezimmer in der Nähe ist, können Sie Schokoladenflecken schnell entfernen. Sie benötigen Lauge, um das Fett aus den Textilfasern zu lösen. Dafür eignet sich vor allem bei frischen Flecken einfache Handseife. Kratzen Sie behutsam das Gröbste ab, dann tragen Sie etwas Seife auf den Fleck auf. Nach einigen Minuten ist die Lauge genügend eingewirkt und Sie können die Stelle mit warmem Wasser auswaschen.

Achtung: Falls alle Hausmittel versagen oder die betroffene Textilie sehr empfindlich ist, geben Sie sie in die professionelle Reinigung!

SB
Autor/-in
Sarah Berger
Wie finden Sie diesen Artikel?