Wildlederschuhe reinigen: Tipps zur Pflege des Naturmaterials
(1)

Wildlederschuhe reinigen: Tipps zur Pflege des Naturmaterials

Wildlederschuhe reinigen? Das klingt für viele schwierig bis heikel. Dabei ist es gar nicht so kompliziert, das Naturmaterial der Schuhe richtig zu behandeln. Hier die wichtigsten Tipps, die Sie kennen sollten.

Wildlederschuhe reinigen: Allgemeine Reinigung bei starker Verschmutzung

Bei starker Verschmutzung sollten Sie nicht versuchen, die betroffenen Stellen einzeln mit Wasser zu bearbeiten. So entstehen weitere Wasserflecken und Ränder und Ihre Schuhe sehen noch ungepflegter aus. Gehen Sie stattdessen wie folgt vor:

  • Bürsten Sie die Schuhe mit einer Wildlederbürste ab. Dadurch lösen Sie groben Schmutz und Staub, der sich im Leder festgesetzt hat.
  • Mischen Sie lauwarmes Wasser mit einer speziellen Lederseife in dem Verhältnis, wie auf der Seifenverpackung angegeben.
  • Bearbeiten Sie die Schmutzflecken mit der Seifenmischung und einer weichen Bürste oder einem Schwamm von innen nach außen.
  • Haben Sie die Flecken entfernt, reiben Sie auch den restlichen Schuh mit der Seifenmischung ein.
  • Ist der Schuh wieder getrocknet, rauen Sie das Leder mit einer Bürste wieder auf.

Pflegen von Wildlederschuhen: So gehen Sie bei Fettflecken vor

Fettflecken lassen sich gut mit Hausmitteln entfernen. Um Ihre Wildlederschuhe bei frischen Fettflecken zu pflegen, bieten sich diese drei Möglichkeiten an:

  • Streuen Sie etwas Babypuder auf die Flecken und lassen Sie dieses rund zehn Minuten einwirken. Bürsten Sie das Puder anschließend ab.
  • Streuen Sie eine dicke Schicht Kartoffelmehl auf die frischen Fettflecken und lassen Sie es antrocknen. Bürsten Sie das Mehl anschließend aus.
  • Auch Trockenshampoo kann bei frischen Fettflecken helfen: Sprühen Sie die betroffenen Stellen gut damit ein und lassen Sie es ein paar Minuten einwirken. Anschließend bürsten Sie das Shampoo wieder aus.

Alte Fettflecken lassen sich mit diesen beiden Varianten entfernen:

  • Betupfen Sie die Flecken mit etwas Alkohol. Saugen Sie nun mit einem Papiertuch das Fett aus dem Wildleder.
  • Auch ein Schmutzradierer kann alte Fettflecken entfernen: Radieren Sie, bis die Flecken verschwunden sind.

So werden Sie Wasserflecken und Salzränder wieder los

Gerade im Herbst und Winter sind Wasserflecken und Salzränder keine Seltenheit. Ihre Wildlederschuhe reinigen Sie in diesem Fall am besten, indem Sie den gesamten Schuh mit lauwarmem Wasser abreiben. Benutzen Sie dafür ein weiches Baumwolltuch und bearbeiten Sie neben den Flecken den gesamten Schuh. So entstehen keine neuen Ränder an den Stellen, an denen die nassen Zonen in die trockenen übergehen. Stopfen Sie die Schuhe anschließend mit Küchenkrepp oder Zeitungspapier aus. Wechseln Sie das Papier nach zwei Stunden und lassen Sie die Schuhe über Nacht bei Raumtemperatur trocknen. Stellen Sie die Wildlederschuhe auf keinen Fall auf oder unter die Heizung. Das trocknet das Leder aus und macht es spröde.

W E
Autor/-in
Wolfgang Ellermann
Wie finden Sie diesen Artikel?