Haus & Garten
Pflnazen auf Tisch
© Margarita Khamidulina/ iStock / Getty Images Plus
Letztes Update am: 

Pflegeleicht: Diese sieben Zimmerpflanzen brauchen nur wenig Licht

Wenn der Sommer sich dem Ende neigt, freuen wir uns wieder auf die gemĂŒtlichen InnenrĂ€ume.

Um das GrĂŒn von draußen auch nach drinnen zu holen, sind Zimmerpflanzen gerne in die Dekoration eingebunden. Doch was ist, wenn die RĂ€ume in Herbst und Winter nicht hell genug fĂŒr Zimmerpflanzen erscheinen? Da mĂŒssen Sie sich keine Sorgen machen, denn unsere kleine Liste an Zimmerpflanzen stellt Ihnen genĂŒgsame Arten vor, die auch mit wenig Licht fĂŒr frisches GrĂŒn im Wohnraum sorgen.

© yaoinlove/iStock / Getty Images Plus

Die GrĂŒnlilie eignet sich besonders fĂŒr helle RĂ€ume ohne direkte Sonneneinstrahlung.

Die GrĂŒnlilie: Pflegeleichter Zeitgenosse

HĂ€ufig als "Beamtenpflanze" verspottet, zeigt sich der Klassiker GrĂŒnlilie als pflegeleichte Zimmerpflanze. Botanisch als Chlorophytum comosum bezeichnet wird sie im Volksmund auch als GrĂŒner Heinrich oder Graslilie genannt. Sie bietet sich in zahlreichen Sorten auch fĂŒr RĂ€ume und PlĂ€tze mit wenig Licht. Sie zeigt ihr hĂŒbsches Blattkleid in verschiedenen hellen GrĂŒntönen auf dem Schreibtisch und dem Beistelltischchen ebenso hervorragend wie im HĂ€ngetopf. Zudem gilt die GrĂŒnlilie als optimaler Luftreiniger. Zwischen den langen BlĂ€ttern wachsen mitunter kleine weiße BlĂŒten in Sternform, die an langen Trieben den Jungpflanzen vorangehen. 

Generell wird der GrĂŒnlilie ein heller Standort ohne direkte Sonneneinstrahlung empfohlen. Jedoch verzeiht die wuchsfreudige Zimmerpflanze auch dunklere Standorte, sofern der Standort nicht unter 10°C temperiert ist. Das Wachstum ist im dunkleren Bereich langsamer als im hellen Licht, doch bei guter Versorgung mit mĂ€ĂŸigen Wassergaben gedeiht die GrĂŒnlinie dennoch gut.

© FeelPic/iStock / Getty Images Plus

Die Efeutute ist Ă€ußerst wuchsfreudig.

Die Efeutute: HĂ€ngend oder als Ranke

Sie kann hĂ€ngend oder kletternd wachsen, in der HĂ€ngeampel oder am TreppengelĂ€nder hangeln: Die Efeutute, Epipremnum pinnatum, stammt aus den tropischen RegenwĂ€ldern Asiens. Die immergrĂŒne Zimmerpflanze ist Ă€ußerst wuchsfreudig und extrem pflegeleicht. Nur einmal wöchentlich benötigt sie etwas Wasser, um ihre StĂ€ngel bis zu 10 m lang wachsen zu lassen. 

Die Wuchsfreude macht die Efeutute zudem zu einer Pflanze, die sich leicht durch Stecklinge vermehren lÀsst. Ein StÀngel von 15 bis 20 cm reicht aus, um in einem Glas mit frischem Wasser schnell neue Wurzeln zu ziehen. Grundlegend kommt die Efeutute mit wenig Licht aus, zeigt jedoch angepasst an die LichtverhÀltnisse mehr Farbvarianten und Marmorierungen im BlÀtterkleid. 

© Pridannikov/iStock / Getty Images Plus

Die pflegeleichte Zimmerpflanze Ziamioculcas zamiifolia ist optimal fĂŒr dunklere RĂ€ume.

Die GlĂŒcksfeder: Optimal fĂŒr dunklere RĂ€ume 

Wahrlich wie lange grĂŒne Federn strecken sie die Stiele der GlĂŒcksfeder in die Höhe, um daran die kleinen grĂŒnen BlĂ€tter zu recken. Die pflegeleichte Zimmerpflanze Ziamioculcas zamiifolia ist optimal fĂŒr dunklere RĂ€ume und Nordfenster geeignet, da sie die direkte Sonne und zu helles Licht nicht mag. Da die langen Streben sehr wuchsfreudig sind, sollte die Pflanze alle drei Jahre umgetopft werden. 

Wenig DĂŒnger und vergleichsweise wenig Wasser machen der GlĂŒcksfeder Freude, da sie mit den wachsartigen BlĂ€ttern recht wenig Wasser verdunstet. StaunĂ€sse mag die GlĂŒcksfeder nicht und reagiert darauf mit gelben BlĂ€ttern, die zeitnah entfernt werden sollten. 
Doch aufgepasst mit Kleinkindern und Haustieren - die GlĂŒcksfeder gilt als mĂ€ĂŸig giftig.

© casafacilefelice/iStock / Getty Images Plus

Die Bromelie ist vergleichsweise anspruchslos und pflegeleicht.

Die Bromelie: Benötigt nicht viel Licht

Möchten Sie farbenfrohe Zimmerpflanzen ohne viel Licht verwöhnen, könnte die Bromelie die richtige Variante fĂŒr Sie sein. Als Tropenpflanze zeigt sie sich auch im schwachen und mittleren Licht Ă€ußerst hĂŒbsch, da sie eine skurile Blatt und BlĂŒtenform mit ihrer gelben, grĂŒnen oder auch roten Blattrosette bildet, die viele BlĂŒhpflanzen fĂŒr die InnenrĂ€ume in den Schatten stellt. 

Dabei ist die Bromelie vergleichsweise anspruchslos und pflegeleicht. Sie wĂŒnscht sich jedoch eher wĂ€rmere Temperaturen um 18 °C und eine gute Luftfeuchtigkeit. Ähnlich wie Orchideen wachsen Bromelien nicht nur mit Wurzeln am Boden, sondern auch als Aufsitzerpflanzen auf unterschiedlichsten Materialien, an denen sie sich mit Schuppenhaaren oder Saugschuppen festhalten. So können manche Bromelien bei Bedarf sogar NĂ€hrstoffe und Feuchtigkeit direkt aus der Luft aufnehmen - und Ihrem Zuhause ein tolles Flair verleihen.

© Anthony Paz - Photographer/iStock / Getty Images Plus

Die Dieffenbachia bevorzugt wÀrmere RÀume mit hoher Luftfeuchtigkeit.

Der Klassiker unter den GrĂŒnpflanzen: Die Dieffenbachia

Eine tolle Blattzeichnung bringt die tropische Dieffenbachia (Dieffenbachia maculata) als Klassiker unter den GrĂŒnpflanzen fĂŒr das Zuhause mit. Sie benötigt regelmĂ€ĂŸig ausreichend Wasser ohne StaunĂ€sse, bevorzugt wĂ€rmere RĂ€ume mit hoher Luftfeuchtigkeit und kann durch regelmĂ€ĂŸige DĂŒnergaben und das BesprĂŒhen mit Wasser gut verwöhnt werden. 

Die unterschiedlichen Arten der Dieffenbachia bilden bei guter Pflege kleine BlĂŒtenkolben oder wachsen entsprechend der vorliegenden BestĂ€ndigkeit von WĂ€rme und Feuchte ĂŒppig und hoch. Einzelne Sorten zeigen sich in unterschiedlichen Blattfarben und können bis zu MenschengrĂ¶ĂŸe anwachsen. Auch bei der Dieffenbachia ist jedoch Vorsicht mit Haustieren und Kindern geboten, da der Pflanzensaft giftig sein kann.

© Akchamczuk/iStock / Getty Images Plus

Der Bogenhanf gilt aufgrund seiner AnpassfÀhigkeit als "unsterblich".

Der Bogenhanf: Augenweide und effizienter Luftfilter

Bogenhanf, botanisch Sanseveria, gilt als Augenweide und effizienter Luftfilter in Ihren RĂ€umen. Mit langen, hochwachsenen BlĂ€ttern, die unterschiedliche FĂ€rbungen von graugĂŒn mit Streifen, Flecken oder gelben RĂ€ndern aufweisen, verschönert die robuste WĂŒstenpflanze Wohnbereiche und GeschĂ€ftszimmer gleichermaßen. Dezent stachelige Blattspitzen erklĂ€ren Beinamen wie Schwiegermutterzunge oder Schlangenpflanze. 

Da der Bogenhanf in nahezu jeder Umgebung gut und ĂŒppig wĂ€chst, dabei wenig Wasser oder Pflege benötigt, gilt die schöne Zimmerpflanze als "unsterblich". Die WĂŒstenpflanze kann unter optimalen UmstĂ€nden jedoch zusĂ€tzlich begeistern: Vereinzelt bilden sich kleine BlĂŒten, die mit einem sĂŒĂŸlichen Duft betören.

© Firn/iStock / Getty Images Plus

Der Pfeilwurz ist Ă€ußerst pflegeleicht, benötigt nur wenig Wasser.

Der Pfeilwurz: Anmutig und demĂŒtig

Die Zimmerpflanzen namens Pfeilwurz, botanisch Maranta leuconeura, sind im englischsprachigen Raum auch als "Prayer Plant" bekannt. Der Grund hierfĂŒr sind die hĂŒbschen BlĂ€tter, die mit variablen GrĂŒntönen die meist krĂ€ftig gefĂ€rbten, feinen Blattadern umrahmen. Diese werden in der Nacht wie betende HĂ€nde geschlossen. 

So anmutig zart und fast schon demĂŒtig ziehen sie es vor, in dunkleren RĂ€umen und ohne Sonneneinstrahlung einen Standort zu finden. Der Pfeilwurz ist pflegeleicht, benötigt nur wenig Wasser und belohnt geduldige Zimmerpflanzenliebhaber sogar mit winzigen, weißen BlĂŒten.

Gelbe Seiten Vermittlungsservice
Jetzt Angebote von Garten- und Landschaftsbauern erhalten
  • Erstes Angebot innerhalb einer Stunde
  • Kostenloser Service
  • Dienstleister mit freien KapazitĂ€ten finden
Dauer ca. 3 Minuten Jetzt Anfrage erstellen
Ihre Daten sind sicher! Durch eine SSL-verschlĂŒsselte, sichere Übertragung.
Wie finden Sie diesen Artikel?