Günstig umziehen: Mit diesen drei genialen Tipps Umzugskosten sparen
(0)

Günstig umziehen: Mit diesen drei genialen Tipps Umzugskosten sparen

Renovierung und Möbeltransport kosten bei Umzügen eine ganze Stange Geld. Sie können aber auch günstig umziehen, wenn Sie pfiffig planen. Wir geben Ihnen drei Tipps, wie Sie mit nur wenig Mehraufwand Umzugskosten sparen können.

1. Auktionsportale nutzen

Den Umzug einer vierköpfigen Familie in Eigenregie zu stemmen, ist sehr aufwendig. Eine Menge Stress und Zeit ersparen Sie sich, wenn Sie Profis zum Möbelpacken, Verladen und den Transport engagieren. Nutzen Sie Auktionsportale, um Helfer zu finden. Hier bieten unter anderem professionelle Umzugshelfer, Elektriker und Handwerker ihre Hilfe an – und das zu einem vergleichsweise günstigen Stundensatz. So lassen sich ganz einfach Umzugskosten sparen.

2. Günstig umziehen dank Beiladung

Wenn Sie nur wenige Möbel besitzen, können Sie besonders günstig umziehen, wenn Sie Ihr Hab und Gut von Umzugsunternehmen als sogenannte Beiladung transportieren lassen. Als Beiladung bezeichnet man eine kleine Ladung, die ein Umzugsunternehmen zusammen mit einer größeren transportiert, bei der noch Platz im Lkw ist. Auf diese Weise lastet das Unternehmen die Ladekapazität des Lastwagens vollständig aus und arbeitet profitabel. Sie sparen im Gegenzug nicht nur die Kosten für das Anmieten eines eigenen Transporters – die Spedition übernimmt den Transport von Beiladungen in der Regel auch zu einem sehr günstigen Tarif. Umzugsunternehmen in Ihrer Nähe finden Sie direkt unter diesem Text.

3. Umzugskosten sparen durch weniger Möbel

Das alte, sperrige Sideboard aus Omas Zeiten oder die Tischtennisplatte, die seit Jahren ungenutzt im Keller ihr Dasein fristet – in fast jedem Haushalt gibt es reichlich Gegenstände, die nicht mehr in Gebrauch sind. Wenn Sie einen Umzug planen, ist das der ideale Zeitpunkt, um einmal ordentlich auszusortieren. Jeder Quadratmeter auf dem Umzugswagen kostet schließlich Geld. Damit Sie möglichst günstig umziehen können, sollten Sie die Möbel, die Sie in Ihrer neuen Wohnung nicht mehr aufstellen möchten, vor dem Umzug auf Flohmärkten oder in Online-Auktionshäusern verkaufen. Auf diese Weise können Sie Umzugskosten sparen und sich vielleicht sogar das eine oder andere neue Möbelstück leisten.

S M
Autor/-in
Simon Meyer
Wie finden Sie diesen Artikel?