Gesünder Leben
Macht Mineralwasser mit Kohlensäure dick?
© George Doyle/ iStock/Thinkstock
GS
Gisèle Schneider
Autor/-in
Gisèle Schneider
(0)

Macht Mineralwasser mit Kohlensäure dick?

Palästinensische Forscher haben einen neuen Übeltäter in Sachen Übergewicht ausgemacht: Kohlensäure. Offenbar regt sprudelndes Mineralwasser die Produktion eines Hormons an, das den Appetit steigert. Mehr dazu lesen Sie im Folgenden.

Versuchsratten in Studie wurden durch Kohlensäure dick

Die Wissenschaftler der Universität Bir Zait um den Biologie- und Biochemieprofessor Johnny Stiban untersuchten den Effekt von Kohlensäure auf die Ernährung zunächst bei Ratten. Ein Jahr lang gaben sie den Ratten zwar das gleiche Futter, aber unterschiedliche Getränke. Vier Gruppen von Versuchstieren bekamen verschiedene Flüssigkeiten:

  • Gruppe 1: gezuckerte Getränke ohne Kohlensäure
  • Gruppe 2: zuckerhaltige Limonade mit Kohlensäure
  • Gruppe 3: Getränke ohne Zucker und ohne Kohlensäure
  • Gruppe 4: zuckerfreie Limonade mit Kohlensäure

Tatsächlich ließen sich bei den Ratten, die kohlensäurehaltige Getränke zu sich genommen hatten, nach einem Jahr eine deutliche Gewichtszunahme sowie erhöhte Fettwerte der Leber beobachten. Die Tiere, die stille Getränke zu sich genommen hatten, hielten ihr Gewicht weitestgehend – auch die, die gezuckerte Getränke ohne Kohlensäure bekommen hatte. Daraus schlossen die Forscher, dass es einen Zusammenhang zwischen der Gewichtszunahme und der Kohlensäure geben musste.

© Valeriy_G/iStock/Getty Images Plus

Tipp für den Geschmack: Mit einer Scheibe Zitronen schmeckt das Wasser nicht nur besser, es hilft Ihnen auch beim Abnehmen.

Hormon Ghrelin steigert den Appetit

Bei der Suche nach der Ursache für diesen Zusammenhang stießen die Biologen auf das Hormon Ghrelin. Es wird auch als Hungerhormon bezeichnet, da es den Appetit anregt. Offenbar produzierten die tierischen Kohlensäurekonsumenten vermehrt dieses Hormon Ghrelin und fraßen entsprechend mehr. Es hat also nichts mit den Kalorien in den Getränken zu tun, dass diese Ratten zunahmen, sondern damit, dass sie größere Portionen des Futters fraßen und auf diesem Wege zu viele Kalorien aufnahmen.

Eine kleine Folgestudie mit 20 männlichen Probanden konnte die Ergebnisse bei Menschen reproduzieren. Allerdings bräuchte es eine noch größer angelegte Studie mit mehr Versuchspersonen, um tatsächlich repräsentative Ergebnisse zu liefern.

Bei Diät auf Kohlensäure verzichten?

Sollten Sie also auf Kohlensäure verzichten, wenn Sie auf Ihre schlanke Linie achten wollen? Schaden kann es nicht, doch das alleine reicht nicht, um abzunehmen. Letzten Endes kommt es auf die Kalorienbilanz an, ob Sie an Gewicht verlieren oder dicker werden. Trinken Sie also regelmäßig stille, aber zucker- oder fettreiche Getränke, ist das auf Dauer auch nicht unbedingt figurfreundlich.

Auf Nummer sicher gehen Sie mit diesen Getränken:

  • stilles Wasser
  • ungesüßter Tee
  • schwarzer Kaffee

Landen dann noch überwiegend frisches Obst und Gemüse auf Ihrem Teller, können Sie ab und zu auch einmal ein Glas Mineralwasser mit Kohlensäure trinken, ohne eine Gewichtszunahme zu befürchten.

Disclaimer: Dieser Text enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle individuellen Fragen, die Sie zu Ihrer Erkrankung oder Therapie haben, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.
GS
Gisèle Schneider
Autor/-in
Gesunde Ernährung und Sport sind für Gisèle Schneider nicht nur im Alltag wichtige Themen. Seit Jahren behandelt Sie in Ihren Artikeln Fragen rund um Sport, Ernährung und Medizin.
Gisèle Schneider
Wie finden Sie diesen Artikel?