Gesünder Leben
Kopfschmerzen Schläfe: Ursachen, Symptome & Behandlung
© SIphotography/ iStock/GettyImages Plus
Profilbild von Ann-Kathrin Landzettel
Ann-Kathrin Landzettel
Autor/-in
Ann-Kathrin Landzettel
(1)

Kopfschmerzen Schläfe: Ursachen, Symptome & Behandlung

Hinter Kopfschmerzen an der Schläfe können verschiedene Kopfschmerzarten stecken. Während sich Spannungskopfschmerzen beispielsweise oft als dumpfer Druck im Schläfen- und Stirnbereich zeigen, sind Migräneattacken stechend und pulsierend und betreffen nur eine Schläfe. Kopfschmerzen Schläfe: Ursachen, Symptome & Behandlung.

Kopfschmerzen Schläfe: Spannungskopfschmerzen häufigste Ursache

Spannungskopfschmerzen sind der häufigste Auslöser für Kopfschmerzen an der Schläfe. Doch auch Migräne und Cluster-Kopfschmerzen zeigen sich durch Schmerzen im Schläfenbereich. Eine erste Einschätzung, um welche Kopfschmerzart es sich möglicherweise handelt, ermöglicht die Symptomatik:

  • Spannungskopfschmerzen: Der Schmerz betrifft beide Kopfhälften und strahlt vom Hinterkopf nach vorne in den Schläfen- und Stirnbereich aus. Spannungskopfschmerzen zeigen sich als dumpfer Druck oder wie „ein Schraubstock“.
  • Migräne: Der Schmerz ist einseitig, kann während einer Schmerzattacke aber die Seite wechseln. Die Schmerzen an Kopf und Schläfe sind heftig und pulsierend.
  • Cluster-Kopfschmerzen: Die Schmerzen in Kopf und Schläfe treten oft nachts auf und sind heftig bohrend oder stechend. Die Schmerzen treten immer einseitig im Bereich der Augenhöhle und der Schläfenregion auf. Oft ist die rechte Schläfe betroffen.

Kopfschmerzen Schläfe: Überlastung und Weinen

Kopfschmerzen im Bereich der Schläfen können ebenso bei körperlichen und psychischen Überlastungen auftreten. Wer häufig weint, etwa aufgrund eines Trauerfalls, kennt Schmerzen in den Schläfen mit großer Wahrscheinlichkeit. Auch nach dem Sport oder bei großer Hitze kann es aufgrund von Anstrengung und Schwitzen zu Kopfschmerzen an der Schläfe kommen. Ein Sonnenstich zeigt sich ebenfalls durch Kopfschmerzen an den Schläfen. Der Sonnenstich ist zudem von Übelkeit, Erbrechen, Schwindel bis hin zu Bewusstseinsstörungen begleitet. Kopfschmerzen an den Schläfen und im Augenbereich können zudem auf eine Erkrankung der Augen hindeuten.

Kopfschmerzen im Schläfenbereich: Wann zum Arzt?

Da die Auslöser von Kopfschmerzen im Schläfenbereich so vielfältig sind, sollten Sie bei wiederkehrenden Schläfen-Kopfschmerzen oder bei starken Beschwerden bei Ihrem Hausarzt anrufen und Ihre Beschwerden schildern. Er wird dann einschätzen, wie dringend Handlungsbedarf besteht. Generell ist es bei Kopfschmerzen wichtig, herauszufinden, ob ernstere Erkrankungen hinter den Beschwerden stecken.

Plötzlich starke Schläfenschmerzen: An Schlaganfall denken

Plötzlich auftretende, starke Kopfschmerzen im Schläfenbereich können auch auf eine Akutsituation hindeuten, etwa einen Schlaganfall. Dieser geht mit weiteren Symptomen einher, die Sie mit dem Fast-Test erfassen können. Der FAST-Test ist ein schnell durchführbarer Test, der hilft, die Situation einzuschätzen. Bitten Sie den Betroffenen

  • zu lächeln (Face-Gesicht),
  • beide Arme zu heben und die Handflächen nach oben zu drehen (Arms- Arme)
  • und einen einfachen Satz nachzusprechen (Speech- Sprechen).
  • Hat er mit einer oder mehreren der drei Aufgaben Schwierigkeiten, sollten Sie sofort den Notarzt unter 112 rufen (Time -Zeit).

Die häufigsten Symptome eines Schlaganfalls sind Sehstörungen, Sprach- und Sprachverständnisstörungen, Lähmungen und Taubheitsgefühle, Schwindel mit Gangunsicherheit sowie sehr starke Kopfschmerzen. Mit dem FAST-Test lässt sich innerhalb kürzester Zeit der Verdacht auf einen Schlaganfall überprüfen.

— Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe

 

Disclaimer: Dieser Text enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle individuellen Fragen, die Sie zu Ihrer Erkrankung oder Therapie haben, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.
Profilbild von Ann-Kathrin Landzettel
Ann-Kathrin Landzettel
Autor/-in
Ann-Kathrin Landzettel M. A. ist Gesundheitsjournalistin aus Leidenschaft. Vor allem zwei Fragen treiben die geprüfte Gesundheits- und Präventionsberaterin an: Wie können wir lange gesund bleiben – und wie im Krankheitsfall wieder gesund werden? Antworten findet sie unter anderem im intensiven Austausch mit Ärztinnen und Ärzten sowie in persönlichen Gesprächen mit Patientinnen und Patienten. Seit fast zehn Jahren gibt sie dieses Wissen rund um Gesundheit, Medizin, Ernährung und Fitness an ihre Leserinnen und Leser weiter.
Ann-Kathrin Landzettel
Wie finden Sie diesen Artikel?