Schmerzen im unteren Rücken: Meist hilft Bewegung
© LightFieldStudios/iStock / Getty Images Plus
(0)

Schmerzen im unteren Rücken: Meist hilft Bewegung

Rückenschmerzen treten häufig im Bereich der Lendenwirbelsäule, also im unteren Rücken auf. In vielen Fällen liegt die Ursache in Verspannungen durch langes Sitzen oder Bewegungsmangel. Am besten helfen dann Bewegung sowie gezielte Kräftigungsübungen. Bei starken und lang andauernden Rückenschmerzen sollten Sie allerdings zum Arzt gehen.

Das ISG-Syndrom als Ursache für Rückenschmerzen

Nicht selten werden die Schmerzen im unteren Rücken durch Verspannungen im Bereich des Iliosakralgelenks (ISG) ausgelöst. Dieses Gelenk verbindet auf beiden Seiten den unteren Rücken mit dem Becken. Ärzte sprechen auch vom "ISG-Syndrom". Die Schmerzen sind in der Regel einseitig und können bis ins Gesäß oder ins Bein ausstrahlen. In der Schwangerschaft sowie bei Betroffenen mit Morbus Bechterew tritt das ISG-Syndrom besonders häufig auf. Bewegung, Wärme oder Physiotherapie können helfen, die Verspannungen zu lösen.

Weitere Ursachen für Schmerzen im unteren Rücken

Neben Verspannungen und Bewegungsmangel können Schmerzen im unteren Rücken zahlreiche weitere Ursachen haben. Dies sind zum Beispiel:

  • Entzündung des Ischiasnervs
  • Übergewicht
  • Abnutzungserscheinungen wie Arthrose oder Spinalkanalstenose
  • Fehlbelastungen oder Muskelzerrungen
  • Skoliose
  • Bandscheibenvorfall
  • Osteoporose
  • organische Ursachen wie Nierenleiden, Entzündungen oder Krebs

Schmerzen im Ischias-Nerv nicht ignorieren

Besonders heftig können Schmerzen sein, die vom Ischiasnerv herrühren. Der dicke Nervenstrang an der Rückseite des Oberschenkels kann sich entzünden oder eingeklemmt werden - zum Beispiel durch einen Bandscheibenvorfall. Die Schmerzen können sich schleichend entwickeln oder ganz plötzlich auftreten. Charakteristisch ist, dass sie meist in den Oberschenkel ausstrahlen, manchmal sogar bis in den Unterschenkel oder Knöchel. Auch ein Kribbeln oder Taubheitsgefühle sind möglich. Wichtig ist, dass Sie den Schmerz nicht zu lange aushalten, da sich ein "Schmerzgedächtnis" bilden kann.

Behandlung von akuten Schmerzen im unteren Rücken

Bei akuten Rückenschmerzen bringt die sogenannte Stufenlagerung häufig Linderung. Legen Sie sich dazu flach auf den Rücken - zum Beispiel auf eine Matte oder Decke - und lagern Sie die Beine rechtwinklig auf einer Kiste. Manchmal haben auch ein Hocker oder das Sofa die richtige Höhe. Von der Seite sollte das aussehen wie eine Treppenstufe. Auch Wärme kann akute Rückenschmerzen lindern.

Bei akuten Schmerzen spielt die Schmerztherapie eine wichtige Rolle. Sie verhindert, dass sich der Schmerz verfestigt und ermöglicht es, dass Sie sich bald wieder unverkrampft bewegen. Halten die Rückenschmerzen länger an oder kehren sie immer wieder, sollten Sie zum Arzt gehen, um die Ursache abklären zu lassen.  

Behandlung von chronischen Rückenschmerzen

Die Behandlung von chronischen Schmerzen im unteren Rücken richtet sich nach der Ursache. Je nach Ursache können Massagen, Physio- oder Bewegungstherapie sowie Wärmetherapie sinnvoll sein. Bei Entzündungen kommen auch Medikamente zum Einsatz. Liegt ein Bandscheibenvorfall oder eine Verengung des Wirbelkanals (Spinalkanalstenose) vor, kann in schweren Fällen eine Operation nötig sein. Holen Sie im Zweifelsfall jedoch die Meinung eines zweiten Arztes ein. In vielen Fällen lässt sich beispielsweise ein Bandscheibenvorfall auch ohne Operation gut behandeln.       

Übungen gegen Schmerzen im unteren Rücken

Vor allem wer viel sitzt, sollte die Rückenmuskulatur stärken, um Schmerzen vorzubeugen. Gegen Schmerzen im unteren Rücken helfen unter anderem folgende Übungen:

  • Der "Katzenbuckel" im Vierfüßlerstand
  • Po-Lift im Liegen

Disclaimer: Dieser Text enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle individuellen Fragen, die Sie zu Ihrer Erkrankung oder Therapie haben, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.

Wie finden Sie diesen Artikel?