Besser schlafen •

Besser schlafen: Das optimale Schlafzimmer

Das Schlafzimmer hat großen Einfluss darauf, ob wir gut und ruhig schlafen. Eine schlechte Matratze, zu hohe Temperaturen oder trockene Luft können den Schlaf stören. So gestalten Sie Ihr Schlafzimmer für einen erholsamen Schlaf.

Ruhige und angenehme Atmosphäre

Zunächst einmal ist es wichtig, dass Sie sich in Ihrem Schlafzimmer wohlfühlen. Gestalten Sie das Zimmer so, dass Sie sich dort gerne aufhalten. Empfehlenswerte Wandfarben sind Grau, Blau oder Grün. Rottöne wirken dagegen anregend und sind eher ungeeignet. Wäscheberge oder Unordnung erinnern an Unerledigtes und sollten besser vermieden werden. Teppiche, Dekostücke und Pflanzen sehen zwar hübsch aus, sind aber Staubfänger und daher nur bedingt zu empfehlen.

Ein kühles Schlafzimmer für erholsamen Schlaf

Die optimale Raumtemperatur fürs Schlafen liegt bei etwa 16 bis 18 Grad. Im Sommer lässt sich das allerdings meist nicht realisieren. Wählen Sie wenn möglich ein nach Osten oder Norden ausgerichtetes Zimmer - es heizt sich tagsüber nicht so stark auf. Rolläden können im Sommer die größte Hitze abhalten. Im Notfall können feuchte Laken vor dem Fenster den Raum kühlen. 

Trockene Luft vermeiden

Auch trockene Luft kann den Schlaf stören: Wir wachen mit trockener Nase oder kratzendem Hals auf, das Risiko für Erkältungen steigt. Öffnen Sie am besten vor dem Schlafengehen mindestens fünf Minuten lang weit das Fenster. Im Sommer und bei milden Temperaturen empfiehlt es sich, bei gekipptem Fenster zu schlafen. Im Winter kann ein Luftbefeuchter helfen, die Luft feucht zu halten.

Fernseher und Handy verbannen

Elektrogeräte können die Frequenz der Hirnwellen im Schlaf verändern. Unklar ist, ob das auch den Schlaf stört. Lichtquellen von Geräten im Stand-by-Modus sind in jedem Fall ungünstig. Der Fernseher gehört ohnehin nicht ins Schlafzimmer, da Fernsehen vor dem Schlafengehen eher ungünstig ist. Auch das blaue Licht von Handy- oder Tablet-Displays kann den Schlaf beeinträchtigen. Verbannen Sie am besten einen Großteil Ihrer Elektrogeräte aus dem Schlafzimmer.

Die richtige Matratze für einen guten Schlaf

Besonders großen Einfluss auf unsere Schlafqualität hat das Bett. Sowohl Gestell als auch Lattenrost sollten stabil sein und dem Körper guten Halt bieten. Eine gute Matratze muss nicht teuer sein, sie sollte aber auf Ihr Gewicht und Ihren Körper abgestimmt sein. Lassen Sie sich dazu am besten im Fachgeschäft beraten.

Disclaimer: Dieser Text enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle individuellen Fragen, die Sie zu Ihrer Erkrankung oder Therapie haben, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.

Bewerten: