Stinkende Schuhe: 5 Tricks gegen den Mief
© diego_cervo/iStock/Thinkstock
(8)

Stinkende Schuhe: 5 Tricks gegen den Mief

Was tun gegen stinkende Schuhe? Diese Frage lässt sich schnell beantworten. Neben speziellen Schuhdeos aus dem Fachhandel helfen auch bewährte Hausmittel, den üblen Geruch effektiv loszuwerden. Stinkende Schuhe: Fünf Tricks gegen den Mief.

1. Allround-Talent Natron bekämpft stinkende Schuhe

Stinkende Schuhe sind meist ein Resultat einer ziemlich unappetitlichen Kombination – nämlich aus Fußschweiß und schlecht gepflegtem Schuhwerk. Dabei ist es vor allem der Schweiß, der für unangenehme Gerüche sorgt. Diese Gerüche können Sie mit Natron neutralisieren. Streuen Sie ein Päckchen Natron in jeden Schuh und lassen Sie es über Nacht einwirken. Am nächsten Morgen klopfen Sie die Schuhe einfach aus – der Gestank ist verschwunden. Natron nimmt Feuchtigkeit aus dem Schuh auf, neutralisiert Gerüche und hemmt das Bakterienwachstum im Schuh. Die letzten Natronreste können Sie ruhig im Schuh belassen. Sie wirken beim Tragen vorbeugend gegen übermäßige Schweißbildung an den Füßen.

2. Zitrusfrüchte gegen den Gestank

Das frische Aroma von Zitrusfrüchten ist generell eine gute Waffe gegen schlechte Gerüche. Zitrone, Orange oder Grapefruit lassen den Muff verschwinden. Dazu schälen Sie eine der Früchte und legen die Schale über Nacht in Ihre Schuhe. Am nächsten Tag sollten die Schuhe wieder frischer riechen.

3. Ätherisches Teebaumöl

Ein weiteres Hausmittel gegen stinkende Schuhe ist ätherisches Teebaumöl. Durch seine antiseptische und antibakterielle Wirkung bekämpft es Pilze und Bakterien, die für den Mief in den Schuhen verantwortlich sind. Träufeln Sie zwei bis drei Tropfen Teebaumöl auf ein Wattepad oder einen Wattebausch und legen Sie diese in jeden Schuh. Lassen Sie das ätherische Öl mindestens acht Stunden lang einwirken. Wenn Sie die Schuhe dann wieder anziehen, sollten Sie nur noch das angenehme Aroma des Teebaumöls wahrnehmen.

4. Trocknertücher für mehr Frische

Die meisten Schuhe lassen sich nicht in der Waschmaschine oder im Trockner reinigen. Sie können aber Trocknertücher verwenden, um stinkenden Schuhen zu Leibe zu rücken. Legen Sie eines der Tücher möglichst ausgebreitet in den Schuh und lassen Sie es dort über Nacht wirken. Am nächsten Morgen ist der üble Geruch verschwunden. Tragen Sie die Schuhe nun, überträgt sich die Frische der Trocknertücher sogar auf Ihre Socken.

Tipp: Ebenso gut geeignet sind kleine Lavendelsäckchen für den Kleiderschrank. Geben Sie diese über Nacht in Ihre Schuhe, nehmen sie nicht nur Feuchtigkeit auf, sondern sorgen für einen angenehmen Duft im Schuh.

5. Schuhe in den Gefrierschrank legen

Klingt im ersten Moment etwas merkwürdig, aber es hilft tatsächlich: Lassen Sie Ihre unangenehm riechenden Schuhe ins Gefrierfach wandern. Das funktioniert am besten mit Stoffschuhen, etwa Sportschuhe. Für die Hygiene verpacken Sie jeden Schuh einzeln in einem Gefrierbeutel mit Zip-Verschluss. Wenn Sie Ihre Schuhe nun über Nacht im Gefrierschrank belassen, tötet die extreme Kälte die Bakterien ab, die für den unangenehmen Geruch verantwortlich sind. Gleichzeitig wird dem Material der Schuhe Feuchtigkeit entzogen, sodass auch neue Bakterien zunächst keinen Nährboden mehr vorfinden. Nach der Kältekur stellen Sie die Schuhe am besten an einen warmen, trockenen Ort, um erneutes Eindringen von Feuchtigkeit zu vermeiden. Achtung: Lederschuhen bekommen Minusgrade nicht. 

SB
Autor/-in
Sarah Berger
Wie finden Sie diesen Artikel?