Schimmel auf Blumenerde: Was tun?
© HandmadePictures/fotolia.com
(7)

Schimmel auf Blumenerde: Was tun?

Wenn sich Schimmel auf Blumenerde breitmacht, kann die gesamte Pflanze eingehen. Wir erklären: Was sind die Gründe für den Schimmelbefall, wie wird man den unliebsamen Gast wieder los und wie lässt sich vorbeugen?  

Schimmel auf Blumenerde – das sind die Gründe

Was ganz genau für die Schimmelbildung verantwortlich ist, kann kaum eindeutig erklärt oder vorhergesagt werden. Fest steht, dass Schimmelpilze hohe Luftfeuchtigkeit und eine feuchte Umgebung mögen. Diesbezüglich schlecht: Auf der Oberfläche der Blumenerde kann sich Kondenswasser bilden, da sie meistens kälter ist als die Umgebungsluft. Ein weiteres Problem ist die Wasserversorgung. Meinen Sie es beim Gießen zu gut mit Ihrer Pflanze, breitet sich der Schimmel aus. Auch minderwertige Blumenerde kann ein Grund für den weißen Besatz sein. Deren hoher Kompost- und Schwarztorfanteil macht die Erde anfälliger für Schimmelbefall.

Wann sollten Sie Ihre Blumenerde zurückgeben?

Zeigt die Erde beim Öffnen der Verpackung lediglich eine leichte Myzelbildung in der Nähe der Luftlöcher, können Sie sie benutzen. Pilzsporen sind nun mal überall und normalerweise verschwindet dieser leichte Belag bei der Verwendung wieder, wenn Sie es mit dem Wasser nicht übertreiben. Handelt es sich aber um einen massiven Befall von Schimmel, sollten Sie die Erde nicht mehr verwenden und sie bei Ihrem Händler reklamieren.

So werden Sie den Schimmel los

  • Halten Sie die Oberfläche der Blumenerde möglichst trocken. Übertreiben Sie es nicht mit dem Gießen.
  • Heizen und lüften Sie genügend, damit die Luftfeuchtigkeit nicht zu hoch ist.
  • Bewässern Sie von unten, damit die Oberfläche der Blumenerde trockener bleibt. Achten Sie aber darauf, dass das Wasser aus dem Untersetzer auch aufgenommen wird, damit die Pflanze nicht ständig im Nassen steht und zu faulen beginnt.
  • Hilfreich kann eine Schicht Sand sein, damit sich nicht noch mehr Sporen verbreiten. Entfernen Sie dafür die oberste Schicht Blumenerde.
  • Rauen Sie die Oberfläche mit einem Stäbchen oder einer Gabel auf, damit sie besser trocknen kann.

So können Sie Schimmel auf Blumenerde vorbeugen

  • Kaufen Sie qualitativ hochwertige und strukturreiche Blumenerde.
  • Verwenden Sie beim Pflanzen einen sauberen Pflanzentopf.
  • Halten Sie sich mit der Gießkanne zurück.
  • Verhindern Sie Staunässe.
  • Halten Sie die Blumenerde stets locker, damit eine Zirkulation von Wasser und Luft gewährleistet ist.
WE
Autor/-in
Wolfgang Ellermann
Wie finden Sie diesen Artikel?