Mediterrane Pflanzen für den Garten: Südliches Flair mit diesen 5 Gewächsen
(3)

Mediterrane Pflanzen für den Garten: Südliches Flair mit diesen 5 Gewächsen

Mediterrane Pflanzen sorgen für Sommerfeeling und Urlaubsstimmung im eigenen Garten. Hier sind fünf der beliebtesten Pflanzen aus dem Süden.

Sie müssen nicht zwingend in den Urlaub fahren, um ein wenig südliches Flair zu genießen. Mediterrane Pflanzen wie Bougainvillea, Jasmin, Oleander und Co. sorgen für eine tolle Atmosphäre auf Ihrer Terrasse, dem Balkon oder im Garten. Umrandet von einer immergrünen Hecke oder einer Mauer aus Natursteinen kommen die Gewächse richtig gut zur Geltung.

1. Oleander

Der bedingt winterharte Oleander ist hierzulande schon lange ein fester Bestandteil in vielen Gärten und Terrassen, da er sogar leichte Minustemperaturen aushält. Der Oleander, auch Rosenlorbeer genannt, steht wie kaum eine andere Pflanze für mediterranes Flair. Am wohlsten fühlt er sich in einen Kübel gepflanzt an einem windgeschützten Platz.

 So schön ist Oleander.

So schön ist Oleander.

2. Jasmin

Jasmin ist eine pflegeleichte Schönheit, die sich als Zimmerpflanze und im Sommer auch als Freilandpflanze wohlfühlt. Die weißen Blüten sehen nicht nur fantastisch aus, sie duften auch angenehm – leicht süßlich, ähnlich der Vanille. Der Geruch lockt auch viele Nützlinge an.

Für die kalte Jahreszeit eignet sich der Winterjasmin, der ab Dezember bei milden Temperaturen in leuchtendem Gelb blüht.

 Jasmin betört mit seinem herrlichen Duft.

Jasmin betört mit seinem herrlichen Duft.

3. Bougainvillea

Die Bougainvillea ist eine wunderschöne, mediterrane Pflanze, die ursprünglich aus Südamerika stammt und in Ihrem Garten für farbenprächtige Akzente sowie pures Urlaubsfeeling sorgt. Die Bougainvillea sollte allerdings im Topf gepflanzt werden, da sie recht frostempfindlich ist. Im Sommer zeigen sich die pink gefärbten Blätter dafür über einen langen Zeitraum.

 Die Bougainvillea fühlt sich bei niedrigen Temperaturen im Wintergarten wohl.

Die Bougainvillea fühlt sich bei niedrigen Temperaturen im Wintergarten wohl.

4. Olivenbaum

Egal, ob auf Terrasse oder Balkon – ein eigener Olivenbaum ist das mediterrane Highlight in Ihrem Garten. Er toleriert Temperaturen von bis zu minus zehn Grad und kann damit in den meisten deutschen Wintern ohne besonderen Schutz kultiviert werden.

Bei lang anhaltenden Frösten empfiehlt es sich allerdings, den Stamm und die komplette Krone des Olivenbaums mit einigen Lagen Wintervlies zu schützen.

 Olivenbäume verleihen Ihrem Garten einen Hauch von Mittelmeer-Romantik.

Olivenbäume verleihen Ihrem Garten einen Hauch von Mittelmeer-Romantik.

5. Palmen

Palmen sind der Inbegriff des Südens und auch hierzulande unnachahmliche Hingucker. Einige Palmengattungen, wie die Hanfpalme oder die Zwergpalme fallen unter die winterharten Gehölze, die auch in kälteren Regionen problemlos gedeihen.

Palmen machen sich aber auch im Kübel gut, wobei der empfindlichste Teil, die Wurzeln, dann nicht durch eine dicke Erdschicht isoliert sind. Bei niedrigen Temperaturen brauchen sie also einen Winterschutz oder gehören ins Haus.

 Palmen mögen keine Kälte und brauchen im Winter Extraschutz.

Palmen mögen keine Kälte und brauchen im Winter Extraschutz.

FS
Autor/-in
Franziska Studtfeld
Wie finden Sie diesen Artikel?