Haus & Garten
Gewächshaus bauen: So finden Sie den richtigen Standort
© a40757/ iStock / Getty Images Plus
Letztes Update am: 

Gewächshaus bauen: So finden Sie den richtigen Standort

Die Wahl des richtigen Standorts für Ihr Gewächshaus ist eine der wichtigsten Entscheidungen, bevor Sie mit der eigentlichen Planung beginnen.

Denn davon hängt ganz wesentlich der Ertrag bei Nutzpflanzen beziehungsweise der dauerhaft erfolgreiche Besatz mit Zierpflanzen ab, etwa wenn Sie empfindliche Kostbarkeiten wie Orchideen züchten wollen. Zusätzlich soll sich ein Gewächshaus auch optisch gut in den Garten einfügen und leicht zugänglich sein:

  • die Sonneneinstrahlung
  • die Ausrichtung
  • die Windverhältnisse
  • die Abstände zu Bäumen, Gebäuden und Nachbargrundstücken
  • die Zugänglichkeit zu Strom, Wasser und Gas
  • der geplante Pflanzenbesatz
  • der Untergrund
  • gesetzliche Bestimmungen

Lichtverhältnisse, Ausrichtung und Windeinfluss

Für eine optimale Ausbeute an Licht und Wärme sollten Sie einen sonnigen und windgeschützten Standort wählen und deshalb die allzu enge Nachbarschaft von Bäumen, Mauern und hohen Hecken vermeiden. Nah stehende Bäume bergen zudem die Gefahr, durch herabfallende Äste die Konstruktion und Verglasung Ihres Gewächshauses zu beschädigen.

Andererseits können Bäume und Gebäude vor starkem Wind schützen, so dass hier gut abzuwägen ist, was vorteilhafter ist. Als Windbrecher kommen auch Büsche, niedrige Hecken oder Sichtschutzwände aus Holz in Frage. Zusammen mit einer guten Isolation können Sie dadurch vermeiden, dass Ihre Pflanzen ständiger Zugluft ausgesetzt werden. Sie sollten nur nicht zu viel Licht abhalten.

Die beste Ausrichtung ergibt sich durch eine Ost-West-Richtung des Firstes. Allerdings ist das nicht unbedingt erforderlich, denn auch durch eine Nord-Süd-Richtung ist noch genügend Sonneneinstrahlung gewährleistet.

Im Sommer kann es in der Mittagszeit allerdings schnell zu einer Überhitzung kommen. Regelmäßiges Lüften, eine ausreichende Bewässerung und eventuell eine Verschattungsvorrichtung verhindern ein Austrocknen der Pflanzen. Im Winter hingegen trifft das Sonnenlicht in einem flacheren Winkel auf die Erde. Die dadurch entstehenden längeren Schatten und die geringere Lichtausbeute sollten Sie bei der Standortwahl ebenfalls berücksichtigen.

Abstände zu anderen Gebäuden

Falls möglich, errichten Sie Ihr Gewächshaus nicht zu weit vom Wohnhaus entfernt. Erstens können Sie dann beim Kochen mal kurz benötigte Kräuter oder Gemüse ernten. Zweitens sind die Wege für die Strom- und Wasserversorgung kürzer, was die Installation vereinfacht und die gesamten Kosten für die Errichtung senkt. Eine Heizung, zum Beispiel mobil mit Propangas, ein Strom- und Wasseranschluss sollten vorhanden sein, um eine automatische Lüftung und eine einfache Bewässerung zu ermöglichen.

Sehen Sie Komfort, Optik und Kosten aber nicht die wesentlichsten Faktoren für die Standortwahl an. Im Vordergrund steht immer die beste Versorgung der von Ihnen angebauten Pflanzen.

Der beste Untergrund für Ihr Gewächshaus 

Ob Sie ein Fundament für Ihr Gewächshaus wünschen oder benötigen, ist eine Sache. Sie sollten aber vermeiden, es in Hanglage aufzustellen. Einerseits kann es im Winter dazu kommen, dass kalte Luft am Hang hinabfließt und das Gewächshaus einhüllt, so dass die Frostgefahr erhöht wird. Sie müssen dann tiefer in die Tasche greifen und mehr heizen.

Ein weiteres Problem kann sich nach starken Regenfällen oder bei Tauwetter durch hinablaufendes Wasser ergeben. Dann entsteht eventuell Staunässe und gefährdet den sicheren Stand des Gewächshauses sowie die Gesundheit Ihrer Bepflanzung.

Gewächshaus bauen: Gesetzliche Bestimmungen

Kleinere Gewächshäuser für den privaten Bedarf sind in der Regel genehmigungsfrei. Das entscheidende Kriterium ist in den Bestimmungen der Landesbaubehörden und der Kommunen normalerweise die Größe des umbauten Raumes, also das innere Volumen gemessen in Kubikmeter. Sie sollten sich bei Ihrer zuständigen Behörden vor der Errichtung erkundigen, da jede Region andere Vorschriften hat. Die Installation von Versorgungsleitungen für Strom, Wasser und Gas kann ebenfalls eine Rolle spielen.


Ein wichtiger Punkt ist der Mindestabstand zum Nachbargrundstück. In Bebauungsplänen sind meist drei Meter vorgesehen. Wählen Sie also auf keinen Fall einen Standort für Ihr Gewächshaus auf oder zu nah an der Grundstücksgrenze, um einem drohenden Abriss zu entgehen. Zu empfehlen ist außerdem, dass Sie Ihre Nachbarn über eine geplante Errichtung informieren. Auf diese Weise kommt es nicht zu lästigen Streitigkeiten und Verstimmungen. Denn unter optischen Gesichtspunkten ist Ihr Gewächshaus wahrscheinlich ein Eingriff in das Blickfeld der Nachbarn

Der optimale Standort für Ihr Gewächshaus

Die perfekte Lage für Ihr Gewächshaus ist ausreichend hell, windgeschützt, weit genug entfernt von Gebäuden, Bäumen und Hängen. Es sollte vom Wohngebäude einfach zu erreichen sein und keine rechtlichen Bestimmungen verletzen. Wenn Sie Komprosmisse eingehen müssen, denken Sie immer daran, was für Ihre Pflanzen am besten ist. Überlegen Sie die genannten Faktoren in aller Ruhe und Sie werden bald Freude an Ihren selbstgezogenen Pflanzen und an Ihrem Gewächshaus haben.

Gelbe Seiten Vermittlungsservice
Jetzt Angebote von Profis in der Nähe erhalten.
  • Erstes Angebot innerhalb einer Stunde
  • Kostenloser Service
  • Dienstleister mit freien Kapazitäten finden
Dauer ca. 3 Minuten Jetzt Anfrage erstellen
Ihre Daten sind sicher! Durch eine SSL-verschlüsselte, sichere Übertragung.
Haben Sie vor ein Gewächshaus zu bauen?