Sheabutter pflegt empfindliche Haut
(1)

Sheabutter pflegt empfindliche Haut

Sheabutter ist ein Naturprodukt, das seit Jahrhunderten aus den Fruchtkernen des in Afrika beheimateten Baums Vitellaria paradoxa gewonnen und vielfältig eingesetzt wird. Dieses sanfte butterähnliche Pflanzenfett verfügt über besondere Eigenschaften, die vor allem eine trockene sowie empfindliche Haut pflegt und schützt, jedoch auch bei vielen weiteren Hauttypen, Bedürfnissen und Problemen in der Haut-, Körper- und Haarpflege seine effektive Wirkung beweist.

Sheabutter - das afrikanische Pflanzenfett des Karitébaums

Shea Butter in der englischen Bezeichnung ist unter vielen weiteren Namen bekannt, wie zum Beispiel Shi, Kpakahili, Ori, Ghariti oder französisch als Beurre de Karité (Karitébutter). Der Grund für die verschiedenen Bezeichnungen liegt in der Herkunft. 

Dieser als Sheanussbaum, Shea Tree, Shísu, Karité oder Afrikanischer Butterbaum bezeichnete Baum, ist vor allem in den Savannen von West- und Zentralafrika beheimatet und kommt in circa 21 afrikanischen Ländern vor, die ihm mit ihren unterschiedlichen Sprachen verschiedene Namen gaben. Sheabutter hat mit ihren reichhaltigen besonderen Inhaltsstoffen in all diesen Ländern eine lange Tradition und wird als Speisefett, Sonnenschutz, Hautpflegemittel, Imprägnierwachs und Medizin sowie für die Herstellung von Kerzen verwendet. Weltweit wird diese Nussbutter zudem in der Kosmetik genutzt. Sheabutter wird aus den Kernen der Früchte des Baumes Vitellaria paradoxa, der zur Pflanzenfamilie der Sapotengewächse gehört, gewonnen. Der sehr langsam wachsende Baum erreicht Wuchshöhen bis zu 20 Meter. 


Reine naturbelassene Sheabutter ist ein elfenbeinfarbenes bis leicht gelbes Fett mit einer butterähnlichen Konsistenz und einem nussigen Aroma, die aus den etwa vier Zentimeter großen Kernen der Baumfrüchte extrahiert wird. Bei diesen Früchten handelt es sich im botanischen Sinne um Beeren. 

Sheabutter traditionell durch Handarbeit gewonnen

Rohe Sheabutter wird traditionell schonend durch Handarbeit gewonnen. Nachdem das essbare Fruchtfleisch entfernt wurde, werden die Kerne (Nüsse) in Mörsern zerkleinert, über einem offenen Holzfeuer unter permanentem Rühren geröstet, erneut gemahlen und mit Wasser zu einer Paste gemischt, die traditionell von Hand bearbeitet wird. Das Pflanzenfett wird von den anderen Bestandteilen getrennt und abgeschöpft. Das restliche Wasser geht durch Verdunstung aus der heißen Sonne verloren. Die gewonnene rohe Butter wird zu Kugeln geformt und in Vertrieb gebracht. 

Naturbelassene Sheabutter nach dieser traditionellen Herstellung wird als "roh" (raw) bezeichnet und stellt die höchste Qualitätsstufe dar, die nach der "United States Agency for International Development" und weiteren Organisationen als oberste Klasse "A" eingestuft und gekennzeichnet wird. 

Es gibt insgesamt fünf Qualitätsklassen für Sheabutter:
1. A (roh oder unraffiniert, mit Wasser extrahiert)
2. B (verfeinert)
3. C (hochraffiniert und mit Lösungsmitteln, wie Hexan extrahiert)
4. D (niedrigste unbelastete Note)
5. E (mit Schadstoffen)

Im Handel wird Sheabutter in den Klassen A, B und C angeboten. Raffinierte Sheabutter der Klasse C hat eine reine weiße Farbe und ist geruchslos. Aufgrund der Raffination gehen nicht nur die natürlichen Farb- und Aromastoffe verloren, sondern auch viele wertvolle Inhaltsstoffe, die Sheabutter von Natur aus besitzt. Es können zum Beispiel bis zu 95 % der Vitamine entfernt und mehrfach ungesättigte Fettsäuren zerstört werden. 

Die Inhaltsstoffe und pflegende Wirkung der Sheabutter

Sheabutter besitzt eine komplexe Zusammensetzung und hat eine vielseitige Wirkung. Das Pflanzenfett hat besondere Eigenschaften. Dazu gehört vor allem der hohe und vielseitige Gehalt an "unverseifbaren" Ingredinzien (8% - 11%), wie Triterpene, Ölsäure, Triterpenalkohole, Vitamin E, Beta-Carotin und Allantoin. Mit reichlich verschiedenen Fettsäuren ausgestattet, gehört zu den Triglyceriden unter anderem die einfach ungesättigte Ölsäure (40% - 60%), die gesättigte Stearinsäure (20% -50%), die zweifach ungesättigte Linolsäure (3% -11%), die gesättigte Palmitinsäure (2% -9%), die dreifach ungesättigte Linolensäure (bis 1%) und die gesättigte Arachidsäure (bis 1%). Hinzu kommt eine Reihe an wichtigen Vitaminen, sekundären Pflanzenstoffen und Mineralien. Zu den relevanten Inhaltsstoffen in puncto Pflege und Gesundheit gehört vor allem die Ölsäure (Omega 9), die Linolsäure (Omega 6), die Linolensäure (Omega 3), das Vitamin E als Antioxidans und Entzündungshemmer, das Beta-Carotin (Provitamin A) und das Allantoin. 

Sheabutter liefert reichlich Feuchtigkeit, essenzielle Fettsäuren, Nährstoffe, Antioxidantien und Pflegestoffe. Aufgrund ihrer unverseifbaren Inhaltsstoffe wandelt sich die Sheabutter nicht in Seife um, wenn sie mit Alkalien (wasser Laugen) konfrontiert wird. Dadurch besitzt es ein vorteilhaftes Potenzial in puncto Heilung bei Hautproblemen. 

Sheabutter optimaler Verbündeter bei Hautpflege 

Sheabutter schmilzt in einem Schmelzbereich zwischen 35 °C und 42 °C und dementsprechend schnell bei einer normalen Körpertemperatur (36,3 °C bis 37,4 °C). Es zieht schnell und gut in die Haut ein. Allein dies macht Sheabutter zu einem optimalen Verbündeten in der Hautpflege. Es versorgt trockene, rissige, raue und schuppige Haut mit essenzieller Feuchtigkeit, reguliert den Fetthaushalt, den Säure-Basen-Haushalt sowie den Stoffwechsel der Haut. Es macht die Haut geschmeidig weich und zart. Sheabutter hat zudem nährende, reparierende, regenerierende, schützende und allgemein pflegende Wirkungen. 

Sanft, leicht und schonend versorgt und stärkt Sheabutter optimal eine empfindliche Haut. Auf eine gereizte, wunde, gespannte, juckende und belastende Haut wirkt es sehr beruhigend und entspannend. Eine müde, gestresste und fahl erscheinende Haut verleiht Sheabutter neue Vitalität und Energie. Mit ihren antioxidativen und entzündungshemmenden Kräften, wie unter anderem durch das Vitamin E, kann die naturbelassene Sheabutter zum Beispiel Entzündungen, Akne, Ekzeme, Hautirritationen, Pickel und andere Hautprobleme lindern sowie davor schützend entgegenwirken. 

Sheaburrer schützt beanspruchte und alternde Haut

Mit ihren essenziellen Fettsäuren (Omega 6 und Omega 3) schützt und verjüngt diese pflanzliche Butter eine beanspruchte und alternde Haut, samt Rissen, Trockenheit, Fältchen und Fahlheit. Sheabutter stimuliert zudem die Kollagenbildung und fördert die Regeneration einer geschädigten oder belasteten Haut. 

Das Beta-Carotin als Provitamin A fungiert als Radikalfänger, fördert die Zellregeneration, wirkt einer vorzeitigen Hautalterung entgegen und sorgt für einen schönen gesunden Teint. Das ebenfalls unverseifbare Allantoin fördert den Aufbau und die Bildung von gesunden Zellen, ist auch ein effektiver Radikalfänger, regeneriert die Haut, unterstützt die Wundheilung und besitzt eine äußerst beruhigende Wirkung auf Entzündungen, Reizungen und Empfindlichkeiten. Sheabutter besitzt darüber hinaus diverse Stoffe, die bis zu einer bestimmten Kapazität eine ultraviolette Strahlung absorbieren und somit bis zu einem gewissen Grad vor Sonnenschäden schützt. Aufgrund seiner antiseptischen, feuchtigkeitsspendenden, beruhigenden und schnell absorbierenden Wirkung hilft Sheabutter bei Verbrennungen, Hautabschürfungen und Infektionen. Sheabutter ist für jeden Hauttyp und bei zahlreichen Hautproblemen geeignet!

Sheabutter in der Körper- und Haarpflege

Sheabutter kann pur verwendet werden, ist aber auch in zahlreichen pflegenden Kosmetika enthalten. Neben der Gesichts- und Hautpflege wird Sheabutter auch zur Pflege verschiedener Körperbereiche, Problemzonen und Haare wirkungsvoll eingesetzt. In der Hautpflege des gesamten Körpers eignet es sich ideal zum Eincremen nach dem Baden oder Duschen. 

Sheabutter zeigt vielfältig auf den unterschiedlichsten Gebieten ihre Wirkkraft. Sie lindert die Symptome von Insektenstichen, pflegt und repariert raue und strapazierte Füße, beruhigt die Haut nach der Rasur oder dem Epilieren, versorgt und schützt die Haut von Finger- und Fußnägeln und fördert die Heilung von Narbengewebe. Im Rahmen einer Massage lindert Sheabutter Muskel-, Sehnen- und Gelenkbeschwerden inklusive der damit verbundenen Schmerzen. Als Lippenpflege schützt Sheabutter nachhaltig vor Austrocknung, Kälte, Heizungsluft, Sonneneinstrahlung und Infektionen, wie Herpes. 

Sheabutter auch für Kopf- und Haarpflege bewährtes Mittel 

Auch in der Kopfhaut- und Haarpflege ist Sheabutter ein altbewährtes Pflegemittel. Mit seinen feuchtigkeitsspendenden, antioxidativen, entzündungshemmenden und nährenden Eigenschaften regeneriert und bewahrt Sheabutter die Gesundheit der Kopfhaut. Schuppen, einer übermäßigen Talgproduktion (fettiges Haar), Entzündungen und Verschorfungen wirkt Sheabutter effektiv entgegen. Trockenes, splissiges, brüchiges, stumpfes, strapaziertes oder einem leblos erscheinenden Haar lässt Sheabutter vital, gut gekräftigt und geschmeidig mit Spannkraft und einem schönen Glanz gut gepflegt neu erstrahlen. In der Kopfhaut- und Haarpflege kann Sheabutter zum Beispiel pur, als Pomade oder als Reinigungspflege eingesetzt werden. 

Auf die Qualität kommt es an - Vorteile und Nachteile 

Für eine effektive Pflege und Wirkung ist es wichtig, dass Sheabutter in unraffinierter und naturbelassener Form verwendet wird. Mit der Raffination, Erhitzung, dem Extrahieren durch chemische Lösungsmittel und diversen anderen Behandlungen verliert die Sheabutter ihre wichtigsten Stoffe und damit ihre volle Wirkkraft. Zu den Verlusten gehören unter anderem Beta-Carotin, Vitamine, sekundäre Pflanzenstoffe und die empfindlichen mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Zudem können Stoffe oder Reste enthalten sein, die Allergien auslösen. Raffinierte Sheabutter kann auch in Kosmetikprodukten Bestandteil sein. 

Die traditionell hergestellte, naturbelassene und kalt gepresste rohe Sheabutter in Reinform weist alle relevanten Inhalts-und Wirkstoffe auf, lässt sich vielseitiger verwenden und enthält keine Chemie, Allergene oder diverse Zusätze, ist jedoch im Preis gegenüber der raffinierten Form teuer. Beim Kauf ist unter anderem auf die Herkunft, Art der Herstellung, Qualitätssiegel, Bio-Zertifizierung, Fair-Trade-Siegel und Angaben, wie "vegan" oder "roh" (raw) zu achten, um eine qualitativ hochwertige Sheabutter zu erhalten.

Disclaimer: Dieser Text enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle individuellen Fragen, die Sie zu Ihrer Erkrankung oder Therapie haben, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.

Wie finden Sie diesen Artikel?