Das müssen Sie nach der Hochzeit beachten
© photominus /iStock/Thinkstock
(0)

Das müssen Sie nach der Hochzeit beachten

Die Erinnerungen an den schönsten Tag des Lebens sind noch frisch und es geht bald ab in die Flitterwochen oder diese sind vielleicht gerade schon vorbei. Doch auch nach der Hochzeit gibt es noch einige Behördengänge und Änderungen, die auf Sie zukommen.

Behördengänge und Vertragsänderungen nach der Hochzeit

Nach der Hochzeit müssen so einige Behördengänge erledigt werden, insbesondere wenn ein Namenswechsel stattgefunden hat. So müssen Sie neben neuen Ausweisdokumenten auch beispielsweise Ihren Fahrzeugschein und Reisepass erneuern. Auch steht für viele Verheiratete nach der Hochzeit ein Wechsel der Steuerklasse an. Oft gibt es nach einer Eheschließung die Aufteilung in die Steuerklassen III und V, oder beide Ehepartner wechseln in die Steuerklasse IV. Informieren müssen Sie nun ebenfalls alle Vertragspartner, wie beispielsweise Krankenkassen, Banken, Mobilfunkanbieter oder auch Versicherungen. Informieren Sie sich im Besonderen bei den Versicherungen, hier fallen zahlreiche Policen nach einer Eheschließung weg. Beispielsweise kann eine Haftpflichtversicherung mit Ihrem Ehepartner gemeinsam geführt werden.

Wo die Namensänderung im Privaten eine Rolle spielt

Auch in Ihrem privaten Bereich spielt ein neuer Name eine große Rolle. Soziale Netzwerke wie Facebook, XING und Twitter oder auch der Name am Klingelschild, sollten am besten sofort geändert werden, sonst laufen Sie Gefahr, dass Ihre Zeitung oder auch wichtige Post nicht mehr zugestellt wird. Informieren Sie Ihren Arbeitgeber und Ihre Arbeitskollegen über Ihren neuen Namen und ändern Sie Ihre Signatur oder auch Visitenkarten zeitnah.

Checkliste Namensänderung: Hier sollten Sie Ihre Namensänderung umgehend eintragen:

  • Personalausweis und Reisepass
  • Führerschein, Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief
  • Andere Ausweise
  • Banken
  • Versicherung
  • Andere Unternehmen bei welchen SieKunde sind (Versandhäuser etc.)
  • Telefonanbieter
  • Stromanbieter
  • Vermieter
  • Rundfunkgebühr
  • E-Mail - Soziale Netzwerke 
  • Visitenkarten

Disclaimer: Dieser Text enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle individuellen Fragen, die Sie zu Ihrer Erkrankung oder Therapie haben, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.

Wie finden Sie diesen Artikel?