Eisprung berechnen: 3 mögliche Methoden

Um die fruchtbaren Tage einer Frau zu bestimmen, lässt sich der Eisprung berechnen. Davon profitieren nicht nur Paare mit Kinderwunsch – auch im Rahmen der natürlichen Verhütung ist die Bestimmung des Eisprungs unerlässlich. Mit welchen drei Möglichkeiten sich der Eisprung leicht berechnen lässt, lesen Sie hier.

1. Ovulationstests

In Drogerien und Apotheken gibt es spezielle Tests, mit denen sich der Eisprung berechnen lässt. Wie bei einem Schwangerschaftstest müssen Sie bei diesen Ovulationstests einen Teststreifen in den Urin halten und bekommen nach wenigen Minuten das Ergebnis. Die Messung basiert auf der Bestimmung des sogenannten luteinisierenden Hormons (LH), das an den fruchtbaren Tagen um den Eisprung herum vermehrt vom Gehirn ausgeschüttet wird.

2. Zervixschleim beobachten

Eine weitere Methode, mit der sich der Eisprung berechnen lässt, ist die Beobachtung des Zervixschleims. Der Schleim des Gebärmutterhalses ist zu Beginn des Zyklus dickflüssig und trüb. Um den Eisprung herum ändert der Zervixschleim seine Konsistenz: Er wird nun klarer und dünnflüssiger und ist damit für Spermien durchlässiger. Damit Sie diese Veränderung auch bemerken, müssen Sie den Zervixschleim ab Zyklusbeginn jeden Tag mit der sogenannten “Billings-Methode” untersuchen. Dazu nehmen Sie ein wenig des Schleims zwischen zwei Finger und betrachten die Konsistenz. Lässt er sich in lange Fäden ziehen, ist der Zeitpunkt des Eisprungs gekommen.

3. Menstruationskalender führen

So simpel es erscheint: Auch durch das Führen eines Menstruationskalenders kann der Eisprung berechnet werden. Vermerken Sie in dem Kalender regelmäßig, wann Ihre Menstruation auftritt. Ist Ihr Zyklus stabil, können Sie davon ausgehen, dass der Eisprung ziemlich genau in der Mitte zwischen zwei Regelblutungen liegt. Achten Sie auch auf andere Anzeichen für den Eisprung und tragen Sie diese in den Menstruationskalender ein. So treten bei vielen Frauen kurz vor beziehungsweise kurz nach dem Eisprung Schmerzen links oder rechts im unteren Bauchraum auf.