Recht & Finanzen
Tür- und Panzerriegel: Wann sich die zusätzliche Absicherung lohnt
© fotojog/ iStock/Thinkstock
MH
Michael Hormann
Autor/-in
Michael Hormann
Letztes Update am: 

Tür- und Panzerriegel: Wann sich die zusätzliche Absicherung lohnt

Tür- und Panzerriegel stellen einen effektiven Schutz gegen Einbruchsversuche dar. Diese zusätzlichen Verriegelungen bewähren sich vor allem an Türen in abgelegenen Gebäuden und an Keller- oder Hintertüren. Informieren Sie sich hier über die Wirkungsweise und den Sicherheitsgewinn von Tür- und Panzerriegeln.

Aufbau und Wirkungsweise von Türriegeln

Je mehr Hürden ein potentieller Einbrecher zu überwinden hat, desto eher wird er sein Vorhaben aufgeben. Türrriegel sind ein Zusatzschloss, welches als zusätzliches Hindernis fungiert und die Einbruchprävention verstärkt. Die Sicherheitsriegel werden an der Türinnenseite der Eingangstür angebracht. Mit einem Drehknopf oder einem Schieber wird der Riegel in den Schließkasten geschoben, der am Türrahmen befestigt ist. Sie haben die Wahl zwischen preiswerten Türriegeln, die sich nur von innen betätigen lassen und Modellen, die sich auch von außen mit dem Schlüssel schließen lassen.

© NARIN EUNGSUWAT/iStock / Getty Images Plus

Aufbau und Wirkungsweise von Panzerriegeln

Panzerriegel (auch Querriegel oder Querriegelschloss genannt) schützen die Tür auf der Öffnungsseite und auf der Bänderseite und fungieren somit als wirkungsvoller Einbruchschutz. Dabei unterscheiden sich die Zylinder der Panzerriegel je nach Modell (manche Panzerriegel beinhalten beispielsweise einen zusätzlichen Sperrbügel). Wird ein Panzerriegel für die Haustür eingebaut, wird dabei oftmals der bereits bestehende Schließzylinder durch ein wirkungsvolleres und sichereres Modell ausgetauscht.

In einem quer am Türblatt befestigten Schlosskasten befinden sich zwei massive Riegel. Im Mauerwerk sind zwei Schließkästen fest verankert. Zum Verriegeln der Tür werden beide Riegel gleichzeitig in die Kästen gefahren. Bei Türen, die nur von innen gesichert und geöffnet werden sollen, wird der Mechanismus über einen Dreh- oder Druckknopf betätigt. Wollen Sie die Tür auch von außen sichern, benötigen Sie einen Panzerriegel, der mit dem Türschloss gekoppelt ist.

Vorteile von Tür- und Panzerriegel

  • Panzerriegel und Türriegel erschweren Einbruchsversuche.
  • Die Sicherheitsvorrichtungen von Tür- und Panzerriegel lassen sich relativ leicht montieren.
  • Vor allem Türen, die einen geringen Widerstand gegen gewaltsames Öffnen bieten, lassen sich mit Panzer- und Türriegeln nachrüsten.

Nachteile von Tür- und Panzerriegelschloss

Beim Einbau von Tür- und Panzerriegel werden in das Türblatt, in den Türrahmen und ggf. in das Mauerwerk Bohrungen für die Befestigungselemente eingebracht. Dafür muss bei Mietwohnungen eine Erlaubnis vom Vermieter eingeholt werden. Die Türriegel und Panzzerriegel sind für Doppelflügeltüren nahezu wirkungslos.

© photovs/iStock/Getty Images Plus

Kosten für Türriegel und Panzerriegel

Hochwertige Türriegel, die nur von innen bedient werden, bekommen Sie für 14 EUR bis 20 Euro. Von außen abschließbare Varianten kosten je nach Anbieter 30 bis 80 Euro. Die Preise für Panzerriegel liegen zwischen 130 und 350 Euro. Dazu kommen die Kosten für den Einbau, die je nach Aufwand zwischen 150 und 400 Euro liegen.

Einbau von Türriegel und Panzerriegel

Der Einbau von Tür- und Panzerriegeln erfordert ein hohes Maß an Sorgfalt. Sie müssen darauf achten, dass die Türen beim Öffnen und Schließen nicht durch die Bauteile behindert werden. Schlosskästen und Schließkästen müssen genau ausgerichtet werden. Befestigungselemente dürfen das Türblatt nicht vollständig durchstoßen. Während Sie den Einbau von Türriegeln mit etwas handwerklichem Geschick selbst bewerkstelligen können, sollten Sie sich bei der Montage eines Panzerriegels vom Schlüsseldienst unterstützen lassen.

Tipp: Um die Sicherheitsstufe auf ein Höchstmaß zu optimieren, entscheiden sich manche für zusätzliche Absicherung durch Türspione. 

MH
Michael Hormann
Autor/-in
Michael Hormann beschäftigt sich schon seit Jahren mit Sicherheitstechnik und der Frage: "Wie schützt man sich und sein Heim am besten?" Neben der rechtlichen Lage interessiert ihn vor allem auch, wie man die eigene Sicherheit praktikabel und kostengünstig umsetzt. Seit fast zehn Jahren gibt er sein Wissen an seine Leserinnen und Leser weiter.
Michael Hormann
Wie finden Sie diesen Artikel?