Haus & Garten
Wie Sie aus einem alten T-Shirt ohne Nähen eine Tasche basteln
FS
Franziska Studtfeld
Autor/-in
Franziska Studtfeld
(0)

Wie Sie aus einem alten T-Shirt ohne Nähen eine Tasche basteln

Ihr Lieblingsshirt ist zu verwaschen, um es noch zu tragen, oder passt Ihnen nicht mehr? Dann basteln Sie doch einfach eine Einkaufstasche aus Ihrem alten T-Shirt. Wie das geht, erklärt Ihnen diese Schritt-für-Schritt-Anleitung.

 

Was Sie brauchen

Beim Ausmisten Ihrer alten Kleidungsstücke fällt Ihnen immer wieder dasselbe T-Shirt in die Hände, das Sie einfach nicht entsorgen möchten? Dabei ist es schon lange nicht mehr so schön wie am Anfang oder sitzt nicht mehr so richtig. Wegschmeißen oder weggeben müssen Sie es aber noch lange nicht. Denn mit der folgenden Anleitung zaubern Sie aus Ihrem alten T-Shirt einfach eine coole Einkaufstasche.

Für Ihre T-Shirt-Tasche brauchen Sie weder Nadel und Faden noch eine Nähmaschine, sondern lediglich:

  • T-Shirt
  • Stoffschere
  • Lineal
  • Schneiderkreide
© /Gelbe Seiten

Es empfiehlt sich, ein T-Shirt mit möglichst wenig Stretch-Anteil im Stoff zu verwenden. Sonst hängt die Tasche später sehr stark durch und droht, schnell kaputt zu gehen.

1. Schritt: Schneiden Sie den Kragen heraus

Zu Beginn schneiden Sie den Kragen heraus. Falten Sie dafür das T-Shirt in der Mitte zusammen und fangen Sie oben am Halsbündchen an zu schneiden. Auf diese Weise fransen die Tragelaschen später nicht so leicht aus.

© /Gelbe Seiten

Das herausgeschnittene Stück sollte V- oder U-förmig aussehen.

Tipp: Wenn Sie ein T-Shirt mit V-Ausschnitt verwenden, brauchen Sie nur den Rückenteil auszuschneiden.

© /Gelbe Seiten

2. Schritt: Trennen Sie die Ärmel ab

Im nächsten Schritt schneiden Sie die Ärmel des T-Shirts ab.

© /Gelbe Seiten

Schneiden Sie möglichst nah am Saum entlang, damit die Tragelaschen später nicht einreißen können.

© /Gelbe Seiten

Danach sieht Ihr T-Shirt aus wie ein Pullunder aus Baumwollstoff.

Tipp: Wenn Sie ein Tanktop oder Muscle Shirt zu einer Einkaufstasche umwandeln möchten, brauchen Sie nur die nächsten Schritte zu beachten.

© /Gelbe Seiten

3. Schritt: Messen Sie die Schnitttiefe für die Fransen ab

Messen Sie mit dem Lineal 12 bis 15 Zentimeter ab – so lang werden die Fransen Ihrer Tasche.

© /Gelbe Seiten

Damit Sie die Fransen gleichmäßig tief einschneiden, markieren Sie mit der Schneiderkreide die Schnittgrenze.

4. Schritt: Streifen ausschneiden und langziehen

Schneiden Sie nun rund 1,5 Zentimeter breite Streifen am T-Shirt-Rand ein.

© /Gelbe Seiten

Vergessen Sie nicht, beim ersten und beim letzten Streifen die Seitennähte des T-Shirts einzuschneiden.

© /Gelbe Seiten

Halten Sie jeden einzelnen Streifen oben fest und ziehen Sie ihn vorsichtig lang.

© /Gelbe Seiten

5. Schritt: Fransen miteinander verknoten

Verknoten Sie nun jeweils zwei einander gegenüberliegende Fransen miteinander. Machen Sie dabei einen Doppelknoten, damit der Taschenboden stabil hält.

Anschließend nehmen Sie die beiden Fransen zusammen und machen noch einen Knoten etwas weiter unten. Das macht die Tasche nicht belastbarer, sieht aber hübsch aus.

© /Gelbe Seiten

6. Schritt: Fertig ist Ihre neue Einkaufstasche!

So sieht der Taschenboden aus, wenn Sie alle Fransen miteinander verknotet haben.

© /Gelbe Seiten

Ihre Tasche ist nun fertig und einsatzbereit!

© /Gelbe Seiten

… zum Beispiel für den Einkauf auf dem Wochenmarkt.

© /Gelbe Seiten
FS
Franziska Studtfeld
Autor/-in
Ob moderne Do-It-Yourself Anleitungen oder Tipps im Haushalt, Franziska Studtfeld kennt jeden aktuellen Trend im Haus und im Garten.
Franziska Studtfeld
Wie finden Sie diesen Artikel?