So können Sie Ihren Weihnachtsbaum sinnvoll im Garten nutzen
© Fotolia/PhotographyByMK
(2)

So können Sie Ihren Weihnachtsbaum sinnvoll im Garten nutzen

Weihnachten ist vorbei, das neue Jahr steht in den Startlöchern und der Weihnachtsbaum ist nur noch ein Feiertagsrelikt. Entsorgen müssen Sie den ausgedienten Christbaum allerdings nicht unbedingt – schließlich können Sie Ihren Weihnachtsbaum in Garten sinnvoll nutzen und weiterverwenden.

Weihnachtsbaum als Frostschutz im Garten verwenden

Wenn Sie einen Garten haben, wäre es eigentlich Verschwendung, Ihren Weihnachtsbaum einfach so zu entsorgen. Stattdessen können Sie die Zweige des Christbaums als Frostschutz für andere Pflanzen verwenden. Oft wird es erst nach Weihnachten richtig kalt; sollten dann schon ein paar Triebe aus der Erde ragen, müssen Sie diese vor Frost und Schnee schützen. Und hier kommen die Äste des Weihnachtsbaumes ins Spiel. Die Zweige sind ideal, um sie einzeln auf Beete, über Stauden und auf im Herbst gepflanzte Blumenzwiebeln zu geben, damit sie den nötigen Frostschutz bieten. Gleiches gilt übrigens auch für die Zweige von Tür- und Adventskranz. Sind die Nadeln durch die Heizungsluft in Ihrer Wohnung schon trocken und dünner geworden, legen Sie einfach mehrere Lagen auf die zu schützenden Pflanzen.

Zweige schützen Pflanzen vor Vertrocknen

Wussten Sie, dass Pflanzen im Winter meist vertrocknen und nicht erfrieren? Gefrorene Erde erschwert die Wasseraufnahme aus dem Boden und kann in Verbindung mit der Wintersonne verheerende Folgen für den Wasserhaushalt der Pflanzen haben. Wenn Sie die Äste Ihres Weihnachtsbaumes rund um Pflanzen wie Kirschlorbeer oder Buchsbaum legen, friert die Erde dort nicht so leicht zu und die Pflanzen können weiterhin Wasser aus dem Boden aufnehmen. Tipp: Sie können auch die Blätter kleinerer Pflanzen mit Christbaumzweigen bedecken, damit die Wintersonne diese nicht austrocknet.

Weihnachtsbaum als Vogelschutz nutzen

Dem nicht genug, können Sie Ihren Weihnachtsbaum nach den Feiertagen auch auf den Balkon oder die Terrasse stellen, wo er Vögeln als Winterunterkunft dient. Hängen Sie zum Beispiel Meisenknödel an die Zweige und bieten Sie den Wildtieren einen geschützten Platz zum Fressen.

Dekomaterial unbedingt vollständig entfernen

Ganz wichtig: Bevor Sie Ihren Weihnachtsbaum nach Weihnachten im Garten weiterverwenden, sollten Sie unbedingt alle Dekomaterialien entfernen. Vom Plastikweihnachtsmann, über Kerzen bis hin zu Lametta muss alles weg, da die Materialen die Umwelt belasten und sowohl Pflanzen als auch Tieren schaden können.

SM
Autor/-in
Simon Meyer
Wie finden Sie diesen Artikel?