Pool winterfest machen: Daran sollten Sie denken
© Joaquin Corbalan/fotolia.com
(2)

Pool winterfest machen: Daran sollten Sie denken

Die ersten Schneeflocken fallen, es wird immer kälter – höchste Zeit, dass Sie Ihren Pool winterfest machen. Mit einer Abdeckung allein ist es nicht getan, die frostempfindlichen Teile müssen ins Warme gebracht und das Wasser auf Minusgrade vorbereitet werden.

Reinigung vor dem Winter: Schockchlorung

Bevor Sie Ihren Pool winterfest machen, sollten Sie ihn nach der Saison gründlich reinigen:

  • Holen Sie zunächst Laub, Zweige und anderen Unrat aus dem Becken. 
  • Danach ist eine sogenannte Schockchlorung oder Stoßchlorung angesagt, um Algen und schädliche Mikroorganismen abzutöten.

Damit das Chlor wirken kann, muss das Wasser einen pH-Wert zwischen 7,0 und 7,2 aufweisen. Dies lässt sich mit speziellen Testgeräten überprüfen. Stimmt der pH-Wert nicht, gibt es Pulver oder Granulate, um ihn zu heben beziehungsweise zu senken.

Passt der pH-Wert, gehen Sie so vor:

  • Geben Sie für die Schockchlorung 0,5 Milligramm Chlor pro Liter ins Wasser.<
  • Lassen Sie die Sandfilteranlage mindestens zwei, besser bis zu vier Stunden durchlaufen, sodass sich das Chlor im ganzen Becken gut verteilt. 
  • Währenddessen geben Sie spezielle Wasserpflegemittel mit dazu, um den Pool zu reinigen. Alle benötigten Mittel bekommen Sie im Fachhandel für Poolbedarf.
Am Ende der Badesaison sollten Sie Ihren Pool gr&uuml;ndlich reinigen.&nbsp;
© Christina Vartanova/fotolia.com

Am Ende der Badesaison sollten Sie Ihren Pool gründlich reinigen. 

Ein winterfester Pool braucht Wasser

Wenn Sie Ihren Pool winterfest machen, sollten Sie das Wasser keinesfalls ganz abfließen lassen. Das Becken kann Schaden nehmen, wenn der umliegende Boden frostige Temperaturen erreicht und sich ausbreitet, sodass das Becken zusammengedrückt wird. Das Wasser verhindert dies. 

Eisschutz für Wände und Rohrleitungen

Befreien Sie alle Rohrleitungen so gut es geht von Wasser und verschließen Sie die Einlaufdüsen und den Skimmer mit Winterstopfen. Mit sogenannten Eisdruckpolstern können Sie Ihren Pool zusätzlich vor frostigen Temperaturen schützen: Bringen Sie die Polster einfach an den Innenwänden des Pools an. Wenn Wasser gefriert, breitet es sich aus. Die Eisdruckpolster verhindern dann, dass der dabei entstehende Druck die Wände angreift.

Sandfilteranlage und Co. ins Warme bringen

Die Sandfilteranlage, die Einstiegsleiter sowie alle anderen Elemente, die sich abnehmen lassen, sollten Sie abmontieren und im Haus lagern, wenn der Pool überwintern soll. Den Sandfilter öffnen Sie am besten, sodass der Sand darin trocknen kann.

Sind die Vorbereitungen f&uuml;r den Winter abgeschlossen, sollte der Pool im Anschluss abgedeckt werden.&nbsp;
© OceanProd/fotolia.com

Sind die Vorbereitungen für den Winter abgeschlossen, sollte der Pool im Anschluss abgedeckt werden. 

Abdeckung über dem Pool ausbreiten

Am Ende legen Sie noch eine lichtundurchlässige Plane über das Becken, damit Sie Ihren Pool endgültig einwintern können. Die Abdeckung muss gut befestigt werden, sodass sie nicht verrutscht. Dabei haben Sie die Wahl zwischen:

  • losen Planen,
  • Rollplanen und 
  • aufblasbaren Abdeckungen für den Swimmingpool. 

Rollplanen und aufblasbare Abdeckungen lassen sich leichter befestigen als lose Planen, sind jedoch etwas teurer.

Wie finden Sie diesen Artikel?