Birnbäume •

Birnen einkochen: So einfach geht das

Möchten Sie selber Birnen einkochen, gibt es dafür viele einfache, aber wirkungsvolle Rezepte. Das Obst wird dadurch lange haltbar, und Sie haben auch im Winter immer wieder einen süßen Nachtisch oder Obst für herrliche Früchtekuchen.

Birnen einkochen: Das benötigen Sie 

  • Birnen
  • Zucker
  • Zimtstangen
  • Zitronensaft
  • optional: Vanille, Orangenschale, Zitronenschale, Nelken
  • optional: Cointreau oder Weißwein

Die Vorbereitungen für das Einkochen der Birnen

Egal, nach welchem Rezept Sie Birnen einkochen möchten: die Vorbereitungen sind stets dieselben. Sie suchen reife Exemplare aus, weder zu hart noch überreif und zu weich. Schälen Sie die Birnen, schneiden Sie sie ganz nach Geschmack in Viertel oder Achtel und entfernen Sie das Kerngehäuse. Druckstellen, Wurmstiche und alles andere, was das leckere Fruchtfleisch beeinträchtigt, schneiden Sie weg. Dann legen Sie die Birnen in eine Wasserschale mit etwas Zitronensaft: So gehen Sie sicher, dass sie an der Luft nicht braun werden.

Damit das Einkochen gelingt, müssen die Gläser komplett steril sein. Kochen Sie sie dafür aus oder schieben Sie sie bei 140 Grad für zehn Minuten in den Backofen. Die Gummibänder sollten Sie nie mit Spülmittel säubern, dadurch werden sie porös und können kaputtgehen! Um sie zu reinigen, legen Sie sie für drei Minuten in kochendes Wasser mit Essig.

Birnen nach Omas Rezept

Die einfachsten Lösungen sind oft die leckersten. So gibt es fürs Einkochen von Birnen ein Rezept, das ebenso alt wie simpel ist: Geben Sie die Birnenstücke mit einem Esslöffel Zitronensaft und zwei Esslöffeln Zucker in ein Weckglas. Fügen Sie das Drittel einer Zimtstange hinzu und füllen Sie das Glas mit Wasser auf. Verschließen Sie fest den Deckel und lassen Sie die Birnen bei 90 Grad für eine halbe Stunde einkochen. Fertig!

Birnen im Backofen einkochen

Wenn Sie keinen Einkocher haben und lieber nicht mit großen Töpfen hantieren, können Sie auch den Backofen verwenden. Dafür füllen Sie die Fettpfanne des Ofens mit etwa zwei Zentimetern Wasser und schieben sie auf der untersten Schiene in den Herd. Kochen Sie Wasser mit 300 Gramm Zucker pro Liter, etwas Zitronensaft und einer Zimtstange auf. Dann geben Sie die Birnen in die Gläser, bedecken sie ganz mit der Zuckerlösung und verschließen fest den Deckel. Hier können Sie übrigens auch Gläser mit Schraubverschluss verwenden.

Die Gläser mit den Birnen stellen Sie jetzt in das Wasser in der Fettpfanne. Sie sollten weder einander noch den Rand berühren. Stellen Sie den Ofen auf 175 Grad bei Ober- und Unterhitze und behalten Sie die Gläser im Auge: Wenn darin Bläschen aufzusteigen beginnen, schalten Sie den Ofen wieder aus und lassen Sie die Gläser für weitere dreißig Minuten darin. Danach nehmen Sie sie heraus und lassen sie abkühlen.

Birnen einwecken – auch ohne Zucker möglich?

Mehr und mehr Leute verzichten beim Einkochen auf den Zucker. Diabetiker arbeiten mit Süßstoff, aber Sie können auch ganz auf den Zucker verzichten: Belassen Sie es bei Wasser, Zitronensaft und gegebenenfalls anderen Gewürzen.

Viele Rezepte empfehlen das Einkochen von Birnen mit Zimt, aber Sie können auch zu Vanille, Orangen- und Zitronenschale oder Nelken greifen. Auch ein Schuss Cointreau gibt eine tolle Note. Für diese Variante sollten Sie sich allerdings nur entscheiden, wenn Sie die Birnen ausschließlich Erwachsenen anbieten. Auf solche Art eingemachte Birnen sind aromatisch, aber deutlich weniger süß als die aus den alten Rezepten mit viel Zucker.

Birnen einkochen ohne Zucker

Sie brauchen keinen Zucker, um Birnen einzukochen. Leckere Gewürze sorgen ebenfalls für Geschmack.

Manche Rezepte empfehlen für das zuckerfreie Einkochen von Birnen, eine Lösung aus Apfel- oder Birnensaft mit Wasser zu verwenden. Das funktioniert ebenfalls und ist auch lecker, allerdings handelt es sich hier um eine Mogelpackung: Fruchtsäfte stecken voller Zucker, entsprechend stimmen hier die Voraussetzungen nicht ganz. Möchten Sie auf Zucker beim Einkochen verzichten, können Sie zu besonders süßen Sorten der Frucht greifen, dann ist der Unterschied im Geschmack zu herkömmlichen Rezepten gar nicht so groß.

Birnen in Weißwein einkochen

Ein Rezept für Genießer: Sie können Birnen einmachen, indem Sie sie mit einem Weißweinsirup haltbar machen. Pro Glas brauchen Sie etwa anderthalb Pfund Birnen, die Sie wie gehabt vorbereiten. Dann kochen Sie 250 Milliliter Wasser mit derselben Menge an Weißwein auf und fügen 75 Gramm Zucker, einen Esslöffel Zitronensaft und das Mark einer Vanilleschote hinzu. Es bildet sich ein flüssiger Sirup, den Sie sorgfältig rühren müssen. Pochieren Sie darin die Birnen, bis sie bissfest sind, und geben Sie sie in die Gläser. Füllen Sie den Rest mit dem Weißweinsirup auf, verschließen Sie die Gläser fest und lassen Sie sie abkühlen.

SB
Bewertungen (4)