9 Mini-Tricks, die Ihre Wohnung sofort sauberer wirken lassen
(9)

9 Mini-Tricks, die Ihre Wohnung sofort sauberer wirken lassen

In einer Wohnung gibt es immer viel zu tun, und oft hat man einfach keine Lust dazu. Wir nennen Ihnen hier Mini-Aufgaben, die Sie immer mal zwischendurch innerhalb weniger Minuten erledigen können und die einen großen Unterschied machen.

1. Die Geschirr-Runde

Drehen Sie eine Runde durch alle Räume und sammeln Sie Geschirr ein: den Teller auf dem Tisch vor dem Fernseher, das Glas vom Nachttisch, den Kaffeebecher vom Schreibtisch – und spülen Sie alles ab oder tun es in die Spülmaschine.

2. Müll sammeln

Hier das Taschentuch, dort die Verpackung, da die leere Shampoo-Flasche – es liegt immer mehr Müll herum, als Sie denken. Sammeln Sie ihn ein und werfen Sie ihn weg.

3. Flächen abräumen und abwischen

Auf der Arbeitsplatte in der Küche und auf den Tischen sammeln sich grundsätzlich Dinge, die Sie eigentlich “nur kurz” abstellen wollten. Verstauen Sie sie an ihren eigentlichen Plätzen und wischen Sie die Flächen feucht ab.

4. Die Fünf-Dinge-Regel

Eng verwandt mit der eben genannten Miniaufgabe: Sie räumen fünf Dinge ordentlich weg, die nicht an ihrem eigentlichen Platz stehen – zunächst ist völlig egal, welche das sind. Auf jeden Fall sind es am Ende fünf Dinge weniger, die irgendwo rumstehen und unordentlich aussehen.

5. Handtücher wechseln

 Frische Handtücher bedeuten ganz einfach ein gutes Gefühl.

Frische Handtücher bedeuten ganz einfach ein gutes Gefühl.

Wann haben Sie die Handtücher im Bad das letzte Mal ausgewechselt? Und die Geschirrtücher in der Küche? Machen Sie das schnell und erfreuen Sie sich an den frischen Tüchern.

6. Schneller Blick in den Kühlschrank

Wischen Sie die Kühlschranktür von außen feucht ab, dann schauen Sie hinein: Werfen Sie alles weg, was verdorben ist, und wischen Sie die Einlegeböden sauber.

7. Der Schreibtisch

Telefon, Notizzettel, Post-its, Stifte, Kaffeetassen, Einladungen, Datenträger, Verpackungen von Druckerpatronen, Ladekabel, Terminplaner und vieles mehr kann Ihren Schreibtisch so vollmüllen, dass Sie daran kaum noch arbeiten können. Räumen Sie ihn auf und wischen Sie mit einem feuchten Tuch seine Oberfläche sauber. Sie wird es nötig haben.

8. Das Bad wischen

Wischen Sie mit einem feuchten Lappen gründlich den Badezimmerfußboden – auch unter der Matte, in den Winkeln hinter der Toilette, unter dem Schränkchen und hinter der Tür – das sorgt gleich für ein viel besseres Gefühl im Bad.

9. Mikrowelle reinigen

 Eine Mikrowelle lässt sich mit einfachen Mitteln säubern.

Eine Mikrowelle lässt sich mit einfachen Mitteln säubern.

Geben Sie etwas Essig oder Zitronensaft in ein Glas Wasser und lassen Sie es in der Mikrowelle drei Minuten lang kochen. Dann wischen Sie den in den Dämpfen gelösten Dreck aus dem Innenraum.

W E
Autor/-in
Wolfgang Ellermann
Wie finden Sie diesen Artikel?