4 ungiftige Hausmittel gegen Moos im Garten: Cola, Soda und Co.
(42)

4 ungiftige Hausmittel gegen Moos im Garten: Cola, Soda und Co.

Dem Moos im Garten müssen Sie nicht gleich mit Chemie zu Leibe rücken. Auch Hausmittel wie Cola oder Soda helfen. Die wichtigsten 4 Alternativen zum Gifteinsatz finden Sie hier.

1. Moos mit Cola entfernen

Cola ist ein effektives, giftfreies Hausmittel gegen Moos im Garten. Denn die süße Limonade enthält Phosphorsäure, die das Moos angreift, ohne die Fugen zu beschädigen. Darüber hinaus hemmt Cola sogar das Wachstum von neuem Moos. Farbflecken hinterlässt die dunkle Brause nicht. Dafür hat sie andere Nachteile: Cola hinterlässt klebrige Steinböden. Außerdem muss sie unverdünnt aufgetragen werden, das geht bei großen Flächen schnell ins Geld. Aber für das Aufsprühen auf feines Moos in schwer zugänglichen Ecken ist Cola ideal.

2. Soda gegen Moos

Waschsoda ist der volkstümliche Name von Natriumkarbonat, einem Salz der Kohlensäure – und ebenfalls ein prima Hausmittel gegen Moos im Garten. Lösen Sie dafür das Soda in heißem Wasser auf und sprühen Sie die betroffenen Flächen mit der Lösung ein. Nach dem Einwirken können Sie das Moos dann mit einer Scheuerbürste oder einem Schrubber entfernen.

 Moos kann übrigens auch sehr dekorativ sein im Garten.

Moos kann übrigens auch sehr dekorativ sein im Garten.

3. Salzwasser und Sonne gegen Moos

Dieses Hausmittel kann zum Einsatz kommen, wenn die befallenen Flächen viel Sonne abbekommen. Geben Sie Salz in Wasser, bis Sie eine etwa fünfprozentige Salzlösung erhalten. Dem entsprechen 5 Gramm Salz (ein gestrichener Teelöffel voll) in 100 Milliliter Wasser. Tragen Sie die Lösung großzügig auf das Moos auf, sodass das Salz den ungebetenen Pflanzen die Feuchtigkeit entziehen kann. Nach rund drei Tagen in der Sonne können Sie dann die Reste mit einer Fugenbürste oder dem Schrubber entfernen.

4. Moos mit Essig bekämpfen

Essig ist als Hausmittel ein wahres Multitalent und hilft auch gegen Moos. Geben Sie ihn pur oder gemischt direkt auf das Moos und warten Sie zwei bis drei Tage. Alternativ tränken Sie ein paar Tücher mit purem Essig und platzieren die Tücher vorsichtig neben Ihren Pflanzen über den bemoosten Flächen. Auch dabei sollten Sie ein paar Tage warten, bis der Essig das Moos abgetötet hat und Sie die Flächen reinigen können. Sie können auch Essigessenz gegen Moos verwenden.

S B
Autor/-in
Sarah Berger
Wie finden Sie diesen Artikel?