Haus & Garten
3 clevere Spartipps für die Weihnachtsbeleuchtung
© Nathanx1/ iStock/Thinkstock
WE
Wolfgang Ellermann
Autor/-in
Wolfgang Ellermann
(1)

3 clevere Spartipps für die Weihnachtsbeleuchtung

Um sich auf die Adventszeit einzustimmen, gehört eine schöne Weihnachtsbeleuchtung von Haus und Garten für viele einfach dazu. Doch Lichterketten und Co. sind mitunter echte Stromfresser. Hier erfahren Sie, wie Sie bei der Weihnachtsbeleuchtung Strom sparen können.

Tipp: Was Sie im Voraus wissen sollten

Denken Sie auch außerhalb der Weihnachtszeit daran: Für einen nachhaltigen Stromverbrauch lohnt es sich immer, sich für einen Stromanbieter zu entscheiden, der Ökostrom produziert. Ökostrom wird im Wesentlichen aus umweltfreundlichen und somit nachhaltigen Energiequellen wie Wind- oder Wasserkraft gewonnen. So fungiert Ökostrom als sinnvolle Alternative zu konventionellen Stromanbietern, bei welchen die Energie aus Kernkraft- oder Braunkohlewerken gewonnen wird. Derartige Stromquellen verursachen besonders hohe CO2 Emissionen. 

Die mittlerweile nicht mehr zulässigen Energiesparlampen haben sich als umweltschädlich herausgestellt. Zwar konnten Energiesparlampen durch Ihren reduzierten Stromverbrauch CO2 einsparen, der Quecksilberanteil in den Lampen hat sich jedoch als Gefährdung für Umwelt und Gesundheit erwiesen.

So sollten Sie in jedem Fall, wenn Sie Stromsparen möchten außerdem auf eine nachhaltige Energiequelle setzen und der Umwelt etwas Gutes tun.

Weihnachtsbeleuchtung Strom sparen: LED Lichter sind länger haltbar

Möchten Sie bei der Weihnachtsbeleuchtung wie Lichterketten Strom sparen, haben sich LED Lichter als umweltfreundliche Option herausgestellt. Der besondere Vorteil: Die schicke Weihnachtsdeko hat einen besonders geringen Stromverbrauch. So gibt es LED  Lampen, deren Stromverbrauch bis zu 90% geringer ist als der einer herkömmlichen Glühlampe. Die neue Technologie hat mehrere Vorteile, denn nicht nur die Stromkosten werden zur Weihnachtszeit niedrig gehalten – die LED Dioden sind auch länger haltbar. Dadurch haben Sie viele Jahre lang Freude an Ihrer Weihnachtsbeleuchtung, mit der Sie zum Einen die verbrauchte Energiemenge reduzieren können. Auch Anschaffungskosten für neue Lichterketten oder Lampen werden dabei verringert.

Weihnachtsbeleuchtung: Strom sparen mit Solarzellen

Eine weitere Möglichkeit, wenn Sie mit Weihnachtsbeleuchtung Strom sparen möchten sind Lichterketten, Leuchtstäbe und Leuchtfiguren mit Solarzellen. Sie eignen sich besonders für den Außenbereich, da die Batterien tagsüber im Garten durch das Sonnenlicht aufgeladen werden. Die gespeicherte Energie kann dann in den Abendstunden in Form von Licht in den Glühlampen wieder genutzt werden und sie verbrauchen keinen Strom aus der Steckdose, sodass anfallende Stromkosten nicht nur verringert, sondern sogar verhindert werden. Achten Sie beim Kauf einer solch umweltfreundlichen Weihnachtsbeleuchtung aber darauf, dass das Produkt vor Regenwasser und Spritzwasser geschützt und somit für die Anwendung draußen geeignet ist. Vielleicht bekommt Ihr Schneemann im Garten dieses Jahr ein paar Lämpchen ab?

Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie Lichterketten mit Solarzellen nicht nachts abschalten müssen, um Stromkosten oder Batterien zu sparen. So sind weihnachtliche Lichterspiele an Ihrem Haus auch bei Dunkelheit problemlos möglich.

Zeitschaltuhr spart Stromkosten

Wenn Sie Ihr Haus und vor allem den Garten weihnachtlich mit Glühlämpchen beleuchten möchten, und gleichzeitig bei der Weihnachtsbeleuchtung Strom sparen möchten, dann schaffen Sie sich eine Zeitschaltuhr an. Dank einer automatischen Schaltung können Sie die Weihnachtsbeleuchtung im Außenbereich so einstellen, dass die Lichterketten ein paar Stunden vom späten Nachmittag bis in die Nacht hinein leuchten – aber nicht darüber hinaus. So vermeiden Sie, dass Sie die Lichterspiele aus Versehen vergessen und der Stromverbrauch der Lampen - auch tagsüber oder nachts, wenn Sie schlafen - zu hoch ist.

WE
Wolfgang Ellermann
Autor/-in
Als leidenschaftlicher Hobby Gärtner setzt sich Wolfgang Ellermann auch in seinen Artikeln mit den täglichen Fragen rund um den Garten auseinander. Ebenfalls ist er begeisterter Angler und Hobby-Läufer.
Wolfgang Ellermann
Wie finden Sie diesen Artikel?