Abnehmen durch Kaffee mit Butter und Öl zum Frühstück: Was ist dran am Bulletproof Coffee?
© ThitareeSarmkasat/iStock / Getty Images Plus
(0)

Abnehmen durch Kaffee mit Butter und Öl zum Frühstück: Was ist dran am Bulletproof Coffee?

Für einen Bulletproof Coffee werden neben Kaffee Butter und Öl benötigt - und das soll beim Abnehmen helfen. Geht das?

Neue Diät aus den USA: Bulletproof Coffee

Durch einen gewissen Gordon Matthew Thomas Sumner, besser bekannt als Sting, wissen wir, dass ein Englishman auch in New York keinen Kaffee sondern Tee trinkt. Anders verhält es sich bei Dave Asprey. Er ist waschechter US-Amerikaner und als Unternehmer im Silicon Valley tätig. Als solcher schwört er natürlich auf Kaffee zum Frühstück. Wo allerdings Sting vielleicht ein Tröpfchen Milch in sein Heißgetränk rühren würde, muss es in Aspreys Kaffee ein Klumpen Butter gefolgt von einer guten Portion Kokosöl sein. Das nennt er Bulletproof Coffee und behauptet allen Ernstes, mit dem 'kugelsicheren Kaffee' ganze 45 Kilogramm abgenommen zu haben. 

Bulletproof Coffee: Aus tibetischem Traditionsgetränk wird Trend-Diät

Die Idee zum fettreichen Bulletproof Coffee kam dem Silicon-Valley-Unternehmer während einer Himalaya-Tour, die ihn bis nach Tibet führte. Hier trinken die Menschen traditionell Po Cha. Das ist Tee, der mit Butter vom Yak, einer zentralasiatischen Rinderart, zubereitet wird. Es entsteht ein kräftigendes Getränk, das lange satt hält - gerade richtig bei den kargen Lebensbedingungen im tibetischen Hochland. Dave Asprey ließ sich davon inspirieren und übertrug das Rezept auf seinen geliebten Kaffee. 

Über 300 Kalorien im Bulletproof Coffee für die schlanke Linie

Daheim am Südrand der San Francisco Bay Area entschied er sich bei der Zubereitung dafür, rund 300 Milliliter kochendes Wasser durch fünf gehäufte Teelöffel Kaffee zu pressen. Damit es mit dem Abnehmen so richtig losgehen kann, kommen ein bis zwei Esslöffel ungesalzene Weidebutter oder -butterschmalz hinzu. Beide sollen sich durch einen besonders angenehmen Geschmack sowie einen höheren Gehalt an Vitaminen und Omega-3-Fettsäuren auszeichnen. Fehlen nur noch bis zu zwei Esslöffel MCT-Öl, das reich an mittelkettigen Triglyceriden ist. Ihnen wird nachgesagt, das Hungergefühl zu mindern. Aus natürlichen Quellen kommt hier Kokosöl in Frage. Um das Ganze noch einfacher zu machen, gibt es alle Zutaten im Bulletproof-Shop zu kaufen. Der Kaffee-Fett-Cocktail wird nur noch mit einem Stabmixer geschlagen, bis eine schaumige Konsistenz erreicht ist: Fertig ist die Tasse Bulletproof Coffee mit bis zu schlanken 320 Kilokalorien und rund 36 Gramm Fett. Na, wenn die Pfunde da nicht purzeln.

Besser ausgewogene Diät als ungünstige Fettzusammensetzung

Dass Bulletproof Coffee länger satt hält als ein Kaffee ohne die gehaltvollen Beigaben, ist plausibel. Ein günstiger Einfluss im Rahmen einer Abnehmdiät ist allerdings, außer wenn es um mögliche Beeinträchtigungen des Verdauungssystems geht, sehr unwahrscheinlich. Desweiteren dürfte die Sättigungswirkung von gemischtem Gemüse, einem kleinen Lachssteak und einem Esslöffel Olivenöl bei gleichem Kalorien- aber halbem Fettgehalt dauerhafter sowie genussvoller als Bulletproof Coffee sein. Kritisch einzuschätzen ist zudem, dass Bulletproof Coffee bis zu 28 Gramm gesättigte Fettsäuren enthält. Das ist mehr als die meisten Menschen täglich verzehren sollten, ohne sich einem erhöhten Risiko für Herz-Kreislauf-Krankheiten auszusetzen. Bei der Butter kommen noch Transfettsäuren hinzu. Wer erfolgreich und gesund abnehmen möchte, sollte sich daher besser für eine Ernährung entscheiden, bei der viel frisches Gemüse, Obst, Nüsse, Fisch, Vollkornprodukte sowie hochwertige Pflanzenöle im Vordergrund stehen.

Disclaimer: Dieser Text enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle individuellen Fragen, die Sie zu Ihrer Erkrankung oder Therapie haben, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.

Wie finden Sie diesen Artikel?