Ohrwurm? 4 Kniffe, mit denen Sie ihn loswerden
© Eugenio Marongiu/fotolia.com
(3)

Ohrwurm? 4 Kniffe, mit denen Sie ihn loswerden

Gründe für Ohrwürmer gibt es viele: Vielleicht hat der DJ auf der Party ein tolles Lied gespielt – so toll, dass Sie es jetzt nicht mehr aus dem Kopf bekommen. Gerade bei Menschen, die viel Musik hören, ist die Chance auf einen Ohrwurm groß. Wir stellen vier Sofortmaßnahmen zum Loswerden vor.

1. Die gesprungene Platte absetzen

Ein Ohrwurm entsteht oft, wenn das Gehirn gerade Pause macht. Plötzlich tritt eine abgespeicherte Melodie aus den Tiefen des Langzeitgedächtnisses zutage. Es handelt sich dabei stets um denselben Fetzen eines Songs, nicht länger als acht Sekunden. Wenn Sie das betreffende Lied einmal komplett durchhören, könnte sich der Ohrwurm wieder zurückziehen. Alternativ können Sie die Melodie loswerden, indem Sie sie einen anderen eingängigen Song hören.

2. Ausreichend Nachtruhe

Nicht selten tauchen Ohrwürmer als Folge von zu wenig Schlaf auf. Achten Sie auf eine regelmäßige, ausreichende Nachtruhe und beugen Sie so den nervraubenden Tonfolgen vor.

3. Endlos-Melodie dehnen

Versuchen Sie, die Melodie von Ohrwürmern bewusst im Kopf zu variieren. Ziehen Sie sie abwechselnd in die Länge und lassen Sie sie dann wieder schnell ablaufen. Weiterhin können Sie die Tonhöhe verändern. Mit etwas Glück verpufft der Ohrwurm durch diese Technik.

4. Ablenkung

Legen Sie Ihre Gedanken weg vom Ohrwurm: Konzentrieren Sie sich stattdessen auf ein gutes Gespräch oder lösen Sie ein Kreuzworträtsel. Indem Sie das Gehirn anderweitig beschäftigen, können Sie die Melodie aus Ihrem Gedankenfluss loswerden.

Disclaimer: Dieser Text enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle individuellen Fragen, die Sie zu Ihrer Erkrankung oder Therapie haben, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.

SH
Autor/-in
Svenja Hauke
Wie finden Sie diesen Artikel?