7 Gesundheitstipps für den Alltag, die Ihre Abwehrkräfte stärken
© Pliekhova/iStock/Thinkstock
(0)

7 Gesundheitstipps für den Alltag, die Ihre Abwehrkräfte stärken

Schnupfen, Husten und Müdigkeit gehören schon fast zu Ihrem Alltag? Dann sollten Sie sich diese Gesundheitstipps für den Alltag zu Gemüte führen. Wenn Sie konsequent gesund leben, stärken Sie dauerhaft Ihre Abwehrkräfte.

Warum werden Sie ständig krank? Dafür kommen viele Ursachen infrage. Fest steht: Mit einem gesunden Lebensstil können Sie lästige Erkältungen und Erschöpfungen vorbeugen. Und dafür müssen Sie sich nicht einmal in Unkosten stürzen. Mutter Natur und Ihr eigener Antrieb – beides ist essenziell für ein gesundes Leben, das Ihren Abwehrkräften zugute kommt.

 

Die besten Kombinationen für einen gesunden Körper

Sport ist nicht Mord, wie eine Redewendung besagt, sondern hält Ihr Immunsystem fit. Bewegen Sie sich regelmäßig, aber mäßig – wie wäre es zum Beispiel mit Hula Hoop?
© /HASLOO/iStock/Thinkstock

Sport ist nicht Mord, wie eine Redewendung besagt, sondern hält Ihr Immunsystem fit. Bewegen Sie sich regelmäßig, aber mäßig – wie wäre es zum Beispiel mit Hula Hoop?

Es kann so einfach sein, die Abwehrkärfte zu stärken: Machen Sie regelmäßig Spaziergänge im Freien. Außerdem: Lüften Sie geschlossene Räumlichkeiten gut durch.
© /AntonioGuillem/iStock/Thinkstock

Es kann so einfach sein, die Abwehrkärfte zu stärken: Machen Sie regelmäßig Spaziergänge im Freien. Außerdem: Lüften Sie geschlossene Räumlichkeiten gut durch.

Der menschliche Körper benötigt ausreichend Nährstoffe und Vitamine, um gut zu funktionieren. Deshalb unabdingbar: Ernähren Sie sich gesund und verzichten Sie häufiger auf Alkohol und andere Genussgifte.
© /Wavebreakmedia-Ltd-Wavebreak/Media/Thinkstock

Der menschliche Körper benötigt ausreichend Nährstoffe und Vitamine, um gut zu funktionieren. Deshalb unabdingbar: Ernähren Sie sich gesund und verzichten Sie häufiger auf Alkohol und andere Genussgifte.

Auch wenn's schwerfällt: Schließen Sie Ihre morgendliche Dusche mit einem Kältekick ab. So kurbeln Sie nicht nur Ihren Kreislauf an, sondern fördern auch Ihre Durchblutung.
© /bowie15/iStock/Thinkstock

Auch wenn's schwerfällt: Schließen Sie Ihre morgendliche Dusche mit einem Kältekick ab. So kurbeln Sie nicht nur Ihren Kreislauf an, sondern fördern auch Ihre Durchblutung.

Geben Sie Erkältungserregern keine Chance, indem Sie Ihre Schleimhäute feucht halten – am besten täglich mit zwei bis drei Litern Wasser oder Kräutertee.
© /RossHelen-iStock-Thinkstock

Geben Sie Erkältungserregern keine Chance, indem Sie Ihre Schleimhäute feucht halten – am besten täglich mit zwei bis drei Litern Wasser oder Kräutertee.

Während wir schlafen, regeneriert sich unsere Verdauung, unser Immunsystem, das Gehirn, unser Nerven- sowie unser Herz-Kreislauf-System. Sorgen Sie deshalb stets für ausreichend und ruhigen Schlaf.
© /amixstudio-iStock-Thinkstock

Während wir schlafen, regeneriert sich unsere Verdauung, unser Immunsystem, das Gehirn, unser Nerven- sowie unser Herz-Kreislauf-System. Sorgen Sie deshalb stets für ausreichend und ruhigen Schlaf.

Mit einer positiven Lebenseinstellung sind Sie nicht nur vor negativen Gedanken gefeit, sondern bleiben auch gesund.
© Kosamtu/iStock / Getty Images Plus

Mit einer positiven Lebenseinstellung sind Sie nicht nur vor negativen Gedanken gefeit, sondern bleiben auch gesund.

Disclaimer: Dieser Text enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle individuellen Fragen, die Sie zu Ihrer Erkrankung oder Therapie haben, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.

GS
Autor/-in
Gisèle Schneider
Wie finden Sie diesen Artikel?