Halloween-Schokotorte mit kleinen Geistern

Diese köstliche Halloween-Torte ist ein schaurig-schöner Blickfang auf jedem Halloween-Buffet. Zwischen die saftigen Böden aus Schokoladenteig kommt eine feine Buttercreme in Kürbisorange und obenauf viele kleine Baiser-Geister. Mit diesem süßen Prachtexemplar auf dem Teller lässt es sich genüsslich gruseln.

Zutaten für die Schokotorte mit kleinen Geistern

Für den Teig:

160g weiche Butter

160g Zucker

6 Eier

240g dunkle Schokolade, geschmolzen

160g Mehl

2 TL Backpulver

Für die Baiser-Geister:

3 Eiweiß

1 große Prise Salz

150g feiner Zucker

2 TL Zitronensaftschwarze Zuckerschrift

Für die Butter-Creme:

500 ml Milch

1 Päckchen Vanille-Puddingpulver

4 EL Zucker

250g Butterorange Speisefarbe

Zubereitung Halloween-Schokotorte mit kleinen Geistern

Für den Teig

Für den Teig die weiche Butter und den Zucker zu einer cremigen Masse verrühren. Nach und nach die Eier unterrühren. Dann die geschmolzene Schokolade untermischen. Mehl und Backpulver mischen und in die Teigmasse rühren.

Den Teig auf zwei Backformen (Durchmesser 28 Zentimeter) aufteilen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft rund 20 Minuten backen. Die Böden danach gut auskühlen lassen.

Die kleinen Baiser-Geister verzieren die Halloween-Schokotorte.

Die kleinen Baiser-Geister verzieren die Halloween-Schokotorte.

Für die Baiser-Geister

Für die Baiser-Geister das Eiweiß mit dem Salz zu sehr steifem Eischnee verrühren. Nach und nach den Zucker untermischen. Rund fünf Minuten weiterrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Zum Schluss den Zitronensaft unterrühren.

Die Masse in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen und die Geister direkt auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen. Im vorgeheizten Backofen bei 100 Grad Umluft rund 90 

Minuten trocknen lassen. Beim Anfassen müssen sich die Baisers trocken anfühlen. Anschließend im Ofen auskühlen lassen. Mit der schwarzen Zuckerschrift Gesichter auf die Baisers malen.

Für die Buttercreme 

Für die Buttercreme das Puddingpulver mit dem Zucker vermischen und mit sechs Esslöffeln Milch anrühren. Die restliche Milch zum Kochen bringen. Dann das angerührte Puddingpulver dazugeben und mit einem Schneebesen gut unterrühren, noch eine Minute weiterkochen lassen. Den Pudding in eine Schüssel geben, mit Frischhaltefolie abdecken – damit sich keine Haut bildet – und abkühlen lassen.

Die zimmerwarme Butter mindestens fünf Minuten weiß-cremig rühren. Dann den Pudding esslöffelweise dazugeben und unterrühren. Die Creme mit der Speisefarbe nach Packungsanleitung kräftig orange einfärben.

Nun einen Tortenboden mit der Buttercreme bestreichen und den anderen Boden drauf setzen. Den Kuchen mit den Baiser-Geistern verzieren. Wer mag, kann die Torte noch mit kleinen Zuckeraugen dekorieren.