Viel Spaß für wenig Geld: 7 Sommerideen, um Kinder zu beschäftigen

Die Sonne scheint, es ist heiß, die lieben Kleinen sprudeln vor Unternehmungslust – aber im Portemonnaie herrscht Ebbe? Kein Problem! Mit diesen 7 coolen Ideen können Sie sowohl Ihre Kinder beschäftigen als auch selbst Spaß dabei haben. Und das für kleines Geld.

1. Geheimnisvolle Nachtwanderung im Wald

Schnappen Sie sich ein paar Taschenlampen, wappnen Sie sich mit festem Schuhwerk und Insektenschutzmittel – und gehen Sie nach Einbruch der Dunkelheit mit Ihren Kindern auf eine geheimnisvolle Wanderschaft in den Wald oder den Park. Achten Sie aber darauf, auf festen Wegen zu bleiben und wählen Sie lieber eine Strecke, die Sie schon kennen.

2. Zeltlager im eigenen Garten

Veranstalten Sie doch einfach einen kleinen Campingurlaub in Ihrem eigenen Garten. So können sich Ihre Kinder tagsüber mit dem Zeltaufbau und der Planung beschäftigen und die Nacht dann im Zelt verbringen. Richtig stilecht wird es, wenn Sie abends gemeinsam ein Lagerfeuer veranstalten und dabei Stockbrot backen und Marshmallows rösten.

Zu einem richtigen Zeltlager gehören natürlich auch Geistergeschichten am Lagerfeuer. Sollten Ihre Kinder sich aber zu sehr gruseln, können Sie sich auch einfach gegenseitig erzählen, was Sie an dem Tag Schönes erlebt haben.

Mutter und Tochter beim Zelten

Das Zelten im eigenen Garten ist ein wunderbares Erlebnis für Kinder.

3. Wasserschlacht für Abkühlung an heißen Tagen

Die Hitze ist kaum zu ertragen? Zeit für eine Wasserschlacht! Holen Sie den Wasserschlauch, befüllen Sie ein paar Wasserbomben und los geht’s! Für noch mehr Spaß können Ihre Kinder auch Freunde einladen und Mannschaften bilden.

4. Auf Fotosafari die eigene Stadt neu entdecken

Warum nicht einfach mal in der eigenen Stadt Tourist spielen und auf Fotosafari gehen? So können Sie und Ihre Kinder ganz kostenlos neue, bislang unentdeckte Orte in Ihrer Umgebung kennenlernen. Hinterher suchen Sie die schönsten Bilder aus und basteln ein Fotobuch. Vielleicht haben Ihre Kinder auch Lust, ein kleines Reisetagebuch über ihren Ausflug in die eigene Stadt zu führen.

5. Erdbeeren selber pflücken und Marmelade kochen

Naschkatzen dürften von dieser Idee begeistert sein: Erdbeeren pflücken gehen. Währenddessen dürfen Sie nach Herzenslust probieren, ob die Früchte denn auch wirklich reif sind. Mit Ihrer Ernte gehen Sie dann nach Hause und kochen zusammen Marmelade. Lecker!

Mädchen pflückt Erdbeeren

Frisch gepflückte Erdbeeren vom Feld schmecken einfach am besten.

6. Beim Picknick im Park die Natur genießen

Die hausgemachte Marmelade können Sie dann zu einem Picknick im Park mitnehmen. Eine Decke, einen prall gefüllten Picknickkorb, Teller, Becher und Besteck – mehr brauchen Sie nicht für Ihren kulinarischen Ausflug in die Natur. Nehmen Sie auch einen Frisbee oder Ball mit, dann können Sie nach dem Essen ein kleines Familienturnier veranstalten.

7. Taschengeld mit privatem Flohmarkt aufbessern

Mit diesem Tipp geben Sie nicht nur kein Geld aus, Sie verdienen auch noch etwas hinzu: Veranstalten Sie einen Flohmarkt. Misten Sie mit Ihren Kindern alte Spielsachen, Stofftiere, Bücher oder DVDs aus und organisieren Sie einen Stand in Ihrem Vorgarten oder Ihrer Auffahrt.

Für einen einmaligen Garagenflohmarkt auf Ihrem eigenen Grundstück brauchen Sie normalerweise keine Genehmigung. Es kann aber trotzdem nicht schaden, vorsichtshalber vorher kurz beim Ordnungsamt oder der Stadtverwaltung anzurufen und nachzufragen.