Mit Rauchen aufhören durch Hypnose: Wie funktioniert das?

Wenn Sie mit dem Rauchen aufhören möchten, kann eine Hypnose die Rauchentwöhnung möglicherweise unterstützten – wenn Sie es wirklich wollen.

Hypnose ist Kommunikation

Auch, wenn eine Hypnose von außen betrachtet oft wunderlich erscheint, handelt es sich dabei nicht um Esoterik. Hypnose ist letztlich eine spezielle Form von Kommunikation: Der Hypnotherapeut mogelt sich – mit dem Einverständnis des Klienten – mit verschiedenen Techniken durch die Maschen des Bewusstseins und spricht direkt das Unterbewusstsein an.

Da Kommunikation nur funktioniert, wenn beide Gesprächspartner dazu bereit sind, kann Ihnen auch unter Hypnose niemand Dinge aufzwingen, die Sie nicht wollen. Menschen mit ausgeprägter Vorstellungskraft lassen sich tendenziell leichter in Hypnose versetzen als andere. So wie es verschiedene Arten der Gesprächsführung gibt, funktionieren auch verschiedene Hypnosetechniken für verschiedene Personen unterschiedlich gut oder schlecht.

Warum wollen Sie mithilfe von Hypnose Nichtraucher werden?

Die Rauchentwöhnung durch Hypnose kann überhaupt nur dann eine Chance auf Erfolg haben, wenn Sie wirklich gern rauchfrei sein wollen. Wenn Sie nur das Nörgeln Ihres Partners satthaben, Ihre Zigaretten aber heiß und innig lieben, wird auch eine Hypnosebehandlung nichts gegen das Laster ausrichten.

Außerdem müssen Sie aktiv mit dem Hypno-Coach kooperieren: Während der Sitzung leisten Sie selbst geistige und emotionale Arbeit. Sie schlafen nicht einfach ein und wachen als Nichtraucher wieder auf.

Kosten einer Rauchentwöhnung durch Hypnose

Wenn Sie Hypnose gegen das Rauchen einsetzen wollen, sind Sie mit einem schier unendlichen Angebot konfrontiert: Vorgefertigte MP3-Downloads für rund 30 Euro locken mit fragwürdigen Erfolgsgarantien. Hypno-Coaches und Hypnotherapeuten dagegen bieten individuelle Sitzungen für rund 80 Euro pro Stunde, sodass eine komplette Rauchentwöhnung dort etwa 500 Euro kostet.

Erfahrungen mit Hypnose: Funktioniert der Nikotinentzug?

Seien Sie vorsichtig, wenn Anbieter von Hypnosen allzu großzügig mit Erfolgsversprechen sind. Hypnose kann Sie auf dem Weg zum Nichtraucher enorm unterstützen. Sie ist aber kein Allheilmittel. Es ist durchaus möglich, dass Sie nach der Behandlung rauchfrei sind. Es kann aber auch sein, dass Sie noch immer das Bedürfnis verspüren, zur Zigarette zu greifen.

Ein seriöser und entsprechend qualifizierter Hypnotherapeut führt mit Ihnen ein Vorgespräch und kommuniziert sowohl die Vorgehensweise als auch die möglichen Erfolgschancen offen und realistisch. Der Begriff “Coach” ist nicht geschützt und kann von jedem geführt werden. “Hypnotherapeut” dürfen sich hingegen nur Personen nennen, die eine spezifische Ausbildung als Heilpraktiker absolviert haben. Allerdings schwankt die Qualität der Behandlungen selbst unter den ausgewiesenen Therapeuten erheblich.