Zwischenprüfung Mediengestalter - Der Ablauf

Um dem Ein oder Anderen die Sorgen vor der Zwischenprüfung zu nehmen, dachte ich mir, dass ich mal schreibe, wie das Ganze bei mir ablief.

Einladung

Irgendwann lag sie einfach im Briefkasten - die Einladung zur Zwischenprüfung. Das war der Moment, in dem mir bewusst wurde: Sarah jetzt wird es ernst!  Wichtig zu wissen ist, dass man diese Einladung unbedingt aufbewahrt und am Prüfungstag bei sich trägt.

Vorbereitung

Wann beginne ich überhaupt mit der Vorbereitung? Diese Frage habe ich mir irgendwann gestellt. Die gezielte Vorbereitung war zunächst etwas schwierig, da die Prüfungsthemen erst etwa 2 Monate vorher bekannt gegeben wurden. Dennoch habe ich schon im Vorfeld damit begonnen, mir für gewisse Bereiche Lernmaterial zusammenzustellen.Mir persönlich hat es sehr geholfen, dass ich mir vorab schon zu allen Klausuren im Berufsschulunterricht Lernzettel geschrieben hatte. Diese habe ich dann in einem Ordner thematisch sortiert und als Basis genommen. Als die konkreten Themen dann endlich bekannt gegeben wurden (https://www.zfamedien.de/pruefungen/), habe ich den Ordner durch viele weitere Lernzettel ergänzt. Dazu habe ich mich zunächst durch einen Haufen von Büchern gearbeitet, die mir von meinem Betrieb zur Verfügung gestellt wurden, habe mit Kollegen Themen aufgearbeitet und habe mich zusätzlich im Internet informiert.

Wie packe ich meine Tasche?

Am besten packst du schon am Abend vorher, sodass du nichts Wichtiges vergisst ;)

  • Duden
  • Taschenrechner
  • Lineal
  • Englisch Wörterbuch
  • Englisch Fachwörterbuch
  • Essen
  • Trinken
  • Schreibmaterial
  • Handys sind ein Tabu

Wichtig: Prüfe, ob du wirklich das richtige Wörterbuch dabei hast. Eine Mitschülerin beispielsweise staunte nicht schlecht, als sie plötzlich in der Prüfung ihr Lateinwörterbuch aufschlug :D

Ablauf Theorie

Je nach zuständiger IHK gab es unterschiedliche Prüfungsorte. Ich hatte etwas mehr Glück als einige meiner Schulkammeraden. Ich konnte im gewohnten Umfeld, also meiner Berufsschule, die Prüfung ablegen und musste nicht extra in eine andere Stadt und somit auch in eine fremde Schule.

Sitzplätze

Am Anfang herrschte großer Aufruhr vor dem Klassenraum. Das Ziel: einen guten Platz ergattern. Ein völlig überflüssiger Gedanke, wie sich im Nachhinein herausstellte. Alle Sitzplätze waren bereits vorgegeben. Hier kam sie wieder zum Einsatz: die berüchtigte Einladung zur Zwischenprüfung. Denn wer wusste schon seine Prüflingsnummer auswendig? Mit dieser machte man sich dann auf die Suche nach seinem Tisch. Und dann ging es auch schon los.

Aufgaben

Die Prüfung selbst bestand aus zwei Teilen. Im ersten Teil wurde der Bereich Gestaltung und Technik abgefragt. Nach einer halbstündigen Pause ging es mit dem Teil weiter, in dem Kommunikation, Englisch und Politik/Wirtschaft abgefragt wurden. Lies dir hier die Vorgaben gut durch, denn es müssen bzw. sollen nicht alle Aufgaben bearbeitet werden! Es gibt Bereiche, die man streichen soll. Welche Aufgabe man streicht, ist einem dabei selbst überlassen. In Deutsch und Englisch war es jedoch zum Beispiel nicht erlaubt, Bereiche zu streichen. Also streiche nichts unüberlegt!

Umschlag

Am Ende der Prüfung wurde jedem Prüfling  ein eigener Umschlag mit auf den Weg gegeben. In diesem befand sich die Aufgabenstellung der praktischen Prüfung.

Schwer oder easy?

Ich würde sagen: Geschenkt bekommt man die Punkte in der Prüfung nicht. Aber mit entsprechender Vorbereitung lassen sich die Aufgaben gut bearbeiten. Wobei man sich darauf gefasst machen sollte, dass die IHK auch Fragen stellt, mit denen man nicht unbedingt gerechnet hätte. Aber macht euch nicht zu verrückt! Es ist am Ende wirklich nicht so schlimm, wie man es sich ausmalt.

Ablauf Praxis

Die praktische Arbeit wird in einem vorgegebenen Zeitraum bearbeitet. Angefertigt wird sie im Betrieb. Hier empfiehlt es sich, die Aufgabenblätter mehrfach und ganz genau zu lesen. Manch wichtige Info versteckt sich im Kleingedruckten ganz unten auf einer Seite.

Abgabe

Bei der Abgabe ist es wichtig, vorab noch einmal alle wichtigen Vorgaben aus der Aufgabenstellung zu prüfen. Ich habe mir zu Beginn eine Art Checkliste geschrieben, die ich am Ende durcharbeiten konnte.

Ergebnisse

Die Ergebnisse für beide Prüfungsteile werden erst nach Abgabe und Bewertung der praktischen Prüfung bekannt gegeben. Das bedeutet, nach der Theorie muss man sich erst einmal in Geduld üben ;)

Eine Garantie, dass es bei jedem so abläuft kann ich nicht geben. Ich beziehe mich lediglich auf den Ausbildungsberuf der Mediengestalter und meine ganz persönlichen Erfahrungen.

Profilbild von Sarah Pollmann
Sarah Pollmann

Mein Name ist Sarah Pollmann und ich bin seit August 2015 Auszubildende Mediengestalterin Digital und Print in der Sutter Telefonbuchverlag GmbH. Nach meinem Abitur stand ich vor der großen Frage: Studium oder Ausbildung? Klar war: Es sollte etwas Kreatives sein.

Mehr