Projektwoche in der Berufsschule

Einmal im Halbjahr steht bei uns Mediengestaltern in der Schule eine Projektwoche an. In diesem Zeitraum besuchen wir die Schule nicht einmal in der Woche, wie es sonst üblich ist, sondern sind durchgängig dort und arbeiten in Gruppen besondere Projekte aus.

Um eine grobe Vorstellung von solch einem Projekt zu bekommen, gibt es hier einen kurzen Bericht über meine erste Projektwoche:

Unser erstes großes Thema, mit dem wir uns auseinander gesetzt haben, war das Thema „Papier“. Zu Beginn wurde unsere Klasse in Gruppen von vier bis fünf Personen eingeteilt. Jeder Gruppe wurde ein bestimmtes Unterthema zugeordnet. Die Aufgabe bestand darin, dieses in Form eines Messestandes anschaulich zu vermitteln.

Als die Aufgabenstellung klar war, ging es auch schon los: Von der ersten Informationsbeschaffung, über das Erstellen eines gesamten Konzepts bis hin zur Umsetzung des Messestands, stand uns zwei Wochen intensive Arbeit bevor. In dieser Zeit war sehr viel Eigenverantwortung, Teamarbeit, Kreativität und ein gutes Zeitmanagement gefragt.

Am Ende war unsere gesamte Gruppe sehr zufrieden mit dem Ergebnis, und so konnten wir dieses am Tag der Präsentation unseren Mitschülern, Lehrern und auch Ausbildern, die zur Messe eingeladen waren, erfolgreich vorstellen. Die Besucher hatten an den Ständen die Möglichkeit, sich durch Aufgaben und Experimente, die jede Gruppe individuell konzipiert hatte, selbst mit den Themen vertraut zu machen. Die Atmosphäre war richtig gut und sehr angenehm, sodass jeder von jedem etwas lernen konnte.

Außerdem war in der Projektwoche ein Tag in der Buchbinderei vorgesehen, da die Prozessbeschreibung und Dokumentation des Buchbindens ebenfalls zu den Bewertungskriterien gehörte. Das dabei am Ende des Tages jeder mit seinem ganz persönlichen und selbst gebundenen Buch nach Hause gehen konnte, war natürlich für mich und auch alle anderen schon wirklich was Besonderes.

Mein Fazit: Das Papierprojekt war ein gutes und spannendes Projekt, um einen kompletten Arbeitsprozess vom Anfang bis zum Ende selbst einmal zu durchlaufen und ich konnte viel neues Wissen mitnehmen. Es hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich schon gespannt bin auf unser nächstes Projekt!

Profilbild von Sarah Pollmann
Sarah Pollmann

Mein Name ist Sarah Pollmann und ich bin seit August 2015 Auszubildende Mediengestalterin Digital und Print in der Sutter Telefonbuchverlag GmbH. Nach meinem Abitur stand ich vor der großen Frage: Studium oder Ausbildung? Klar war: Es sollte etwas Kreatives sein.

Mehr