Arbeitsalltag •

Meine erste Landing-Page

Was ist eine Landing-Page, und wofür wird sie genutzt? Ich durfte mich in meinem letzten Projekt mit dem Entwurf und der Konzeption einer Landing-Page auseinandersetzen. Im zweiten Schritt setzte ich sie um.

Bevor ich auf meine Erfahrungen eingehe, möchte ich euch kurz abholen. Eine Landing-Page, auch als Landeseite bezeichnet, ist in der Webseitenstruktur anders als die „Haupt-Webseite“. Meistens ist die Landing-Page von einer normalen Webseite aus nicht zu erreichen. Der Nutzer kann beispielsweise durch eine Anzeige in der Ergebnisliste einer Suchmaschine oder ein Werbebanner zur Landing-Page geführt werden. Grundsätzlich soll die Landing-Page dazu dienen, den Nutzer zu einer bestimmten Aktion zu animieren. Aktionen könnten zum Beispiel ein Gewinnspiel, die Bestellung eines Newsletters oder eine Produktbestellung sein. Auch das Ausfüllen eines Kontaktformulars stellt eine Interaktion mit dem Nutzer dar. Durch die freiwillige Angabe der Kontaktdaten, können weitere Marketingmaßnahmen eingeleitet werden. Daher ist die Interaktion mit dem Nutzer eines der wichtigsten Merkmale.

Was konnte ich aus dem Projekt für mich mitnehmen?

Im zweiten Lehrjahr erwarteten mich zwei große Projekte. Zum einen sollten wir im Zuge des Relaunches unsere eigene Unterseite gestalten. Das andere Projekt war die Erstellung einer eigenen Landing-Page. Meine Landing-Page, make-up.berlin, ist eine Seite, in der Nutzer die Möglichkeit haben, sich über das Auftragen von dekorativer Kosmetik zu informieren. Allgemein fungiert sie als Informationsportal. Dabei soll der Inhalt sich auf das Thema Schönheit konzentrieren.

Mir persönlich hat es sehr gut gefallen, dass ich die Möglichkeit hatte, mit verschiedenen Tools zu arbeiten. Gebaut habe ich die Seite mit Wordpress. Die Software gehört zu den führenden Content-Management-Systemen, mit denen sich Inhalte einer Webseite erstellen, bearbeiten und organisieren lassen. Des Weiteren eignet sich die Software sehr gut als Webseiten-Baukasten. Weitere hilfreiche Tools waren semrush und Google Analytics. Ich nutze die Tools für die Analyse meiner Landing-Page. Ein weiterer wichtiger Punkt waren die Planung und der Entwurf der Webseite. Ich musste Skizzen erstellen und mir Gedanken über die Bildwelt und die Farbauswahl machen. Gleichzeitig sollte die Seite so kostengünstig wie möglich erstellt werden. Die Geschäftsführung war bei allen Stationen des Projekts mit eingebunden. Tatsächlich mussten wir sie von unserer Idee überzeugen, was meiner Meinung nach eine sehr anspruchsvolle Aufgabe war.

Fazit

Meine Landing-Page entspricht zwar nicht der klassischen Definition einer wirklichen Landing-Page. Der Fokus lag mehr auf der Erstellung einer „kleinen“ Webseite als auf der werblichen Ausrichtung. Ich hoffe, Du konntest trotzdem einen kleinen Einblick in Planung und Konzeption einer Webseite bekommen. Unten findest Du ein weiteres Beispiel einer typischen Landing-Page.

Adelina

Mein Name ist Adelina Mvuama und ich habe im September 2015 meine Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation bei der BFB BestMedia4Berlin GmbH begonnen. Mein Abitur habe ich im Jahr 2013 erfolgreich absolviert. Anschließend entschied ich mich für ein BWL-Studium. Allerdings ist mir schnell bewusst geworden, dass das Studium sehr theoretisch aufgebaut ist. Somit entschied ich mich dazu, das Studium zu beenden und eine Ausbildung bei BFB zu beginnen.

BFB BestMedia4Berlin GmbH
Bewertungen (5)