5 Tipps fürs Vorstellungsgespräch: Die richtige Vorbereitung

Bist von einem Unternehmen zum Bewerbungsgespräch eingeladen worden? Dann können die folgenden fünf Tipps fürs Vorstellungsgespräch dir helfen, das persönliche Kennenlernen erfolgreich zu meistern. Eine gute Vorbereitung ist besonders wichtig.

1. Informationen über Ausbildungsbetrieb sammeln

Sobald du eine positive Rückmeldung auf deine Bewerbung erhalten hast, solltest du dich gründlich über deinen potenziellen Arbeitgeber informieren. Wie groß ist das Unternehmen, was sind die Schwerpunkte und welche Abteilungen gibt es? Die Vorbereitung auf solche Fragen gehört zu den wichtigsten Tipps fürs Vorstellungsgespräch, denn damit signalisierst du Interesse am Unternehmen. Um Informationen zu sammeln, ist es ratsam, sich neben der Website des Unternehmens auch die Social-Media-Seiten anzusehen.

2. Die richtige Vorbereitung: Antworten vorher überlegen

Je nach Branche und Größe des Betriebs kann das erste Kennenlernen unterschiedlich ablaufen: Vielleicht besteht es aus einem Einzelgespräch mit deinem potenziellen Chef, vielleicht sitzt du einer ganzen Gruppe von Personen gegenüber. Zu den generellen Tipps fürs Vorstellungsgespräch zählt es in jedem Fall, sich schon vorab Antworten auf einige Fragen zu überlegen. Häufig möchten die Vorgesetzten wissen, was deine Stärken und Schwächen sind oder was du innerhalb deiner Ausbildung erreichen willst. Eine gute Vorbereitung ermöglicht es dir, auf solche Fragen souverän zu antworten. Ein weiterer Pluspunkt ist es, wenn du Beispiele parat hast, die deine Aussagen untermauern.

3. Fragen stellen!

Ebenso wichtig wie deine Antworten sind auch deine Fragen im Vorstellungsgespräch. Schon während des Gesprächs kannst du konkrete Fragen stellen, etwa, wenn deine möglichen Aufgabenbereiche in der Ausbildung zur Sprache kommen und du mehr darüber erfahren möchtest. Außerdem ist es am Ende des Treffens üblich, dem Bewerber Gelegenheit für Rückfragen zu geben. Überlege dir daher Fragen, die dein Interesse am Unternehmen verdeutlichen.

4. Pünktlichkeit und Höflichkeit als Tipps fürs Vorstellungsgespräch

Pünktlichkeit und Höflichkeit solltest du nicht nur während der Ausbildung, sondern auch schon in der Bewerbungsphase an den Tag legen. Wer zu spät zum Vorstellungsgespräch kommt, hinterlässt einen negativen Eindruck. Fahr deshalb lieber etwas früher los. Auch ein unhöfliches Benehmen kann schnell zum Ausschlusskriterium werden. Das gilt es zu verhindern.

5. Das richtige Outfit wählen

Das richtige Outfit zählt zu den wichtigsten Tipps fürs Vorstellungsgespräch. Wähle am besten ein klassisches und neutrales Outfit, das zur jeweiligen Branche passt. Achte darauf, dass deine Kleidung und dein Erscheinungsbild sauber und ordentlich sind. Dazu gehören auch saubere Fingernägel und eine ordentliche Frisur.