Water only: Haare waschen nur mit Wasser? Das geht!
© maridav/fotolia.com
(15)

Water only: Haare waschen nur mit Wasser? Das geht!

Wir glätten, föhnen, färben und waschen sie mit synthetischen Inhaltsstoffen – unsere Haare müssen also viel mitmachen. No-Poo (No Shampoo) bezeichnet einen Trend der dagegen hält, wobei auf Shampoo verzichtet wird. Warum dies sinnvoll ist und wie die Haare auch nur mit Wasser sauber und schön werden, lesen Sie hier.

Darum sollten Sie Ihre Haare ohne Shampoo waschen

No-Poo, also der Verzicht auf herkömmliches Shampoo, hat nichts mit mangelnder Hygiene oder Pflege zu tun. Unsere Haare haben nämlich die Fähigkeit sich selbst zu pflegen. Um sauber zu werden, reicht daher auch pures Wasser in der Regel aus. 

Möchten Sie auf Shampoo verzichten, sollten Sie Ihren Haaren jedoch einige Zeit geben, um sich von chemischen Zusätzen zu entwöhnen. Am Anfang wirken die Haare vielleicht noch unschön und oft sogar fettig, weil die Talgdrüsen der Kopfhaut auf eine Überproduktion von Fett eingestellt sind. Das sollte sich aber nach einigen Wochen legen und das Warten kann sich lohnen. Denn der Verzicht auf Shampoo schont nicht nur Ihre Mähne und deren natürliche Widerstandsfähigkeit, sondern auch Ihre Gesundheit und Ihren Geldbeutel.

Haare benötigen nicht zwangsweise Shampoo, um sich nach dem Waschen gut anzufühlen. 
© Lumina Images/fotolia.com

Haare benötigen nicht zwangsweise Shampoo, um sich nach dem Waschen gut anzufühlen. 

Abschied vom Shampoo: Alternativen oder reines Wasser?

Um Ihre Haare vom Shampoo zu entwöhnen, sollten Sie zunächst chemiefreies und vor allem silikonfreies Shampoo verwenden und auf Stylingprodukte mit Silikon verzichten. No-Poo ist dann der nächste Schritt. Dabei können Sie verschiedene Alternativen ausprobieren – etwa Roggenmehl oder Apfelessig – oder sich für die “Water-only”-Methode entscheiden und Ihre Haare nur mit Wasser waschen. 

Testen Sie, womit Sie sich am wohlsten fühlen. Auch wenn die ersten Wochen gewöhnungsbedürftig sind – Ihre Haare werden Ihnen die Umstellung auf No-Poo danken.

Bürsten Sie Ihre Haare vor dem Waschen, wenn Sie auf Shampoo verzichten. 
© anetlanda/fotolia.com

Bürsten Sie Ihre Haare vor dem Waschen, wenn Sie auf Shampoo verzichten.

 

“Water only”: So geht Haarewaschen nur mit Wasser

So gehen Sie vor, wenn Sie Ihre Haare nur mit Wasser waschen wollen:

  1. Bürsten Sie Ihre Haare vor dem Waschen, um das Fett der Kopfhaut vom Haaransatz zu den Spitzen zu verteilen und groben Dreck zu entfernen.
  2. Stellen Sie eine schonende, lauwarme Wassertemperatur und einen möglichst harten Wasserstrahl ein.
  3. Brausen Sie Ihre Haare ab und heben Sie immer wieder einzelne Haarbüschel hoch, sodass Sie auch die unteren Haarschichten durchspülen. Mehrere Durchgänge sind empfehlenswert. Verzichten Sie am besten auf gleichzeitiges Einmassieren des Wassers – dies regt die Durchblutung und somit die Talgproduktion unnötig an.
  4. Drücken Sie das Wasser nach dem Waschen aus den Haaren heraus und tupfen Sie sie dann mit einem Handtuch ab. Vermeiden Sie heftiges Rubbeln, da Ihre Haare dadurch brechen könnten.
  5. Idealerweise verzichten Sie aufs Föhnen und lassen die Haare lufttrocknen. Muss es einmal schnell gehen, föhnen Sie vorsichtig mit möglichst geringer Wärme. Hitze schadet den Haaren und regt die Talgproduktion ebenfalls an.
  6. Verteilen Sie gegebenenfalls etwas Kokosöl in den Haarspitzen, falls Ihre Haare sehr trocken sind.

Disclaimer: Dieser Text enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle individuellen Fragen, die Sie zu Ihrer Erkrankung oder Therapie haben, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.

Wie finden Sie diesen Artikel?