Toilette stinkt nach Kanal: Was tun?
© thinkstock/istock /vladaans
(36)

Toilette stinkt nach Kanal: Was tun?

Wenn die Toilette stinkt, obwohl sie regelmäßig gereinigt wird, kann der Siphon verschmutzt oder verstopft sein. Es gibt jedoch mehrere Möglichkeiten, den schlechten Geruch wieder loszuwerden.

Toilette stinkt nach Kanalisation: Siphon defekt?

Toiletten sollten regelmäßig gründlich gereinigt werden, um unangenehme Gerüche zu verhindern. Doch wenn das Klo nach Kanalisation riecht, hilft manchmal das konsequenteste Putzen nicht – der Geruch bleibt in der Luft. Was also tun, wenn das WC dauerhaft wie ein Kanal riecht?

Oft liegt der Grund für den Kanal-Geruch an einem defekten oder verstopften Siphon. Dabei handelt es sich um einen geruchs- und gasdichten Verschluss, der jedoch Flüssigkeiten passieren lässt – was ihn vor allem für Toiletten unverzichtbar macht. Denn sonst würden die unangenehmen Gerüche aus der Kanalisation durch das Abflussrohr ins Badezimmer strömen.

Siphon reinigen: Saugglocke, Reinigungsspirale oder Gebissreiniger

Als erste Maßnahme können Sie mit einer haushaltsüblichen Saugglocke versuchen, durch den entstehenden Unterdruck Ablagerungen zu entfernen und leichte Verstopfungen aufzulösen. Als zweite Möglichkeit empfiehlt sich die Verwendung einer Rohrreinigungsspirale, die Sie in jedem Baumarkt bekommen. Mit dieser lassen sich Verkrustungen und Verstopfungen beheben. Und auch der Einsatz eines Gebissreinigers kann den gewünschten Effekt bringen – einfach zwei Tabletten in die WC-Schüssel geben und über Nacht einwirken lassen.

Anders als beim Siphon des Waschbeckens lässt sich der Geruchsverschluss beim WC nicht ohne weiteres ausbauen. Sollten die bisher erwähnten Maßnahmen keinen Erfolg bringen, ist es besser, einen Fachmann zu konsultieren.

 Das WC sollte am besten täglich geputzt werden.
© djedzura/iStock/Getty Images Plus

Das WC sollte am besten täglich geputzt werden.

Toilette am besten täglich putzen

Sollte die Toilette nach der Reinigung oder dem Austausch des Siphons immer noch nach Kanal stinken, kann es sein, dass eines der Abflussrohre ein Leck hat. Bei einem solchen Rohrbruch hilft nur noch ein Sanitär-Fachmann, den Sie auf jeden Fall zurate ziehen sollten.

Grundsätzlich gilt: Wer die Toilette täglich putzt, erspart sich hartnäckige Ablagerungen, die für schlechten Geruch verantwortlich sein können. Und bei regelmäßiger Pflege dauert das Reinigen auch nicht länger als eine Minute. Das gilt nicht nur, wenn das WC nach Abfluss stinkt, sondern auch, wenn die Toilette nach Urin riecht. 

Schlechte Gerüche auf Firmentoiletten

Übrigens: Geruchsbelästigungen in komplexen Sanitäranlagen wie sie in großen Firmen, Hochhäusern oder Fitnessstudios verbaut werden, kommen oft vor, wenn neue Toiletten in den Sanitär-Kreislauf angeschlossen werden. Schuld ist dann oft eine nicht ausreichende Entlüftung innerhalb der Abwasserleitungen.

WE
Autor/-in
Wolfgang Ellermann
Wie finden Sie diesen Artikel?