So backen Sie süße Hefe-Hasen für Ostern
(2)

So backen Sie süße Hefe-Hasen für Ostern

Verwöhnen Sie Ihre Liebsten an Ostern mit einem niedlichen Hefe-Hasen. Das Backwerk aus süßem Hefeteig schmeckt zum Frühstück oder zum Oster-Kaffee. Mit unserer Anleitung gelingt das Hefegebäck auch Anfängern.

Zutaten für die süßen Hefe-Hasen:

- 500 g Mehl

- 1 Würfel Hefe

- 250 ml lauwarme Milch

- 50 g Zucker

- 75 g warme Butter

- 1 Ei

- 1 Prise Salz

- 2 geschälte Mandeln

- 2 Rosinen

- lauwarme Milch zum Bestreichen

Zubereitung der süßen Hefe-Hasen

- Die Butter und das Ei etwa eine Stunde vor dem Zubereiten des Hefeteigs aus dem Kühlschrank nehmen. 

- Das Mehl in eine Rührschüssel geben und eine Mulde in die Mitte formen.

- Die Milch lauwarm erwärmen. Vier Esslöffel davon in eine Tasse geben, die Hefe und einen Teelöffel Zucker darin auflösen. 

- Die angerührte Milch-Hefe-Mischung in das Mehl gießen. Mit etwas Mehl zu einem Vorteig anrühren. Etwa 15 Minuten gehen lassen.

- Den Vorteig mit dem Mehl mischen und die restlichen Zutaten dazugeben. Mit einer Küchenmaschine oder mit der Hand zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten.

- Den Teig mit einem Küchentuch abdecken und an einem warmen, zugfreien Ort gehen lassen, bis er doppelt so groß ist.

- Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

- Den Teig noch mal gut durchkneten. 

- Dann die Einzelteile für die Hefe-Hasen formen. Für den Körper eine große Kugel, Durchmesser 12 cm; für den Kopf eine Kugel, Durchmesser 7 cm; für die Pfoten vier Kugeln mit einem Durchmesser von 5 cm; zwei kleine Kugeln für die Nase mit einem Durchmesser von 2 cm; zwei Rollen für die Ohren mit rund 7 cm Länge.

- Alle Teile zusammensetzen, mit Rosinen und Mandeln das Gesicht fertigstellen und noch mal rund 30 Minuten gehen lassen. 

- Mit lauwarmer Milch bestreichen und im vorgeheizten Ofen 20 bis 30 Minuten backen. 

5 Tipps für den perfekte Hefeteig

1. Alle Zutaten für den Hefeteig sollten Zimmertemperatur haben. 

2. Der Hefeteig gelingt auch mit Trockenhefe. Der Vorteig entfällt, Hefe und Mehl einfach mischen.

3. Die Milch zum Anrühren der Hefe muss lauwarm sein. Wird es der Hefekultur zu warm (über 40 Grad Celsius), stirbt sie ab. 

4. Ein Hefeteig muss ausreichend ruhen  - am besten abgedeckt an einem warmen, zugfreien Ort. 

5. Hefeteig muss lange geknetet werden – rund fünf bis zehn Minuten.

Disclaimer: Dieser Text enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle individuellen Fragen, die Sie zu Ihrer Erkrankung oder Therapie haben, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.

Profilbild von Martina Schüttler-Hansper
Autor/-in
Martina Schüttler-Hansper

Martina Schüttler-Hansper ist freie Journalistin und hilft Unternehmen dabei, ihre Webauftritte erfolgreich zu gestalten – mit onlinegerechten Texten, die Kunden gerne lesen. Spezialisiert ist sie auf die Themengebiete Lifestyle, Küche und Kochen, Gesundheit, Nachhaltigkeit sowie Garten. Als ausgebildete Lehrerin schreibt sie zudem kenntnisreich über Themen rund um Schule und Bildung.

Schreiben und digitale Medien sind ihre Leidenschaft – sowohl privat als auch beruflich. Mit dem Online-Journalismus angefangen hat sie bereits Ende der 90er als Redakteurin bei T-Online in Darmstadt. Seit Anfang 2018 ist sie selbstständig und unterstützt unter anderem die Technische Universität Darmstadt, das Portal deutschland.de sowie verschiedene Agenturen.

Wie finden Sie diesen Artikel?