Sexuelle Unlust bei Frauen:  5 Tipps, um der Libido auf die Sprünge zu helfen
(10)

Sexuelle Unlust bei Frauen: 5 Tipps, um der Libido auf die Sprünge zu helfen

Als Klischee ist sexuelle Unlust bei Frauen der Inhalt zahlreicher dummer Witze. Dabei weiß jede Betroffene, dass dieses Thema alles andere als lustig ist. Ehe Sie aber an sich selbst oder an Ihrer Beziehung zweifeln, sollten Sie unsere Tipps durchgehen.


1. Schließen Sie körperliche Ursachen aus


Gehen Sie zum Arzt und erzählen Sie ihm, seit wann Sie keine Lust mehr haben. Geben Sie an, welche Medikamente Sie einnehmen, und lassen Sie sich durchchecken. Sexuelle Unlust bei Frauen ist manchmal ganz einfach auf bestimmte Wirkstoffe oder auf eine Zyste im Genitaltrakt zurückzuführen. Auch eine Depression kann Auslöser eines Libidoverlusts sein. Adressen von Gynäkologen in Ihrer Nähe finden Sie unter diesem Text.


2. Schaffen Sie Raum für Zweisamkeit


Job, Kinder, Haushalt, Oma, Verabredungen – manchmal haben Sie so viel zu tun, dass für den Liebsten nur ein Lächeln im Vorbeirauschen bleibt? Kein Wunder, dass Ihnen nicht nach Sex zumute ist. Schließlich handelt es sich um einen sehr intimen, leidenschaftlichen Akt, auf den Sie sich erst einmal einlassen müssen. Schaffen Sie sich feste Zeiten dafür: Vereinbaren Sie Sex-Dates. Nehmen Sie sie ernst und erfreuen Sie sich am Wiedererwachen der Lust.


3. Sexuelle Unlust bei Frauen durch Streit


Streit ist in einer Beziehung manchmal notwendig. Sind die Konflikte allerdings an der Tagesordnung und werden sie nicht ausgeräumt, können sie sich als Lustkiller erweisen. Weisen Sie darauf hin, dass Sie sich unter diesen Umständen Ihrem Partner zu fern für Sex fühlen, und finden Sie gemeinsam eine Lösung für Ihre Probleme.


4. Die Fantasie neu entfachen


Sexuelle Unlust bei Frauen entwickelt sich oft über einen langen Zeitraum hinweg. Dann müssen Sie erst langsam wieder lernen, wie gut sich die Lust anfühlt. Versuchen Sie es mit erotischer Literatur oder entsprechenden Filmen – Sie werden schon merken, was Ihre Fantasie beflügelt. Legen Sie ruhig selbst Hand an, ehe Sie Ihren Liebsten dazu holen.


5. Wünsche äußern oder zeigen


Manchmal ist sexuelle Unlust bei Frauen darauf zurückzuführen, dass der Sex mit dem jeweiligen Partner einfach nicht so prickelnd ist. Sagen Sie ihm, was Sie sich wünschen – und wenn Sie sich das nicht trauen, führen Sie seine Hände. Zusammen können Sie so einiges lernen.

Disclaimer: Dieser Text enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle individuellen Fragen, die Sie zu Ihrer Erkrankung oder Therapie haben, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.

GS
Autor/-in
Gisèle Schneider
Wie finden Sie diesen Artikel?