Gesünder Leben
mann und frau bei schnee im wald am wandern
© blyjak/ iStock / Getty Images Plus
Letztes Update am: 

Outdoor Kleidung im Winter: Das brauchen Sie für eine Winterwanderung

Auf geht's zur Winterwanderung! Was gibt es schöneres, als die frische Luft und der Anblick der wunderschönen Natur bei einem winterlichen Outdoor Trip. Um dabei nicht mit Erkältung nach Hause zu kommen, sollten Sie die richtige Winter Outdoor Kleidung anziehen.

Outdoor Kleidung Winter: Nutzen Sie Funktionsmaterial

Viele machen bei einer winterlichen Wanderung den Fehler und nutzen dazu ihre Alltagsbekleidung. Das sollten Sie in jedem Fall vermeiden! Eine Jeans beispielsweise ist nicht wasserabweisend - dringt also Feuchtigkeit ein, wird der Rest der Winterwanderung bei niedrigen Temperaturen eher zur Qual, als zum Vergnügen. 

Outdoorbekleidung für den Winter besteht meistens aus Funktionsmaterial. Merinowolle, Polyester und Polyamid zählen dabei zu den beliebtesten und meist angewendeten Stoffen für die Bekleidung. Die feuchtigkeitsregulierende Wirkung wird durch den Transport körpereigener Flüssigkeit (Schweiß) nach außen erzielt, während die Outdoorbekleidung selbst trocken bleibt.

Outdoor Kleidung Winter von Kopf bis Fuß

Es macht deshalb Sinn, wenn Sie sich vor Ihrer Outdoor Wanderung nicht nur eine Softshell Jacke zulegen, sondern auch Ihre untere Kleidung aus klimaregulierendem Material besteht. Auch lohnt es sich, wenn Sie sich Mütze, Handschuhe und Socken aus entsprechendem Stoff besorgen. Denn gerade bei körperlicher Betätigung kann es an den Füßen und an der Stirn zu unangenehmen Schweißausbrüchen kommen. Ein Multifunktionstuch können Sie als Kälteschutz für Ihren Hals verwenden. Das ist eine Art Schlauchschal aus Funktionsmaterial. 

Die Auswahlmöglichkeiten für Ihre Winterkleidung sind vielfältig: So können Sie sowohl auf Funktionshosen als auch Funktionsunterwäsche und spezielle Jacken zurückgreifen. Dabei müssen Sie nicht unbedingt teure Skijacken kaufen, denn viele Menschen haben ohnehin eine Softshell Jacke im Kleiderschrank. Diese eignet sich perfekt für Ihre winterliche Wanderung. 

© Sandra Dombrovsky/iStock / Getty Images Plus

Softshelljacken sind wasserabweisend und eignen sich prima für winterliche Outdoor-Touren.

Outdoor Kleidung Winter: Softshell statt Hardshell

Aufgrund der niedrigen Temperaturen bei einer Outdoor Wanderung im Winter greifen viele auf Hardshell Jacken zurück, in dem Glauben, dass diese am besten vor der Kälte und Feuchtigkeit schützt. Das Problem dabei: Hardshell Jacken verfügen über eine wasserdichte und laminierte Membran, die allerdings nicht wirklich atmungsaktiv ist. Die Folge ist, dass viele bei sportlichen Betätigungen im Freien anfangen, unkontrolliert zu schwitzen. Auch wenn eine Hardshell vor Wind und Wetter schützen mag - das Schwitzen bei niedrigen Temperaturen kann im Endeffekt dazu führen, dass Sie sich erkälten. 

Deshalb ist eine etwas dickere, mit Fleece gefütterte Softshell Jacke die beste Bekleidung für eine Wandertour im Winter. Das Material Softshell besteht in der Regel aus mehreren Materialien, die schichtweise übereinander laminiert wurden. Zudem ist es elastisch, schützt vor Wind, ist wasserabweisend und atmungsaktiv - so sind sowohl Bewegungsfreiheit als auch der Schutz vor Feuchtigkeit und ungehemmter Schweißbildung gewährleistet.  

Im Übrigen gibt es auch Softshell Hosen. Um Ihre Wanderbekleidung also abzurunden, lohnt es sich, auch hier auf den Allrounder-Stoff zurückzugreifen. 

Outdoor Kleidung Winter: Das Zwiebelprinzip anwenden

Ihre Bekleidung sollte bei einer Outdoor Wanderung im Winter nicht nur aus entsprechendem atmungsaktivem und wasserabweisendem Material bestehen. Auch macht es Sinn, wenn Sie sich nach dem sogenannten "Zwiebelprinzip" anziehen. Kleiden Sie sich dem Zwiebelprinzip entsprechend, tragen Sie also mehrere Schichten der Funktionskleidung übereinander. Diese Schichten schützen Sie besser vor Wind, Kälte und Feuchtigkeit als wenn Sie eine einzelne, dicke Jacke anziehen, denn sie erfüllen gleich mehrere Funktionen

  1. Die unterste Schicht besteht in der Regel aus Funktionsunterwäsche, welche die Schweißbildung reguliert und Körperflüssigkeit nach außen trägt, ohne dabei selbst nass zu werden. Meist handelt es sich dabei um ein langes Unterhemd sowie um eine lange Unterhose.
  2. Die mittlere Schicht sollte eine sogenannte Isolationsschicht sein. Je nach Ausfertigung besteht die Bekleidung hier aus einem dünneren Fleece-Stoff, der im Winter vor allem vor Kälte schützen soll. Es gibt viele verschiedene Auswahlmöglichkeiten für diese Art der Bekleidung. Sowohl für Damen als auch für Herren gibt es reichlich Angebote in den verschiedensten Farben. Lassen Sie sich dahingehend in einem Outdoor-Laden in Ihrer Nähe beraten. 
  3. Die obere Schicht fungiert meistens als Schutz vor Wind und Feuchtigkeit. Gerade im Winter, wenn bei Ihrer Wanderung vielleicht sogar Schnee liegt, ist diese Funktion elementar. 
© Halfpoint/iStock / Getty Images Plus

Bei der Auswahl Ihrer Schuhe sollten Sie vor allem auf Kälte- und Feuchtigkeitsschutz achten.

Outdoor Kleidung Winter: Die Schuhe nicht vergessen

Je nach dem, ob Sie die Outdoor Wanderung im Winter in die Berge oder in den Wald verschlägt, sollten Sie sich ein entsprechendes Schuhwerk zulegen. Egal in welchem Fall, wichtig sind stabile Schuhe, die gleichzeitig vor Kälte schützen. Denn kalte Füße sind so ziemlich das unangenehmste, was einem während des Wanderns passieren kann. 

Erfolgt Ihre Wandertour in bergigen Gebieten, sollten Sie auf stabile Wanderschuhe zurückgreifen. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn Sie mal ein wenig klettern müssen: Die Schuhe sind so stabil konstruiert, dass sie nicht so schnell umknicken. Die Verletzungsgefahr wird also erheblich gesenkt. 

Beim Wandern in eher flacheren Waldgebieten müssen Sie zwar keine dicken Wanderschuhe anziehen, dennoch sollten die Schuhe extra für Outdoor Aktivitäten im Winter geeignet sein. Im Outdoor Laden finden Sie Schuhe, die vor Kälte schützen und gleichzeitig stabil genug sind, um auch mal unebene Wege problemlos zu überqueren. 

Tipp: Bei der Vielzahl an Auswahlmöglichkeiten für Outdoor Schuhe sollten Sie auch darauf achten, dass die Schuhe eine gute Atmungsaktivität aufweisen können. 

Disclaimer: Dieser Text enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle individuellen Fragen, die Sie zu Ihrer Erkrankung oder Therapie haben, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.
Wie finden Sie diesen Artikel?