DIY: 3 weihnachtliche Peelings für die trockene Winterhaut
© EasterBunnyUK/iStock/Getty Images Plus
(2)

DIY: 3 weihnachtliche Peelings für die trockene Winterhaut

Die gemütliche Weihnachtszeit bietet allen Grund, um sich zu Hause einzukuscheln und sich selbst etwas Gutes zu tun. Wie wäre es mit 3 schnellen und wirkungsvollen weihnachtlichen Peelings für die trockene Winterhaut?

Winter-Zucker-Peeling

Um ein weihnachtliches Winter-Zucker-Peeling herzustellen, müssen Sie lediglich eine homogene Masse aus weißem Zucker, braunem Zucker, ein wenigKokosöl, Kakaopulver und Lebkuchengewürz zusammenmischen. Die fertige Masse können Sie sowohl als Gesichts- als auch als Bodyscrub nutzen. Der grobe Zucker sorgt dabei für die Entfernung von Hautunreinheiten und überschüssiger Schuppen während das fetthaltige Kokosöl der im Winter schnell trockenen Haut intensive Feuchtigkeit spendet. Das Lebkuchengewürz verleiht dem ganzen ein weihnachtliches Aroma. 

Ein Winter-Zucker-Peeling bringt ein weihnachtliches Aroma mit sich und pflegt Gesicht und Körper nachhaltig.
© EasterBunnyUK/iStock/Getty Images Plus

Ein Winter-Zucker-Peeling bringt ein weihnachtliches Aroma mit sich und pflegt Gesicht und Körper nachhaltig.

Kaffee-Zimt-Peeling 

Für die Herstellung eines Kaffee-Zimt-Peelings benötigen Sie ähnliche Zutaten: Sie vermengen braunen Zucker mit Kaffeesatz und Zimtpulver und geben dem ganzen zum Halt ein wenig Kokosöl hinzu. Das Koffein im Kaffeesatz ist ein Antioxidans. Das bedeutet, dass es unterstützend wirkt, Giftstoffe auszuscheiden und die Reproduktion neuer, gesunder Zellen begünstigt. Auch die im Zimt enthaltenen Antioxidantien sorgen für ein ebenmäßiges, glattes und schönes Hautbild. 

Effektiv gegen Giftstoffe: Ein Kaffee-Zimt-Peeling.
© iprogressman/iStock/Getty Images Plus

Effektiv gegen Giftstoffe: Ein Kaffee-Zimt-Peeling.

Vanille-Zitronen-Peeling

Zu Weihnachten gehört neben dem Geruch von Mandarinen und Lebkuchen auch Vanille. Warum nicht also ein winterliches Zitronen-Vanille-Peeling selbst machen? Dazu vermischen Sie den Abrieb einer Vanilleschote mit ein wenig Zucker, Kokosöl und einer ausgepressten Zitrone.

Vanille ist neben des weihnachtlichen Aromas auch in der Wirkungsweise sinnvoll: Die sonst so gern verzehrte Backzutat kann auch für die Hautpflege verwendet werden. Vanille gilt nämlich als antiseptisch und soll deshalb entzündungshemmend und auch gegen Hautkrankheiten wie Pilze verwendet werden. 

Auch Zitrone gilt als wahrer Wunderbringer hinsichtlich Hautpflege, denn auch sie wirkt zum einen antibakteriell und zum anderen versorgt sie die Haut mit reichlich Vitamin C, was einen Anti-Aging-Effekt bewirken soll.

Der hinzugefügte Zucker sorgt einerseits für den Scrub-Effekt des Peelings und optimiert andererseits das Hautbild. Das liegt an dem im Zucker enthaltenen Inhaltsstoff Glycolsäure, welcher die Produktion von Collagen anregt. Das feuchtigkeitsspendende Kokosöl lässt das Ganze zu einer homogenen Masse werden. 

Vanille muss nicht nur zum Backen verwendet werden: Wie wäre es stattdessen mit einer aromatischen Hautpflege? 
© -lvinst-/iStock/Getty Images Plus

Vanille muss nicht nur zum Backen verwendet werden: Wie wäre es stattdessen mit einer aromatischen Hautpflege? 

Disclaimer: Dieser Text enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle individuellen Fragen, die Sie zu Ihrer Erkrankung oder Therapie haben, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.

Wie finden Sie diesen Artikel?